Schnellauswahl
Köksal Baltaci

Köksal Baltaci

Chronik

Wie die Ärztekammer die Stadt Wien erpresste

Damit die Ärztekammer auf eine provokante Plakatkampagne mit einer verwelkten roten Nelke und dem Slogan Alarmstufe rot für Wiens Gesundheit" verzichtet, machte die Stadt Ende vergangenen Jahres weitreichende Zugeständnisse und griff dafür tief in die Tasche.

Chronik

Unternehmer in Wien: Aus für Selbstbehalt bei Arztbesuchen

Wer in Wien regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung geht und die mit seinem Hausarzt definierten Gesundheitsziele erreicht, zahlt ab sofort keinen Selbstbehalt mehr.

Meinung

Alltagsrassismus nicht nur mit Befindlichkeiten erklärbar

Alma Zadi ist Akademikerin, spricht perfekt Deutsch, blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück und wird dennoch angefeindet. Ein Widerspruch? Nein!

Chronik

Rassismus im Alltag: Sechs Betroffene erzählen von ihren Erlebnissen

Ob Mediziner, Universitätsdozenten, Fernsehmoderatoren oder Politiker vor rassistischen Äußerungen und Übergriffen im Alltag ist niemand mit Migrationshintergrund gefeit. Unabhängig davon, wie erfolgreich oder wie gut integriert die Menschen sind.

Chronik

Krankheiten im Gesundheitssystem

Ob im niedergelassenen oder im Spitalsbereich das Gesundheitssystem ist ein Patient mit vielen Leiden. Eine Heilung scheint möglich, wird aber teuer.

Meinung

Rassismus ist keine Frage der Wahrnehmung

Diskriminierung oder Kränkung was war zuerst da? Die Sensibilisierung gegenüber rassistischen Äußerungen, die derzeit auf Facebook und Twitter zu beobachten ist, geht von der falschen Prämisse aus.

Chronik

Hass außer Kontrolle: Das Muhammed-Missverständnis

Einer der häufigsten Babynamen Wiens ist alles andere als ein religiöses Statement. Die FPÖ ortet dennoch die Islamisierung der Stadt und fängt sich eine Anzeige wegen Verhetzung ein.

Meinung

Die fragile Solidarität mit Betroffenen von Rassismus

Am Anfang kennt das Mitgefühl keine Grenzen. Irgendwann dreht man sich um und merkt, dass man allein dasteht.

Meinung

Auto, Kanal, Flughafen: Warum Erdoan auf Prestigeprojekte setzt

Dem türkischen Präsidenten gelingt es mit seinen Großprojekten seit jeher, dem arg in Mitleidenschaft gezogenen Ego der Bevölkerung zu schmeicheln.

Chronik

In absurder Weise durch Eigeninteressen motiviert: Ärzte kritisieren Apotheker

Die Forderung der Apothekerkammer-Präsidentin, Bereitschaftsdienste durch die öffentliche Hand zu finanzieren, bezeichnet die Ärztekammer als keine taugliche und tragfähige Lösung. Sie spricht sich stattdessen für mehr ärztliche Hausapotheken aus.

Meinung

Gefangen in der Herrlichkeit Wiens

Wien weist bekanntermaßen eine sehr hohe Lebensqualität auf. Na dann ist ja alles bestens.

Chronik

Vier von zehn Zuwanderern leben in Wien

In Wien stammen die meisten Migranten aus Serbien, der Türkei sowie Deutschland. Österreichweit belegten beim Zuzug im vergangenen Jahr rumänische Staatsbürger Platz eins, wie aus der aktuellen Bundesländerstatistik des Österreichischen Integrationsfonds hervorgeht.

Meinung

Nach Pflegekräften sollten Straßen und Spitäler benannt werden

Der Bedarf an Fachkräften steigt, aber es fehlen sowohl Ausbildungsstellen als auch Bewerber. Die Dienstleistung am Menschen verdient mehr Anerkennung.

Innenpolitik

Was sich 2020 in der Pflege ändert

Das Pflegegeld wird angehoben, auf Pflegekarenz sowie -teilzeit gibt es einen Rechtsanspruch. Der Bedarf an Fachkräften steigt in den kommenden Jahren massiv an, ebenso wie die Kosten.

Chronik

Krebspatienten: Nach Hause kommen als Medizin

Der achtjährige Mattis verbringt Weihnachten zu Hause. So, wie praktisch alle Patienten des St. Anna Kinderspitals in Wien. Und wenn nicht, kommt Weihnachten eben ins Krankenhaus.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›