Schnellauswahl
Norbert Mayer

Norbert Mayer

Kultur

Esel-Alarm bei David Copperfield

An Verfilmungen des großen Bildungsromans von Charles Dickens mangelt es nicht. Regisseur Armando Iannucci gelang mit einem tollen Ensemble eine fantastische Version.

Kultur

Robert Wilson: Diese Tiere sind ja deine Familie

Der US-amerikanische Theaterregisseur Robert Wilson über seine Kindheit in Texas, die Liebe zu Märchen und zum Dschungelbuch, mit dem er in Sankt Pölten gastiert.

Kultur

Claus Peymanns nette Pappnasen-Show

In der Josefstadt gräbt der ehemalige Direktor des Burgtheaters tief in der Vergangenheit: Bernhards Der deutsche Mittagstisch.

Kultur

Thomas Oberender: Angela Merkel ist unsere oberste Schamanin

Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele, erzählt vom gesamtdeutschen Lächeln, als 1989 die Berliner Mauer fiel. Und auch von Ernüchterungen danach.

Kultur

Burgtheater Kasino: Frischfleisch für den noblen Heiratsmarkt in England

Fünf Schauspielerinnen räumen auf in Jane Austens Welt: Stolz und Vorurteil*(*oder so)" wird in der Inszenierung von Lily Sykes zu einer entzückenden, hinterfotzigen Performance.

Kultur

Ein Albtraum im Kohlenkeller

Martin Kušej inszenierte zur Saisoneröffnung am Burgtheater Calderóns »Das Leben ein Traum«. Ein dunkles Machtspiel mit großartigen Momenten, aber auch Strecken voller Fadesse.

Meinung

Wir brauchen mehr Masken und auch mehr Farben

Bereits Mitte September scheint ausgemacht zu sein, was das Wort des Jahres sein muss. Und die Ampel ist noch ausbaufähig.

Kultur

Auch Ibiza ist schon Geschichte

Coronamasken, Klimademos, Strache-Skandal: Das Haus der Geschichte nutzte den Lockdown, um seine Dauerausstellung zu ergänzen und erzählt nun fast in Echtzeit.

Meinung

An meine Völker: Es werden bessere Tage wiederkommen

Reden an die Nation können kurz wie ein Leitartikel oder ausufernd wie ein Roman sein. Auf jeden Fall sollten sie beruhigen.

Kultur

Das Gewissen der Salzburger Festspiele

Ein stattlicher Band versammelt die Festspiel-Dialoge, die 21 Jahre lang das Kulturprogramm begleiteten.

Meinung

Jedermann im Strom der Festspiele, im Strudel der Gefühle

Vor genau 100 Jahren wurde in Salzburg Hugo von Hofmannsthals Spiel vom Sterben des reichen Mannes aufgeführt. Es kam und blieb.

Kultur

Everywoman in Salzburg: Der Skandal ist der Tod selbst

Milo Rau und Ursina Lardi stellen bei den Salzburger Festspielen eine Todkranke in den Mittelpunkt - in einem Aufsehen heischenden, berührenden, irritierend grundsätzlichen Stück.

Schaufenster

Auf Kur in Böhmen mit Beethoven und Goethe

Der Sommer 2020 ist ideal, um sich im Jubiläumsjahr auf die Spuren des Komponisten in Teplice und Karlovy Vary zu begeben. Wegen der Coronapandemie hat man die Thermen-Orte fast exklusiv und findet vor allem eines Muße.

Meinung

Sommerliche Generalprobe für den Kulturherbst mit Corona

Die Salzburger Festspiele haben bereits gut zwei von vier Wochen absolviert. Das ist ein positives Signal für die Kultur und auch eine Mahnung zur Vorsicht.

Meinung

Neues aus der Welt der Oper und der Wiener Operette

Betrachtungen zu Bogdan Rošis Erwiderung auf Klaus Albrecht Schröder: Darf ein Jung-Impresario Nachbarn beflegeln? Es ist ja nur ein Spiel!

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›