Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Martin Fritzl

Martin Fritzl

Innenpolitik

Premium Heinrich Staudinger: Die Regierung zu entlassen ist doch hirnrissig

Schuhfabrikant Staudinger würde als Bundespräsident für die Kleinunternehmer eintreten. Das Bundesheer hält er nicht für notwendig.

Kultur

Premium ORF-Sommergespräch mit Nehammer: Keine Entschuldigung, kein Rücktritt

ÖVP-Chef Karl Nehammer im ORF-Interview über Korruptionsvorwürfe gegen die ÖVP und die unfaire Strompreisbremse. Versäumnisse im Klimaschutz sieht er nicht: Österreich ist ein gutes Land.

Innenpolitik

Premium Gerald Grosz: Volksabstimmung über das Establishment

Präsidentschaftskandidat Gerald Grosz würde sofort die Regierung entlassen. Pamela Rendi-Wagner als Kanzlerin kann er sich vorstellen, eine Ampelkoalition aber nicht.

Innenpolitik

Premium Wenn Spekulationsgeschäfte schiefgehen

Landeshauptleute und ein Gewerkschaftspräsident sind schon über Pleiten in ihrem Umfeld gestolpert.

Innenpolitik

Premium In Tirol werden die Karten neu gemischt

Die Intensivphase für die Landtagswahl am 25. September startet.

Innenpolitik

Premium Wiener Politik fehlte beim Krisengipfel für die Wien Energie

Der hektische Hilferuf am Wochenende erstaunt angesichts eines Problems, das seit Monaten absehbar war.

Innenpolitik

Premium Ein Jahr vor der Kärnten-Wahl: Eine gmahte Wiesn für den Kaiser

Bei der Landtagswahl im kommenden Jahr wäre alles andere als ein klarer Wahlsieg der SPÖ eine Überraschung. Die FPÖ hat sich von ihrem Absturz 2013 noch nicht erholt, die ÖVP ist traditionell schwach, die Grünen sind es auch.

Innenpolitik

Premium Kickls Parteifreunde und -feinde

In der FPÖ rumort es. Eine anonyme Anzeige gegen die Wiener Landespartei aus dem Umfeld Kickls bringt den Parteichef in Bedrängnis. Wer ihn unterstützt, wer gegen ihn ist.

Meinung

Premium Die ÖVP wird Mattle

Dass eine Partei den Spitzenkandidaten in den Vordergrund stellt, ist nicht so ungewöhnlich. Einen populären Kanzler oder Landeshauptmann wählt man halt eher als eine Partei noch dazu, wenn die sich gerade in der Krise befindet.

Meinung

Premium Das Ibiza-Video holt die FPÖ wieder ein

Die politische Themenlage wäre für die Freiheitlichen eigentlich günstig wären sie nicht mit neuen Enthüllungen konfrontiert.

Innenpolitik

Premium Peter Kaiser: Wir müssen den Gürtel enger schnallen

Landeshauptmann Peter Kaiser plädiert für Preisregulierungen bei den Grundnahrungsmitteln. Angesichts der Energiekrise hält er es für notwendig, jetzt schon zu sparen auch im Kleinen. Bundespolitisch spricht er sich für Neuwahlen und eine Koalition der SPÖ mit den Grünen und den Neos aus.

Meinung

Premium Die Kritik an den Sanktionen ist auch nicht zu Ende gedacht

Harald Mahrer meint, die Sanktionen seien nicht zu Ende gedacht, und startet damit eine Debatte, die uns noch länger beschäftigen wird.

Meinung

Sehr geehrte Hacker

Erpresser haben die IT des Landes Kärnten stillgelegt und fünf Millionen Dollar Lösegeld verlangt. Kärnten hat sich geweigert zu zahlen, Pizzicato weiß, wie es dazu gekommen ist das Antwortschreiben der Landesamtsdirektion liegt uns vor.

Economist

Premium Mahrers Kritik an den Sanktionen stößt auf wenig Gegenliebe

Der Wirtschaftskammer-Präsident plädiert dafür, sozialen Frieden und Wohlstand zu wahren und nicht nur auf die Ukraine zu schielen. Die Regierung will auf Linie bleiben, SPÖ und Neos kritisieren Mahrer. Zustimmung kommt von der FPÖ, die jetzt Taten einfordert.

Innenpolitik

Premium Strengeres Parteiengesetz mit Lücken

Nationalrat. Die Parteien verordnen sich strengere Kontrollen durch den Rechnungshof. SPÖ und Neos geht die Neuregelung immer noch nicht weit genug.

  1. Seite 2