Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Rainer Nowak

Rainer Nowak

Rainer Nowak ist Chefredakteur und Herausgeber der "Presse"
Meinung

Landeshauptmann für Deutschland oder eine politische Zäsur

Dass der heute siegreiche CDU-Chef nicht automatisch Kanzlerkandidat wird, deutet ein Machtvakuum an. An dem ist Angela Merkel nicht ganz unschuldig.

Innenpolitik

IHS-Chef Martin Kocher wird neuer Arbeitsminister

Kanzler Sebastian Kurz hat seinen Nachfolger für Arbeitsministerin Christine Aschbacher gewählt und konnte IHS-Chef Martin Kocher für das Amt gewinnen. Ihm steht die Bewältigung der größten Arbeitsmarktkrise seit dem Krieg bevor. Die Familien- und Jugendagenden wandern ins Bundeskanzleramt zu Susanne Raab.

Meinung

Noch kein Expertenkabinett, aber Signal für einen Strategiewechsel

Eine Plagiatsaffäre bringt einen erfahrenen Finanzexperten in die Regierung. Ein guter Tag für die Wissenschaft und eine gute Maßnahme gegen die Krise.

Innenpolitik

20 Jahre Washingtoner Abkommen: Sind auf einem langjährigen Hoch

20 Jahre alt ist das Washingtoner Abkommen, mit dem das offizielle Österreich die jüdischen Opfer des NS-Raubs und Holocaust-Überlebende entschädigt hat. Ariel Muzicant und Wolfgang Sobotka erinnern sich.

Meinung

Gute Erinnerung, schöne Alterserscheinung

Vor 20 Jahren wurde das Washingtoner Abkommen zur späten Entschädigung für NS-Raub an jüdischen Österreichern geschlossen. Ariel Muzicant spielte den bösen Buben", sagt er heute. Ich war journalistisch ein kleiner.

Innenpolitik

Was in Anschobers Haus (schief) läuft

Rudolf Anschober übernahm ein riesiges, reformbedürftiges Ministerium. Dann brach die Pandemie aus und das Gesundheitsressort stieß an seine Grenzen. Der Minister ebenso.

Coronavirus

Wiens Wohnbaustadträtin Gaál: Mietrecht ändern oder härter sanktionieren

Wiens Vizebürgermeisterin und Stadträtin Kathrin Gaál über den schleppenden Ausbau von Gemeindebauten und wie Corona die Wohnansprüche ändert. Gemeldete Gewalt an Frauen sei in Wien in der Krise nicht gestiegen.

Meinung

Eine Regierung erstickt an der Pflicht und sehnt sich nach der Kür

Ein Jahr Türkis-Grün war von der Covid-19-Krise dominiert. Das Management war schwierig, anfangs gut, später durchwachsen. Wie in allen Demokratien.

Economist

Harald Mahrer: Diese Debatte über die Skilifte ist total scheinheilig

Wirtschaftskammer-Präsident Mahrer rechnet im Presse"-Interview nicht mit einer Insolvenzwelle, ärgert sich über die tiefe Technologieskepsis in Europa und findet die Diskussion über die offenen Wintersportgebiete scheinheilig. Sein peinlicher Auftritt bei der Präsentation des Kaufhaus Österreich habe zumindest etwas Reinigendes gehabt.

Meinung

Wie unser Comeback gelingen muss

Die Maßnahmen für Österreichs und Europas Rückkehr und Aufschwung nach der Krise müssen präzise ausgewählt werden.

Economist

BIG-Chef Hans-Peter Weiss: Innenarchitektur hat keine Tradition

Der Chef der Bundesimmobiliengesellschaft BIG, Hans-Peter Weiss, spricht darüber, was eine Wohnung gemütlich macht, warum auf Innenarchitektur zu wenig Wert gelegt wird und der eigene Arbeitsplatz im Büro so wichtig ist.

Kultur

Hubert Scheibl: Versuch, der eigenen Kommando zentrale zu entkommen

Der Maler Hubert Scheibl hat die Weihnachtsausgabe der Presse mit ungewöhnlichen Bildern durchzogen: Man kennt ihre Technik vom berühmten Rorschachtest. Doch schon lang davor haben Künstler sie genutzt. Wie er uns erzählte.

Meinung

Die Presse an den Feiertagen

Die Zeit ist verwirrend genug, daher wollen wir Sie auf die Erscheinungsweise der Presse hinweisen, die über die Feiertage nicht täglich erscheint.

Economist

Blümel: Das beste Konjunkturprogramm ist Optimismus

Finanzminister Blümel sieht keine Pleitewelle auf uns zukommen und lehnt eine Reichensteuer ab.

Economist

Spar-Vorstand Gerhard Drexel: Nicht auf dem Altar des Freihandels

Der scheidende Spar-Chef, Gerhard Drexel, über anspruchsvollere Konsumenten, problematische Freihandelsabkommen und warum die heimische Biolandwirtschaft bessere Rahmenbedingungen braucht.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›