Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Thomas Kramar

Thomas Kramar

premium

Premium Milch trieb die frühe Migration

Die Wanderungsbewegungen, die zur Verbreitung der indoeuropäischen Sprachen beitrugen, wurden durch die Erfindung des Melkens begünstigt. Dafür spricht die Analyse von altem Zahnstein.

Kultur

Disco und Tod im Wasser

Junge New Yorker: Das laut eigener Aussage von Pink Floyd und Yes (!) inspirierte Quintett Geese kommt aus Brooklyn und wurde im East Village, im Club Berlin, entdeckt.

Kultur

Premium Don Giovanni ist kein trauriger Sack wie Harvey Weinstein

Staatsoperndirektor Bogdan Roši geht in seine zweite Spielzeit und setzt seine Erneuerung des Repertoires fort. Mit der Presse sprach er über Wagners Idee der Liebe, über Lockdown-Einsamkeit und den ästhetischen Aufbruch von heute.

Kultur

Premium Rapper Drake sagt zu Lesben: Me too.

Nach Kanye West präsentiert nun auch der zweite Hip-Hop-Superstar sein neues Album: Drake ärgert Feministinnen, entschuldigt sich bei seinem Sohn und klingt ziemlich lustlos.

Kultur

Der Rapper beim Therapeuten

Certified Lover Boy heißt das neue Album des 34-jährigen kanadischen Rap-Superstars Aubrey Drake Graham vulgo Drake. Das Cover ist von Damien Hirst.

Kultur

Premium Mick Jagger möchte man nicht als Grabredner haben

Just mit dem Song If You Can't Rock Me erinnern sich die Rolling Stones an ihren verstorbenen Schlagzeuger Charlie Watts. Das klingt wenig gerührt.

Kultur

Endstation Selbstverneinung

The Linken haben die Arbeiterklasse verlassen, beklagt Singer-Songwriter Sam Fender, geb. 1994 im Norden Englands. Bald kommt sein zweites Album: Seventeen Going Under.

Kultur

Premium Masse und Ohnmacht auf Salzburgs Bühnen

150 Salzburgerinnen bei Don Giovanni, 30 Nackte bei Maria Stuart, Flüchtlinge bei Intolleranza: Menschenmengen prägten zentrale Inszenierungen. Was sagen sie uns? Und was hat Currentzis damit zu tun?

Kultur

Der solide Grundstein der Stones: Charlie Watts ist tot

Charlie Watts war britisch, bescheiden, solide. Er liebte Jazz. Genau darum war er der beste Schlagzeuger für die Rolling Stones, die beste Rockband aller Zeiten und blieb ihr treu. Nun ist er mit 80 Jahren an Krebs gestorben.

Kultur

Premium Rezo und die Todeslust vor den Wahlen in Deutschland

In seiner neuen YouTube-Suada nennt der Künstler und Kommentator Rezo den Politiker Laschet todeslost inkompetent. Was sagt uns das?

Kultur

Lorde: Grüß mir die Sonne

Sommerliche Hippieträume prägen Solar Power, das dritte Album der 1996 geborenen neuseeländischen Sängerin Lorde, sie selbst nennt es ihr weed album.

Meinung

Premium Menschen namens Karen können sehr okay sein!

Ein Frauenname der Babyboomer-Generation wird heute arg despektierlich behandelt. Dabei heißt auch ein wunderbarer Popsong so.

premium

Premium Nicht fest, nicht flüssig, sondern beides zugleich

Ein Team an der Uni Innsbruck erzeugte einen ganz besonders seltsamen Zustand der Materie: supersolides Erbium.

Wissenschaft

Auch Babys von Fledermäusen brabbeln

Der Spracherwerb der Babys von Sackflügelfledermäusen zeigt Ähnlichkeiten mit dem von Menschenkindern.

Kultur

Low: Disappearing - Der Strand ist das Unbekannte

Low, gegründet 1993 in Duluth, Minnesota, ist eine Band um ein Mormonen-Ehepaar. Ihr Stil wird oft als Slowcore bezeichnet, ihr nächstes Album soll Hey What heißen.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›