Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Kamil Kowalcze

Kamil Kowalcze

Economist

Notenbank: Österreichs Finanzmarkt bleibt stabil

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) geht davon aus, dass die Finanzbranche die im kommenden Jahr anstehenden Insolvenzen bewältigen wird. Dennoch gibt es eine Diskrepanz zwischen der Stimmung auf den Finanzmärkten und der Realwirtschaft.

Economist

Hengster: Es wird Gewinner und Verlierer geben

Ingrid Hengster ist als Vorständin der Förderbank KfW für die Abwicklung der Corona-Hilfen in Deutschland zuständig. Die gebürtige Österreicherin glaubt, dass viele Betriebe besser aufgestellt sind als erwartet, und hält die bestehenden Hilfen für ausreichend.

Economist

Vermögende werden in Österreich gut beraten

Österreichs Banken haben einen guten Ruf in der Vermögensberatung. Vier heimische Kreditinstitute haben es heuer in ein renommiertes Vermögensberater-Ranking geschafft, eines ist unter den Top10.

Economist

Nachhaltiges Sparen für Kleinkunden?

Österreichs Banken bieten zwar einige nachhaltige Fonds an, das Angebot für Retail-Kunden ist aber überschaubar.

Unternehmen

Wir sind mit einem hellen blauen Auge davongekommen

Kärntens Landeshauptmann, Peter Kaiser, hält es für angebracht, neue Schulden zu machen, verteidigt die Privatisierung des Flughafens und schlägt vor, eislaufen zu gehen.

Unternehmen

Kärnten bekämpft die Pandemie mit hohen Ausgaben

Die Coronapandemie zwingt die öffentliche Hand dazu, mit Investitionen gegenzusteuern. So plant auch Kärnten, bis 2024 neue Schulden aufzunehmen, um den Einbruch der Wirtschaft abzufangen. Die Verschuldung dürfte auf fünf Mrd. Euro steigen.

Economist

Corona nicht Hauptrisiko für Österreichs Banken

Österreichs Banken müssen wegen der Coronapandemie hohe Risikovorsorgen treffen, haben diese aber bisher gut verkraftet. Ein viel größeres Problem ist dagegen ihre niedrige Profitabilität.

Economist

Commerzialbank Mattersburg: Täuschung bis zur letzten Instanz

Sogar die Abschlussprüfer der Commerzialbank Mattersburg wurden in den vergangenen Jahren mehrmals geprüft. Trotzdem entdeckte niemand die jahrzehntelangen Bilanzfälschungen im Burgenland.

Economist

Österreichs Privatbanken büßen Dominanz ein

Nach dem Prinzip des Mystery Shoppings ließen sich geschulte Testpersonen in 76 Privatbanken in Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz beraten. Österreichische Kreditinstitute haben in puncto Nachhaltigkeit Aufholbedarf.

premium

Österreich hält seinen Wohlstand

Trotz der größten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg haben Österreicher ihren Wohlstand nicht eingebüßt dank ihres Konsum- sowie Sparverhaltens und staatlicher Hilfen.

Economist

Banken flüchten aus der Einlagensicherung

Rund 550 Millionen Euro hat es die Bankbranche heuer gekostet, für die Verfehlungen der Commerzialbank und Ex-Meinl-Bank einzustehen. Raiffeisen und Volksbanken haben genug und ziehen die Konsequenzen.

Economist

Commerzialbank: Prüfern droht die Pleite

Haben die Abschlussprüfer der Commerzialbank Mattersburg vorsätzlich gehandelt, ist die Insolvenz kaum abwendbar.

Economist

Commerzialbank: Holzmanns Lehren

Für OeNB-Gouverneur Robert Holzmann sind die Bankenprüfer nicht die Polizei, Bankenpleiten unvermeidbar und die Einlagensicherung reformbedürftig.

Innenpolitik

Peter Kaiser: Keine neoliberalen Attacken mehr

Kärntens Landeshauptmann, Peter Kaiser, fordert Verhältnismäßigkeit bei den Covid-Maßnahmen, mehr Menschlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen und regt eine Grundsicherung an.

Economist

Kärnten einigt sich mit RWE über Kelag

Der Syndikatsvertrag zwischen dem Land Kärnten und dem deutschen Energiekonzern RWE wird um zehn Jahre verlängert.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›