Schnellauswahl
Gerhard Hofer

Gerhard Hofer

Meinung

Führt die Coronakrise direkt in einen neuen Kalten Krieg?

Die USA haben große Teile des Coronamittels Remdesivir aufgekauft, und die Europäer schäumen und finden das unfair statt selbst strategisch vorzugehen.

Economist

Mahrer: Steuern bis ins nächste Jahr stunden

Wirtschaftskammerpräsident Mahrer will unter allen Umständen selbst einen Mini-Lockdown in Österreich vermeiden und Zukunftsmärkte im Kaukasus und in Afrika erschließen.

Economist

Gerhard Kracher: Ich bin für jede Hilfe vom Staat dankbar

Gerhard Kracher zählt zu den renommiertesten Winzern Österreichs. Mit der Presse am Sonntag spricht er über schlaflose Nächte und 11.000 verlorene Flaschen Wein. Staatshilfen nimmt er in Anspruch, er erwartet sie aber nicht.

Economist

Voest-Chef: Wir suchen noch Lehrlinge

Die Voestalpine musste knapp 2000 Mitarbeiter abbauen, die Lehrlingsausbildung wird aber nicht reduziert. Von den knapp 50.000 Beschäftigten weltweit sind aktuell zwölf an Covid-19 erkrankt, berichtet Voest-Chef Eibensteiner.

Economist

Justiz und FMA ermitteln gegen AMS-Manager

Der steirische AMS-Konzern geriet ins Visier der Ermittler. Der Vorwurf des Insiderhandels steht im Raum.

premium

Wirecard: Ein Erdbeben für die Finanzwelt

Nach der vorübergehenden Festnahme von Ex-Wirecard-Chef Markus Braun fragen sich viele, warum Wirtschaftsprüfer und Finanzmarktaufsicht so lange nicht bemerkt haben, dass etwas mit den Bilanzen des DAX-Konzerns faul ist.

Economist

Markus Braun: Opfer seiner Unfehlbarkeit

Beim Finanzskandal beim deutschen Techkonzern Wirecard ist noch vieles im Dunkeln. Ein gigantischer Betrugsfall zeichnet sich ab. Im Zentrum steht der Wiener Markus Braun. Ein Visionär zwischen Genialität und Inkompetenz.

Economist

IV-Präsident Knill: Es ist legitim, dass der Staat eingreift

Die Staatshilfen sollen nicht durch neue Steuern, sondern durch Effizienzsteigerung in der Verwaltung zurückverdient werden, sagt der neue IV-Präsident Georg Knill. Er hält temporäre staatliche Eingriffe durchaus für sinnvoll.

Economist

Berndt May: Ich war immer ein Geldmensch

Berndt May war früher Managing Director bei JP Morgan Österreich. Jetzt handelt er mit teuren Weinen, obwohl er bis zu seinem 35. Lebensjahr keinen Tropfen Alkohol getrunken hat.

Meinung

Denkmäler in der Krise

Die weltweiten Proteste nach der Tötung des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz führen nun also dazu, dass Denkmäler gestürzt werden.

Economist

Wer fliegen kann, der will auch fliegen

Viele Österreicher werden wie geplant ihren Sommerurlaub antreten. Die schon tot geglaubten Reisebüros erleben eine Auferstehung. Viele Unsicherheiten bleiben aber.

Economist

McFit-Gründer Rainer Schaller: Ich liebe das Wort Bodybuilding

Rainer Schaller gründete das international tätige Fitnessunternehmen McFit. Mit der Presse spricht er über eine Jugend, die keine Krise kennt, über Staatshilfen und über die Schwierigkeit, Ängste abzulegen.

Economist

Statistik-Austria-Chef Thomas: Sterblichkeit war zehn bis 15 Prozent höher

Der neue Statistik-Austria-Chef Tobias Thomas erklärt, warum Statistiken in der Corona-Krise so ein Politikum sind und warum die Armutsgefährdungsquote sinken könnte, wenn es in der Krise den Menschen schlechter geht.

Economist

Angst vor arbeitslosen Jugendlichen

Im Mai waren 517.000 Menschen in Österreich arbeitslos, das waren zwar um 45.000 weniger als im April, doch vor allem junge Leute haben Probleme, einen Job zu finden.

Economist

Hotel Sacher will Schanigarten im Winter

Im Hotel Sacher laufen die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung auf Hochtouren. Bis Mitte Juli dürften 80 Prozent der heimischen Hotels ebenfalls wieder den Betrieb aufnehmen.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›