Schnellauswahl
Rainer Nowak

Rainer Nowak

Rainer Nowak ist Chefredakteur und Herausgeber der "Presse"
Innenpolitik

Wie Rendi-Wagner ihre wichtigsten Unterstützer verlor

Im Zorn über die Mitgliederbefragung lässt nun auch Michael Ludwig die Parteichefin fallen. Er könnte auf Doris Bures setzen. Aber das gefällt nicht allen.

Meinung

Ein Dank an die Leser

Ein Dank an Sie, liebe Leser. Sie haben uns ganz erstaunliche Abo-Zuwächse beschert.

Meinung

Die Wiener SPÖ wird sich eine Bundesparteichefin suchen müssen

Rendi-Wagners Vertrauensfrage hat die Wiener SPÖ überrascht und verärgert. Damit könnte sie die Landespartei und ihren Chef unfreiwillig mobilisieren.

Meinung

Rendi-Wagner, eine echte Politikerin

Die SPÖ-Chefin nimmt den Weg kopfüber durch die Wand und will sich die Unterstützung der Parteibasis holen, wenn sie die der Partei-Alphas schon nicht hat. Das ist riskant und beeindruckend zugleich.

Meinung

Ewig kreist der Eurofighter beenden wir das!

Der Abfangjägerkauf ist eines der dunklen Kapitel von Schwarz-Blau: Wenn sich die Chance bietet, es zu beenden, bitte sie zu nützen.

Innenpolitik

Israels Ideen für Wien: Daten besser sammeln

Wiens Finanzstadtrat Hanke suchte in Israel Verbesserungsmaßnahmen für Stadt und Land.

Economist

Gerald Krischek: Frankreich hat ausgeprägte Streikkultur

Der Salzburger Gerald Krischek managt seit fünf Jahren das Luxushotel Prince de Galles in Paris. Er spricht über Gelbwesten, Terror und Hotelbewertungen und erklärt, warum Ludwig XIV. eigentlich ein Influencer war.

Schaufenster

Zu Besuch im Beniya Mukayu: Puristisch, rein, frisch, japanisch

Wer wahren Luxus in Japan sucht, wird leicht fündig: Ruhe, perfekt geschnittener Fisch, mehr Platz als sonst und vor allem gutes Design. Und damit lassen sich viele Klischees widerlegen. Aber nicht alle.

Meinung

Goodbye!

Wer glaubt, Großbritannien werde nun in Agonie verfallen, irrt. Jenseits des Ärmelkanals wird ein neuer wirtschaftlicher Konkurrent für die Europäische Union erwachen.

Meinung

Doskozils Kuba, Kurz\' Heimat

Doskozils Kantersieg bestätigt das Rezept, das schon Kurz half: einmal ein wenig weiter rechts, einmal ein wenig weiter links und viel Wählerkontakt.

Meinung

Und sie träumen vom Ökosozialstaat

Was das Weltwirtschaftsforum Davos mit Türkis-Grün in Österreich verbindet: die Frage, ob man den Klimawandel mit neuen Schulden bekämpfen will oder nicht.

Meinung

Von Grünen, Türkisen, Roten und deren letzten Bastionen

Wiens Bürgermeister, Michael Ludwig, sollte sich über Heinz-Christian Strache ehrlich freuen. Und Sebastian Kurz muss lernen loszulassen.

Economist

Green Economy darf nicht Green Bubble werden

Finanzminister Gernot Blümel will Nachhaltigkeit nicht nur im grünen Mäntelchen wissen, es gehe auch um nachhaltige Staatshaushalte. Neue Schulden unter dem Deckmantel des Umweltschutzes gebe es bei ihm nicht.

Economist

Trump kam, sah und drohte

Davos ist kein rein wirtschaftsliberales Event mehr, die Veranstalter sehen sich längst selbst als NGO, die die Welt verbessern will. Und nebenbei macht Donald Trump Welt(wirtschafts)politik.

Economist

Davos, wo sich der Kapitalismus arrangieren will

Die Weltwirtschaft ist stabil, Klimaschützer sind omnipräsent, Trump auch: Am heutigen Dienstag beginnt die 50. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›