Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Veronika Schmidt

Veronika Schmidt

Wissenschaft

Ziehen Meisen im Sommer aufs Land?

Durch größer werdende Städte verändert sich die Umwelt für viele Wildtiere. Forschende der Uni Innsbruck untersuchen an Kohl- und Blaumeisen, wie ihre Nahrung und die Grünflächen der Stadt und Umgebung das Verhalten und die Gesundheit der Tiere beeinflussen.

Wissenschaft

Premium Ein Stich, gegen den es keine Impfung gibt

Durch den Klimawandel fühlen sich immer mehr tropische Gelsen bei uns wohl. In Wien und Graz gibt es bereits Populationen von Tigermücken, die als Virusüberträger bekannt sind. Die Expertin warnt aber vor Panik.

Wissenschaft

Ungelöste Fragen spornen sie an

Die Juristin Lisa Isola erforscht, wie altes Recht in unsere heutige Gesetzgebung hineinwirkt. Verbotener Selbstwiderspruch und dingliche Einigung sind Beispiele ihrer Studien.

Wissenschaft

Mischwald und Streuobstwiesen halten den Boden stabil

Die Gefahr für Hangrutschungen steigt, wenn es immer wärmer wird. Das zeigt auch eine Simulation, die mit umfassenden Daten aus den fürchterlichen Rutschungen in der Steiermark vom Juni 2009 gefüttert wurde. Das Modell schafft jetzt Prognosen für eine unsichere Zukunft.

Wissenschaft

Premium Wer selbst mitmacht, bewirkt viel

Die Nachhaltigkeitsforscherin Dilek Fraisl nutzt Infos aus Bürgerinitiativen, um Lücken in Umweltdaten zu füllen. So hilft Plastiksammeln am Strand in Ghana auch der Forschung.

Wissenschaft

Premium Sie sollen es gesund durchs Studium schaffen

Das Studentenleben bringt viele Belastungen mit sich. Über die Gesundheit der Studierenden in Österreich ist aber nicht genug bekannt. Die FH Kärnten forscht an praktischen Maßnahmen, die allen guttun.

Wissenschaft

Premium Österreich ist vorn dabei

Die Elektrotechnikerin Bernadette Fina zeigt, was Energiegemeinschaften planen müssen, damit sie sich für alle lohnen. Durch ihre Pionierarbeit ist sie zur Rechtsexpertin geworden.

Wissenschaft

Die Vögel auf den richtigen Weg bringen

Derzeit fliegen die Waldrappe aus der Toskana in ihre Brutgebiete nördlich der Alpen. Diese Route haben sie als Jungvögel gelernt. Kleine Datenlogger zeigen, wie sich die Tiere anordnen, um im Flug Energie zu sparen.

Wissenschaft

Premium Warum sich Spinnen die Beine abbeißen

Grazer Forscher entdeckten Selbstverstümmelung als Überlebensstrategie: Finsterspinnen werfen nicht wie manch andere ihre Gliedmaßen ab, sondern schneiden sie blitzschnell durch.

Wissenschaft

Premium Gebt uns mehr Biomüll!

Küchenabfall und Grünschnitt können in Methan verwandelt werden und Erdgas ersetzen. Zudem entsteht durch Kompostierung wertvoller Dünger. Was fehlt, ist das Bewusstsein für die richtige Entsorgung.

Wissenschaft

Premium Knallgas-Bakterien fressen CO2, um selbst gefressen zu werden

In Graz entstehen derzeit Bioreaktoren, in denen Bakterien für den Klimaschutz arbeiten. Die Mikroorganismen ernähren sich nicht von Zucker, sondern von Kohlendioxid und produzieren Proteine, die umweltbelastendes Fischmehl und Soja als Tierfutter ersetzen können.

Wissenschaft

Der Puls steigt bei sozialen Kontakten

Den Tieren machen die Experimente der Verhaltensforscherin Spaß. Claudia Wascher erforscht Sozialverhalten und Lernen bei Vögeln, Affen und Menschen. Eine kleinere Uni ist für sie ideal: Die Studierenden stammen nicht aus der Bildungselite.

Wissenschaft

Premium Ein Tinder für die Freiwilligenforschung

Bürgerwissenschaft oder Freiwilligenmonitoring? Heute heißt die Beteiligung Citizen Science. In Österreich treten die Projekte gebündelt auf und suchen stets nach Leuten, die zählen, messen oder Fotos vergleichen.

Wissenschaft

Premium Was macht die extreme Trockenheit mit unserem Körper?

Halskratzen, Nasenbluten, Hautjucken, Infektanfälligkeit: Die niedrige Luftfeuchte der vergangenen Wochen belastet viele Menschen.

Wissenschaft

Premium Technikforscherin: Wir müssen zu den Kindern kommen

Technikforscherin Ulrike Felt betont, dass man bei Wissensvermittlung auf die ganze Bandbreite von Kindern zugehen soll. Ihre Studie zeigt, dass Angebote sich dort häufen, wo bildungsnahe, ökonomisch gut gestellte Menschen leben.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›