Schnellauswahl
Matthias Auer

Matthias Auer

Economist

Der große Stolperstein für Österreichs Ökostrom-Plan

In neun Jahren muss Österreich über tausend Windräder und zwei Millionen Solaranlagen errichten. Widerstand ist programmiert.

Economist

Die Kernkraft spaltet Europa

Österreich verliert den Kampf gegen das britische AKW Hinkley Point C. Doch der hartnäckige Atomkraft-Gegner lässt nicht locker und will den Euratom-Vertrag umschreiben.

Meinung

Wir bringen uns um unseren Wohlstand von morgen

Die Antwort vieler Staaten auf die Coronakrise gefährdet die Grundlage unserer Wirtschaftskraft. Die Welt braucht mehr, nicht weniger Globalisierung.

Economist

Neues Ökostrom-Gesetz wird zum juristischen Zankapfel

Lieferanten sollen Strom und Zertifikate aus einer Hand kaufen. Die Betroffenen wehren sich gegen die organisierte Diskriminierung.

Meinung

Die Klimakrise lässt sich nicht einfach wegfördern

Österreich will zehn Milliarden Euro verteilen, damit 2030 nur noch Ökostrom aus den Steckdosen kommt. Aber das war erst die Pflichtübung für Umweltministerin Leonore Gewessler. Die Kür wird deutlich schwieriger.

Economist

Flasche leer Was nun?

Mit einem neuen Pfandsystem auf Plastikflaschen will Umweltministerin Leonore Gewessler Plastikmüll reduzieren. Von Handel und Abfallindustrie kommt laute Kritik.

Economist

Der bestellte Ökostrom-Boom kann beginnen

Österreich will 2030 Ökostrom-Selbstversorger sein. Ein neues Gesetz regelt, wieviel der Ausbau an Wind- und Solaranlagen die Bürger kosten soll und wer davon profitieren wird. Wettbewerb um Fördermittel ist (fast) keiner geplant.

Economist

Wie die plastikfreie Zukunft aussieht

Pfandflaschen und Stofftaschen: Konsumenten sollen und wollen keinen Plastikmüll produzieren. In Österreich ist das Thema Verpackung in der Umweltdebatte aber überschätzt.

Economist

Michael Strugl: Das Schöne ist: Hier regieren die Zahlen

Der kommende Verbund-Chef Michael Strugl über sein neues Leben in der Wirtschaft. Er drängt die Regierung, das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz endlich vorzulegen. Wünsche vom Haupteigner Staat hält der Ex-Politiker für legitim.

Economist

Corona und die Plastikpandemie

Der Kampf gegen das Virus verursacht mehr Kunststoffmüll. Die Recycler können nicht helfen.

Economist

Echtes Internet für Wald und Wiese

Die Versteigerung der 5G-Frequenzen bringt dem Staat nur 202 Millionen Euro. Dafür wird das mobile Internet endlich bis in den letzten Winkel des Landes ausgebaut.

Economist

Gas ist nicht nur ein Opfer der Geopolitik

Der Streit um den Bau der russischen Gaspipeline Nord Stream II ist nur ein Grund, warum Investoren neue Gas-Projekte scheuen. Die anderen lauten Ideologie und Ökonomie.

Economist

Österreichs Liebe zum Osten wird wieder riskant

Jahrelang verdiente die heimische Wirtschaft gut an ihrer Nähe zu Osteuropa. In der Krise wird die enge Verstrickung mit den Nachbarn zur Gefahr. Landwirte und Spitäler zittern um ihre Arbeiter, Banken um ihre Kredite.

Economist

Das verdrängte Budgetloch

In wenigen Jahren werde Österreich Milliarden Euro für seine lahme Klimapolitik von heute bezahlen müssen, warnt Fiskalrat-Chef Martin Kocher. Das Land brauche zügig einen CO2-Preis.

Unternehmen

Lösungen für die verdrängte Klimakrise

Die Pandemie habe dem Kampf gegen den Klimawandel nur medial geschadet, sagt Verbund-Vorstand Michael Strugl. Er setzt seine Hoffnungen auf den grünen Wiederaufbau nach Corona und auf den Königsweg Innovation.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›