Schnellauswahl
Gudula Walterskirchen

Gudula Walterskirchen

Meinung

Warum das unsägliche C-Wort jetzt auf Sommerpause gehen sollte

Seit Monaten wird Alarmismus betrieben. Dabei wäre es höchste Zeit, dass in der Berichterstattung der Medien wieder das rechte Maß einkehrt.

Meinung

Gefährliche Sprengkraft zorniger junger Männer ohne Zukunft

Die Unruhen in den USA und in Europa mögen ideologisch verbrämt sein. Ihre Ursachen sind Frustration, Wut und mangelnde Perspektive.

Meinung

Bitte im Herbst kein Schulchaos mehr! Und Pädagogen statt Tablets

Die Öffnung der Schulen war richtig. Der Alltag war allerdings chaotisch. Zu viele und widersprüchliche Vorgaben verunsicherten Direktoren, Lehrer und Schüler.

Meinung

Am Boden und in der Luft wird mit zweierlei Umweltmaß gemessen

Wieso sind Transit, Lärm, Ruß und Abgase am Boden ganz pfui, beim Fliegen aber egal oder ganz toll? Eine Polemik.

Meinung

Eine ängstliche Kirche kann in der Krise schwerlich Mut machen

Durch die Coronakrise wurden latente Schwachstellen in der Kirche und in der Glaubenspraxis, aber auch eine latente Religionsfeindlichkeit offenbar.

Meinung

Wir brauchen Krisenmanagement und einen Plan, keine Machtspiele!

Inmitten der Wirtschaftskrise beschäftigen sich Parteien mit Taktik und Vorwahlkampf. Die Grünen haben die Technik der Machtmaximierung schnell gelernt.

Meinung

Virologen und Mathematiker sind keine allwissenden Problemlöser

Die Politik will sich die Wissenschaft dienstbar machen, ohne deren Grundsätze zu beachten. Das muss zwangsläufig schiefgehen.

Meinung

Eltern als Krisenmanager und ihre unbemerkte Selbstaufopferung

Familien sind gerade in Krisen unentbehrlich, brauchen aber mehr Anerkennung und Unterstützung. Auch wenn das Virus wieder fort ist.

Meinung

Frühjahr 1945: Hoffen auf die Amerikaner Angst vor den Russen

Das Kriegsende war nicht nur von Freude, sondern auch von Angst geprägt. Die Nachwirkungen sind bis heute erkennbar.

Meinung

Welchen Wert hat das Leben Schwerkranker und Alter für uns?

Vor wenigen Wochen forderte man noch das Recht auf Beihilfe zum Suizid für Schwerkranke. Dann legte man zu ihrem Schutz eine Volkswirtschaft lahm.

Meinung

Ja, auch in der neuen Realität muss man kritische Fragen stellen

Die Auswirkungen der Coronakrise werden immer dramatischer. Soll sie bewältigt werden, muss man kritische Stimmen hören und alles ständig hinterfragen.

Meinung

Nein, Herr Innenminister, wir sind nicht die Gefährder!

Die Politik droht uns und macht selbst die gefährlichsten Fehler. Fehlende Schutzkleidung und Tests bei Pflegern und Ärzten gefährden Patienten und Personal.

Meinung

Ausnahmezustände erzeugen Angst, und Angst ist auf Dauer gefährlich

Angst macht krank, vor allem, wenn sie zur Panik wird und zu lange andauert. Deshalb sollten wir möglichst bald zur Normalität zurückkehren.

Meinung

Die wahren Helden der Krise werden nicht wertgeschätzt

Öffentliche Belobigungen sind wichtig. Noch wichtiger wäre eine nachhaltige Änderung in der Entlohnung dieser Branchen.

Meinung

Hau den Lukas! Warum die Besten die Politik lieber meiden

Erfolgreiche und qualifizierte Persönlichkeiten stellen sich für ein politisches Amt nicht oder allenfalls nur zögerlich zur Verfügung. Und das aus gutem Grund.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›