Zum Inhalt
Immer mehr österreichische Schüler lernen Spanisch – und immer weniger haben Französischunterricht. / Bild: (c) Clemens Fabry
18.01.2019

Französisch verliert Schüler

Spanisch ist als Fremdsprache weiterhin auf dem Vormarsch. Latein hält sich trotz des jüngsten Rückgangs.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
17.01.2019

Problemschulen: Die meisten sind in Niederösterreich

Die Schulen, die im Vergleich zu den Rahmenbedigungen schlechte Leistungen bringen, bekommen ein eigenes Förderprogramm.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
15.01.2019

Ethik als Ersatz für Religion ab 2020

Schüler freuen sich, andere wollen größere Reform.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
15.01.2019

Neue Soforthilfetrupps für Schulen – und türkis-rote Spannung

20 zusätzliche Sozialarbeiter werden in Wien ab Februar ihre Arbeit aufnehmen. Sie sollen auch mit Familien in Kontakt treten.
von Bernadette Bayrhammer und Julia Neuhauser
Bild: (c) Clemens Fabry
14.01.2019

Schuleinschreibung: Neue Vorgaben werden erprobt

An österreichweit 100 Schulen gelten heuer schon die neuen, einheitlichen Kriterien für die Schuleinschreibung.
Bild: Teresa Zötl
11.01.2019

"Dann gehen sie bis zur Schule mit dem Kopftuch und nehmen es davor ab"

Das geplante Kopftuchverbot an Volksschulen sieht Theologin Andrea Lehner-Hartmann kritisch. Es bestehe die Gefahr, dass betroffene Mädchen von öffentlichen Schulen an Privatschulen abwandern.
Themenbild: Schule/ Test / Bild: (c) APA/dpa/Julian Stratenschulte (Julian Stratenschulte)
09.01.2019

Schüler und Schulen unter ständiger Kontrolle

Heuer werden in ganz Österreich die Englischkenntnisse der 14-Jährigen überprüft. International wird das mathematische und naturwissenschaftliche Wissen getestet. Für Diskussionen werden die PISA-Ergebnisse sorgen.
Von Julia Neuhauser
Themenbild: Schule / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
08.01.2019

Mehr Schüler in katholischen Privatschulen

74.000 Schüler besuchen eine der 374 Einrichtungen.
Themenbild: Gewalt in der Schule (gestellt) / Bild: (c) APA (ROLAND SCHLAGER)
08.01.2019

Problemschüler: „Dulden keine Gewalt in der Schule“

Während die FPÖ Erziehungscamps fordert, denkt das Ministerium über die Idee nach, Schüler auf Zeit aus der Klasse zu nehmen. Psychologen drängen auf Konsequenz.
von Bernadette Bayrhammer
Hotline für Wiener Lehrer ab 7. Jänner unter neuer Nummer / Bild: (c) Clemens Fabry, Presse
27.12.2018

Wiener Lehrer müssen künftig eine neue Nummer wählen

Bei Konflikten im schulischen Bereich steht Wiener Pädagogen und Eltern eine Hotline zur Verfügung. Allerdings: Ab 7. Jänner ändert sich deren Telefonnummer.
„Schreiben Sie mit?!“ Susanne Wiesinger will ihre Botschaften auch als neue Ombudsfrau im Bildungsministerium weiterverbreitet wissen.  / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
20.12.2018

„Linke Rote“ soll ÖVP-Minister helfen

Heinz Faßmann präsentierte Susanne Wiesinger als Ombudsfrau. Die Lehrerin, die mit ihrem Buch für Aufsehen gesorgt hat, will kulturelle Probleme in Schulen zurückdrängen.
von Philipp Aichinger
Welchen Stellenwert hat Literatur in der Deutschmatura – und warum ist diese überhaupt für alle Schulen gleich? Das fragen sich Experten. / Bild: (c) Clemens Fabry
18.12.2018

Reifeprüfung: Sag, wie hast du's mit der Literatur?

