Schnellauswahl
Kamil Kowalcze

Kamil Kowalcze

Economist

Doskozils Draht zur Bankenaufsicht

Die FMA meldete dem Burgenland vorab, dass die Commerzialbank Mattersburg geschlossen wird. War das gesetzeskonform?

Economist

Mehr Eigenkapital für Mittelständler

Um die nächste Phase der Corona-Krise zu bewältigen, plant die Regierung, Investitionen in kleine und mittlere Betriebe zu erleichtern. Die Banken machen sich startklar.

Economist

Klare Vorgaben für eine grüne Wirtschaft

Damit der Umstieg auf eine umweltfreundliche Wirtschaft gelingt, muss es klare Kriterien für Unternehmen und Investoren geben. Darüber hinaus braucht es Anreize, um Geldströme in nachhaltige Projekte zu leiten.

premium

Deutschland setzt Energiewende und Stromversorgung aufs Spiel

Mit der Reaktion auf den Giftanschlag auf den russischen Regimekritiker Alexej Nawalny hat Deutschland sich selbst und die EU in eine Sackgasse manövriert.

Alpbach 2020

Der Corona-Lockdown war ein Schnellkurs in Digitalisierung

Durch die Pandemie hätten viele ihre digitalen Skills verbessert, sagt Infineon-Österreich-Chefin Sabine Herlitschka. Aber das reiche nicht.

Alpbach 2020

Wie Europa von der Krise profitieren kann

Corona hat die Europäische Union in eine tiefe Krise gestürzt. Doch wenn die Mittel der milliardenschweren Hilfspakete intelligent investiert werden, können sich die EU-Staaten rasch erholen und sich dabei einen Wettbewerbsvorteil sichern.

Alpbach 2020

Der fehlende Puzzle-Teil der Energiewende

Bis 2030 soll Österreich seinen Strombedarf zur Gänze aus Erneuerbaren Energien decken. Dafür müssen alternative Energien gefördert und vor allem die Stromnetze ausgebaut werden denn die sind an ihrer Belastungsgrenze.

Economist

Die Kontrolle hat komplett versagt

Heinrich Schaller, CEO der Raiffeisen-Landesbank Oberösterreich, ärgert sich, dass sein Institut sowohl bei der Commerzialbank Mattersburg als auch bei Wirecard zur Kasse gebeten wird und fordert neue Regeln für die Aufsicht.

Economist

Mattersburg: Bargeldübergabe auf einem Parkplatz

Der ehemalige Direktor der Commerzialbank Mattersburg, Martin Pucher, soll einem Kunden der gleichzeitig Aufsichtsratsmitglied war Bargeld übergeben haben, damit dieser seine Kredite bei der Bank tilgen kann.

Economist

Autobank bekommt Aufpasser

Die nächste kleine Bank gerät in die Schlagzeilen: Die Autobank darf ihre Geschäfte nicht mehr unbeaufsichtigt durchführen. Eine Vorsichtsmaßnahme, heißt es.

Economist

Österreichs Banken horten Geld

Die österreichischen Banken haben knapp 67 Milliarden Euro bei der EZB liegen so viel wie nie zuvor. Der Grund: günstige Konditionen und um für die nahe Zukunft gewappnet zu sein.

Economist

Gerald Fleischmann: Kleine Banken sind strukturelles Risiko

Gerald Fleischmann, Generaldirektor der Volksbank Wien, sieht zwar bei seinen Kunden überraschend hohe Cashbestände, erwartet aber noch heuer die Insolvenzwelle.

Economist

Commerzialbank Mattersburg: Die Geschichte des Martin Pucher

Der Hauptakteur der Bilanzfälschungen der Commerzialbank Mattersburg, Martin Pucher, wendet sich erstmals an die Öffentlichkeit und bringt einige Überraschungen. Angefangen hat es 1992 unter dem Dach von Raiffeisen.

Economist

Banken zahlen für Commerzialbank

Österreichs Kreditinstitute werden über die Einlagensicherung für die Bilanzfälschung der Commerzialbank Mattersburg aufkommen müssen. Was die Banker davon halten.

Economist

Raiffeisen-Vorstand Hauer: Haben die Chance, in Wien anzugreifen

Martin Hauer, Retail-Vorstand der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, stellt fest, dass Unternehmen nicht mehr investieren, greift die Konkurrenz in Wien an und erklärt, ob eine Commerzialbank-Causa bei Raiffeisen möglich wäre.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›