Schnellauswahl
Norbert Mayer

Norbert Mayer

Kultur

Weh dem, der lügt! als federleichtes Vaudeville

Im Volx inszenierte Martin Pfaff Franz Grillparzers Lustspiel in Minimalbesetzung mit großer Spielfreude.

Kultur

Trump, Kurz und ein langes Lob für Zadi

Amerikanische Medien widmen sich Österreichs Politik nur in Ausnahmefällen. Eben tat dies The New York Times ausführlich mit der neuen Justizministerin. Ob der Bundeskanzler demnächst seinem Image gemäß mithalten kann?

Meinung

Draußen vor der Löwelstraße hört man die ersten Axtschläge

Welche alten Stücke passen mit etwas Adaption zu österreichischen Parteien? Kirschgarten, Faust und Revisor wären den Versuch wert.

Kultur

Ein Reigen aufbereitet für Tinder-Kunden

Thomas Richter überträgt Schnitzlers Skandalstück von 1920 ins Heute, Dora Schneider inszeniert mit Witz.

Kultur

Nathan der Weise lehrt eine flotte Sultanin gelebte Toleranz

Katrin Plötner verdichtet Lessings Drama enorm, fügt ihm Gender-Tausch und Klamauk zu. Zumindest ist das unterhaltsam.

Kultur

Jelineks Schwarzwasser wurde kunstvoll geklärt

Eine fantastische Uraufführung des Ibiza-Stücks im Akademietheater: Unter der Regie von Robert Borgmann zeigten sich am Donnerstag vier Protagonisten und ein Chor in Hochform.

Meinung

Aber jetzt zerreiß ich\'s, dieses billige Machwerk aus Papier!

Darf man Aschermittwochsreden, Fastenpredigten oder salbungsvolle Neujahrsbotschaften lustvoll zerfetzen? Es geht leicht von der Hand.

Kultur

Robert Borgmann: Es geht um die Infizierung einer Gesellschaft

Robert Borgmann im Interview über dreiste Lügen vieler Politiker, unser Konsumverhalten und lustige Mails von Elfriede Jelinek. Bei der Uraufführung ihres Stückes Schwarzwasser (am Donnerstag im Akademietheater) führt er Regie.

Meinung

Brexit: Getrennt vom kostbaren Edelstein durch das silberne Meer

Frage nicht, was der Abschied von der EU für das Vereinigte Königreich bedeutet. Frage vielmehr, was dem Rest des Kontinents droht.

Kultur

Die Liebe, der Egoismus und ein toter Kater

Heile mich von Martin Gruber zeigt im Werk X in Meidling das Elend einer narzisstischen Gesellschaft.

Kultur

Großbritanniens Abreise ins Unbekannte

Der Austritt aus der EU ist vollzogen, Zeitungen, die der Tory-Regierung nahestehen, jubeln. Aber es gibt auch einige seriöse Zweifler, die fürs Vereinigte Königreich eine unsichere Zukunft erwarten.

Kultur

Kafkas Käfer zeigte mehr Intelligenz, als ich von der britischen Regierung erwarte

Martin Walker ist Bestseller-Autor, Journalist und Vorstandsmitglied einer Denkfabrik. Für den in Frankreich und den USA lebenden Schotten ist der Brexit der letzte Akt eines Dramas, das 1945 begann. Er wünschte sich ein neues Referendum.

Kultur

Zwischenspiel: Schnitzlers Szenen einer offenen Ehe

Das Ensemble ist zwar fast wie zu Hause in Arthur Schnitzlers Welt. Peter Wittenbergs Inszenierung von Zwischenspiel wird jedoch zu langatmig.

Meinung

Das politische Comeback dauert manchmal nur 100 Tage

Arnold Schwarzenegger sagte als Terminator einst: I'll be back! Schön, dass er Wort gehalten hat. Müsste aber nicht immer so sein.

Kultur

Burgenland pur oder neu gemischt?

In einer Woche ist Landtagswahl im Burgenland. Die heiße Phase der Kampagne lässt noch auf sich warten. Sind wenigstens schon die Auftritte der konkurrierenden Sechs im Internet aufregend? Wer hat die besten Ideen?

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›