Judith Hecht

Judith Hecht

Economist

Causa Glücksspiel: Razzien bei zwei Ex-Finanzministern

In der Causa um die Bestellung des FPÖlers Peter Sidlo zum Casinos-Finanzvorstand hielten die Ermittler nun bei Ex-Finanzminister Hartwig Löger, dessen Ex-Generalsekretär Thomas Schmid sowie bei den Casinos-Aufsichtsräten Walter Rothensteiner und Josef Pröll Nachschau. Grund ist eine brisante Aktennotiz.

Economist

Holzmann fühlt sich unfair behandelt

Der Anwalt des Gouverneurs beschwert sich über Georg Krakow, den Ermittler der Nationalbank. Er habe seinen Mandanten, Robert Holzmann, voreingenommen und unfair befragt.

Economist

Holzmann muss auf Büroleiterin verzichten

Der OeNB-Chef übernimmt den Büroleiter seines Vorgängers.

Economist

Das Wohnungs eigentums gesetz ist verstaubt

Das geltende Wohnungseigentumsgesetz lässt es kaum zu, dass ökologische Maßnahmen umgesetzt werden. Denn die Eigentümer müssen sie einstimmig beschließen. Doch traute Eintracht ist unter Wohnungseigentümern die Ausnahme.

Economist

Österreich ist ein guter Platz zum Wohnen

Wohnen ist viel teurer geworden. Dennoch ist in Österreich Wohnraum günstiger als in vielen anderen EU-Ländern. Und obwohl die Preise gestiegen sind, haben wir heute mehr Platz als je zuvor.

Economist

Reichtum ist ungerecht

Der deutsche Philosoph Christian Neuhäuser hält Einkommen-, Vermögens- und Erbschaftssteuern von bis zu 100 Prozent für unumgänglich, um die weltweite Armut zu bekämpfen. Über die Ideen eines Reichtumskritikers.

Economist

GmbH-Geschäftsführer: Wie viel Sorgfalt muss sein?

Für nicht bezahlte Abgabenschulden der Gesellschaft kann der Geschäftsführer persönlich haften - und zwar mit seinem gesamten Privatvermögen.

Kultur

Nikolaus Bachler: Eitelkeiten habe ich gern

Er sei kein Intellektueller und kein Stratege, sagt der Intendant der Bayrischen Staatsoper, Nikolaus Bachler. Intuition sei seine große Stärke. Der Steirer wird ab 2022 Dirigent Christian Thielemann als künstlerischer Leiter der Osterfestspiele Salzburg nachfolgen. Das sorgte medial für große Aufregung. Nicht jedoch bei Bachler. Ich bin in meinem Tun schon gefestigt, sagt er.

Economist

Zeugen und Anwälte wie viel Kontakt ist erlaubt?

Lange Zeit galt die goldene Regel, dass Anwälte mit Zeugen kein Wort wechseln sollen, schon gar nicht vor der gerichtlichen Einvernahme. Allerdings lässt sich das in der Praxis oft nicht vermeiden und ist überdies auch gar nicht verboten. Das zeigt auch der Buwog-Prozess.

Economist

Direktvergaben an ÖBB: Teilerfolg für die Westbahn

Die Direktvergabe an die ÖBB für die Personenbeförderung in der Ostregion darf nicht von zehn auf 15 Jahre verlängert werden, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

Rechtspanorama

Warum der EuGH Google anders behandelt

Facebook kann dazu verpflichtet werden, weltweit Hasspostings zu suchen und zu entfernen, entschied der EuGH jüngst. Anderes gilt für Google. Die Suchmaschine muss Links, die EU-Bürger gelöscht haben wollen, nicht global löschen.

Kultur

Johannes Krisch: »Ich hasse mich«

30 Jahre lang stand er auf der Burgtheater-Bühne. Nun braucht er aus Selbstachtung für eine gewisse Zeit Abstand von dem Haus. Ein Gespräch über große Wunden, Ausbeutung und Selbstliebe.

Economist

Auch Schadenersatz-Zahlungen können steuerlich absetzbar sein

Ein Geschäftsführer verhielt sich pflichtwidrig und musste seiner Gesellschaft Schadenersatz zahlen. Steuerrechtlich wusste er sich gut zu helfen.

Ausland

Hasspostings: Glawischnig besiegt Facebook

Erklärt ein nationales Gericht ein Posting auf Facebook für rechtswidrig, kann es die Internetplattform verpflichten, den Kommentar nicht nur in diesem Land, sondern auch alle sinngleichen Beleidigungen weltweit zu eliminieren.

Economist

Finanzminister Müller: Die Beschlüsse der letzten Wochen tun weh

Die Wahlzuckerln des Nationalrats der vergangenen Wochen werden sich bis 2023 dramatisch auswirken, sagt Finanzminister Eduard Müller. Die Politik sei eben nicht lernfähig.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›