Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kamil Kowalcze

Kamil Kowalcze

Economist

Premium Privatbanken kämpfen um Kunden

Der Wettstreit um wohlhabende Bankkunden wird härter. Anbieter ziehen sich aus dem Markt zurück, andere schließen sich zusammen. Am Ende werden nur wenige übrig bleiben.

Economist

Premium RLB NÖ-Wien bekommt neuen Generaldirektor

Michael Höllerer, Finanzchef der Raiffeisen Bank International, übernimmt ab Juni 2022 das Ruder von Klaus Buchleitner, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien.

Economist

Premium Bawag setzt strikten Sparkurs fort

Die Bawag hat bei ihrer ersten Investorenkonferenz angekündigt, die Dividende zu erhöhen, eigene Aktien zurückzukaufen und weiterhin schonungslos die Kosten zu senken.

Economist

Premium Der Boom am Wohnungsmarkt geht in die Endphase

Die Nachfrage nach Wohneigentum ist zwar ungebrochen, aber Kredite könnten bald teurer werden. Zudem bereiten sich die Aufseher auf Eingriffe vor.

Economist

Premium RBI-Chef Strobl: Ein Ausstieg aus Belarus ist undenkbar

Johann Strobl, Vorstandschef der Raiffeisen Bank International (RBI), hält trotz EU-Sanktionen am Geschäft in Belarus fest und die Risiken am Markt für nicht angemessen bewertet. Zudem wundert er sich über die hohen Immobilienpreise.

Economist

Premium OeNB-Vizegouverneur Haber: Der richtige Zeitpunkt ist gekommen

Der Vizegouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, Gottfried Haber, regt an, langsam wieder in den Normalzustand überzugehen.

Economist

Keine Ruhe für Banken

Österreichs Banken haben im europäischen Vergleich mehr verdient, aber ihre Kosten nicht im Griff. Sorge bereitet vor allem Italien.

Economist

Premium Jauk: Der starke Staat gefällt sich in seiner Rolle

Christian Jauk, Chef der Grawe Bankengruppe, kritisiert den zunehmenden Einfluss des Staats in der Wirtschaft und verrät Details zur neuen Privatbank.

Economist

Premium Zombies der Wirtschaft werden bald sichtbar

Die niedrigen Zinsen, hohen Staatshilfen und Kreditstundungen haben viele Betriebe künstlich am Leben erhalten. Doch noch in diesem Jahr könnten sich einige der Zombieunternehmen unfreiwillig zu erkennen geben.

Meinung

Premium Fucking im Museum

Österreich hat sich einer Besonderheit beraubt.

Meinung

Wer braucht noch Lokführer?

Eine entspannte Rückreise aus dem Urlaub sieht anders aus stundenlanges Warten, ausgefallene Züge, volle Bahnhöfe.

Economist

Premium Das Geschäft mit der Entführung

Weil Unternehmen in den gefährlichsten Regionen der Welt tätig sind, sichern sie sich gegen Entführungen ihrer Mitarbeiter ab. Daraus ist ein Geschäftsfeld entstanden, von dem viele Akteure profitieren von dem die Öffentlichkeit aber nur wenig mitbekommt.

Economist

Premium Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert des Menschen

Die Philosophie ist eine gute Anlaufstelle, wenn man den Wert eines Menschen ergründen möchte doch auch sie tut sich schwer.

Economist

Premium Erpresser im Kapuzenpulli

Kriminelle brauchen heutzutage keine Waffen mehr. Das Internet hat die Schwelle für Verbrechen gesenkt.

Economist

Premium Oliver Schneider: Sie versuchen, Amerikaner oder Europäer als Geiseln zu kriegen

Mehrere Millionen US-Dollar fordern Entführer in Verhandlungen für ihre Geiseln, sagt der Ex-Elitesoldat und Sicherheitsberater Oliver Schneider.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›