Schnellauswahl
Rainer Nowak

Rainer Nowak

Rainer Nowak ist Chefredakteur und Herausgeber der "Presse"
Meinung

Italien wird der EU-Patient bleiben, ein erster Todesfall in der Nähe

Sollten wir aus dem Corona-Gröbsten heraus sein, wird Italien offiziell das neue Griechenland. Und ein Todesfall im Bekanntenkreis.

Meinung

Die Lage bleibt ernst: Maskiert im Supermarkt, Maiaufmarsch als TV-Show

Über eine neue Normalität mit Mundschutz und Rendi-Wagner als Chefin der SPÖ.

Meinung

Vage Zahlen, falsche Hoffnungen, israelische Vernunft: Wir beginnen die Woche drei

Die Idee von Big Data als elektronische Menschen-Leine. Und die Ungeduld als interessantes Phänomen dieser Tage.

Meinung

Von Corona-Skeptikern und dem neuen Star der Sozialdemokraten

Es gibt zwei höchst unterschiedliche Gruppen, die an der Sinnhaftigkeit der Corona-Maßnahmen immer lauter Zweifel üben.

Meinung

Warum wir weiter Geduld üben müssen und uns nicht schämen müssen, wenn wir das Beste draus machen

Das Land befindet sich seit zwei Wochen in einer Ausnahmesituation in vielerlei Hinsicht.

Meinung

Wann wir endlich da sind? Es dauert noch . . .

Kritik am De-facto-Shutdown muss möglich sein und diskutiert werden. Aber: Bis jetzt konnte keiner eine Alternative dazu vorlegen.

Meinung

Bis wann die Intensivbetten in Österreich voll sein könnten und das Festspielhaus in Salzburg leer

Verwirrung um Zahlen des Gesundheitsressorts, kein kleinformatiges Denken bei den Salzburger Festspielen.

Meinung

Mir ist meine Tiroler Heimat (auf CNN) peinlich und warum die SPÖ und Rudolf Anschober aneinander geraten

Von Abgründen im Kitzloch und Rudi Anschober als Doskozil der Corona-Krise.

Meinung

Warum es bei uns vergleichsweise fast locker bleibt und welche Generalin ungehört vor einer Pandemie warnte

Boris Johnson verlässt der Herden-Mut und Sicherheitspapiere sollte man auch ernst nehmen.

Meinung

Merkels Buben streiten in der Krise und Tojner bietet der Stadt das Intercontinental als Notspital an

Christlich-soziale Uneinigkeit in Deutschland und ein Notverordnungsrecht des Bundespräsidenten, das hoffentlich Theorie bleibt.

Meinung

Masken, die den Ärzten fehlen, ein Bundeslabor, das es gar nicht gibt, eine SPÖ-Chefin, die eigentlich Pandemie-Expertin wäre

Die Ausgangsbeschränkungen, die massiven Veränderungen in unserem gesellschaftlichen System scheinen bereits mancher Nerven zu strapazieren. Zumindest habe ich in den vergangenen Stunden diesen Eindruck bekommen gewonnen wäre eine falsche Formulierung.

Meinung

Bleiben wir im Gespräch

Gelungene Kommunikation war nie so wichtig wie jetzt. Politiker müssen die richtige Mischung aus Zuversicht und Warnung finden, Medien kühl berichten. Für die Gesellschaft gilt: Wir müssen reden.

Meinung

Tiroler Eigen verantwortung, Risiko Herden immunität, Kerns Trainingshose

Corona und der Ausnahmezustand kennen kein Wochenende. Heutige Erkenntnis: Es gibt eine Selbstverantwortung. Es gibt aber auch eine politische Verantwortung, die im Krisenfall schlagend wird.

Meinung

Wir bekommen endlich unsere Masken und wem Kurz in Zukunft SMS schicken darf

Gesetzesnovelle für Krisen-SMS und der schwindende Zusammenhalt in der EU.

Meinung

Nein, wir kehren nicht ins Mittelalter zurück

Die einen fordern in der Coronakrise Zwangsenteignungen, die anderen hoffen nach dem Brand aus auf Tauschhandel und Schollenpflege. Beides ist absurd.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›