Schnellauswahl
Karl Gaulhofer

Karl Gaulhofer

Kultur

Nur ein Rechner kann uns noch retten

Wen sollen selbstfahrende Autos in Unfallsituationen opfern? In Todesalgorithmus rät Roberto Simanowski, uns der künstlichen Intelligenz ganz zu unterwerfen. Thomas Fuchs hält in Verteidigung des Menschen kräftig dagegen.

Kultur

Warum es im Stadion die Masse macht

Intellektuelle zeigen der Masse in jedem Diskurs-Match die rote Karte. Nun tritt der gelehrte Fußballfan Hans Ulrich Gumbrecht im Essay Crowds zur Revanche an.

premium

Griechische Tempel waren behinderten gerecht

Rampen dienten einem barrierefreien Zugang. Auch sonst war im antiken Griechenland für Behinderte recht gut gesorgt.

Kultur

Wie sich im Kitzel Lachen und Leiden mischt

Wenn uns jemand kitzelt, empfinden wir zugleich Lust und Unlust. Was hat das zu bedeuten? Und warum lachen wir dabei? Der Germanist Christian Metz streift in Kitzel durch die Kulturgeschichte dieser irritierenden Empfindung.

Kultur

Warum es uns gar nicht heiß genug sein kann

Im Sommer schwitzen wir an südlichen Stränden, im Winter frieren wir in eisigen Höhen. Unsere Ahnen waren da schlauer. Wie kam es zum Wandel?

premium

Leck mich doch: Was das Fremdputzen bei Kühen verrät

Wer wem Putzdienste erweist, zeigt soziale Beziehungen in der Herde an.

premium

Leben auf dem Mars? Wenn, dann unterm Eis

Auf dem Mars ist es zu kalt und die Atmosphäre ist zu dünn für Wasser an der Oberfläche. Aber wie entstanden dann die vielen Täler? Vor allem durch Entwässerungskanäle unter Gletschern, zeigt nun eine Studie was Leben wenigstens denkbar macht.

Kultur

Wir bauen jedes Denkmal zum Pranger um

Falsche Heilige, Strafpredigten, stumme Flagellanten und Sünder am Schandpfahl: Die Rassismus-Debatte nimmt zunehmend mittelalterliche Züge an. Und die politischen Grabenkämpfe sorgen dafür, dass niemand ungeschoren bleibt.

premium

Wie man Kühen das Rülpsen abgewöhnt

Der Methanausstoß ist gestiegen, um neun Prozent seit 2005. Um das aggressive Treibhausgas in den Griff zu kriegen, empfehlen Forscher bestimmte Algen zum Füttern von Rindern. Was tut sich da in den Mägen?

Kultur

Stadt, Land, Hass: Kulturschock Sommerfrische

Ob Dichter, Denker oder einfache Urlauber: Seit 200 Jahren suchen Städter am Land neben unberührter Natur auch den Kontakt zu den unverdorbenen Einheimischen was oft genug kurios schiefging. Woran scheitert es?

Meinung

Sag mir, wen du wählst, und ich sage dir, ob wir Sex haben

In den USA boomen Dating-Plattformen für Linke. Aber Soziologen und Ökonomen warnen vor den Folgen assortativer Paarung.

Kultur

Schöne Urlaubsgrüße aus Hitlers Reich

Bier, Fachwerk und Fackelzüge: Nazideutschland war vor allem bei Engländern und Amerikanern ein beliebtes Reiseziel. Wie Schriftsteller und einfache Touristen die totalitäre Diktatur erlebten, schildern drei Bücher.

premium

Wer entdeckte das Paradies?

Seit Thor Heyerdahls Kon-Tiki-Abenteuer rätselt man, ob die Ureinwohner Amerikas schon früh auf die Inseln Polynesiens kamen. Nun scheint die Antwort gefunden.

premium

Warum starb der Neandertaler aus? Zu kalt wurde es ihm nicht

Kam der Neandertaler schlechter mit Klimaschwankungen zurecht als der moderne Mensch? Ein Forscherteam mit heimischer Beteiligung konnte diese gängige These nun widerlegen. Es zeigte anhand eines Stalagmiten aus Apulien: Dort ließ es sich für beide gleich gut leben.

Kultur

Welche Wonne Die Worte der heimlichen Liebe

Seufzen, Schwärmen, Flehen: Die entzifferte Korrespondenz von Marie-Antoinette und Axel von Fersen ist nur ein Beispiel von vielen, wie sich verbotene Leidenschaft in Texten austobt. Zuweilen wird sogar große Literatur daraus.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 3
  3. Nächste Seite ›