Experten rücken die Deutschmatura in den Fokus. Sie bekräftigen die Forderung nach mehr Literatur. Das Bildungsministerium will auf den Unterricht fokussieren.
Von Bernadette Bayrhammer
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
17.12.2018

Mittelschule soll Extrastunden behalten

Aber Bildungsministerium will weg von „Gießkanne“.
Die soziale Durchmischung ist, wie eine aktuelle Analyse der Statistik Austria zeigt, häufig gering. / Bild: (c) Clemens Fabry
12.12.2018

Alarmzeichen in der Schule

Die soziale Durchmischung in der Volksschule ist, wie eine Analyse der Statistik Austria zeigt, häufig gering.
THEMENBILD: POLIZEI / SICHERHEIT / EXEKUTIVE / Bild: (c) HELMUT FOHRINGER / APA
12.12.2018

Wieder Messerstiche in der Schule

Zwei Schüler gerieten in der Neubaugasse aneinander. Das ist kein Einzelfall.
Rückkehr der Ziffernnoten: Opposition gibt Regierung "Nicht genügend" / Bild: APA/ROLAND SCHLAGER
12.12.2018

Rückkehr der Ziffernnoten: Opposition gibt Regierung "Nicht genügend"

Die Opposition spricht mit Blick auf den Beschluss des Pädagogik-Pakets von "inhaltsleerer Symbolpolitik" und "einem Rückschritt ins 20. Jahrhundert". Die Regierung lobt das Ende linker Bildungspolitik.
Die Regierungsspitze freut sich über die Wiedereinführung des Sitzenbleibens und der Ziffernnoten an den Volksschulen. (Archivbild) / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
12.12.2018

Ziffernnoten-Rückkehr: Regierung sieht Ende von "linken Experimenten"

Kanzler Kurz sieht im neuen Pädagogik-Paket - das heute im Nationalrat beschlossen wird - das Ende von "Versuchen und Herumdoktern". Auch Vizekanzler Strache freut sich etwa über die Wiedereinführung des Sitzenbleibens und der Ziffernnoten an Volksschulen.
Symbolbild: Schulzeugnis. / Bild: (c) APA
12.12.2018

Noten im Nationalrat: Neos gegen Show-Politik

Heute wird die fixe Einführung der Ziffernnoten beschlossen. Dagegen wird protestiert.
An den Volksschulen werden ab dem zweiten Semester der zweiten Klasse wieder verpflichtend Ziffernnoten eingeführt. / Bild: (c) Clemens Fabry
05.12.2018

Ziffernnoten werden "durchgepeitscht"

Das Pädagogik-Paket passiert den Unterrichtsausschuss trotz Expertenkritik.
04.12.2018

Pädagogikpaket: Schüler als Experte nominiert

Die Opposition will mit einem Expertenhearing im Unterrichtsausschuss noch Änderungen herbeiführen.
In Griechenland sorgt die Besetzung von Schulgebäuden im Zuge des Namensstreits mit Mazedonien für politische Diskussionen.  / Bild: imago/ZUMA Press
03.12.2018

"Patriotische" Schüler besetzen Schule in Griechenland

Mehrere hundert Schüler gingen auf die Straße, um dagegen zu demonstrieren, dass sich das Nachbarland künftig "Nord-Mazedonien" nennen soll. Womöglich wurden sie von der "Goldenen Morgenröte" dazu motiviert. Auch Gegenproteste fanden statt.
Symbolbild: Volksschüler / Bild: Clemens Fabry, Presse
02.12.2018

Studie: ADHS häufiger bei früh Eingeschulten diagnostiziert

Wer bis zum 31. August fünf Jahre alt wird, muss in den USA eingeschult werden, wer am 1. September oder später Geburtstag hat, muss ein Jahr warten.
Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
30.11.2018

Immer weniger Schulsportwochen

Das liegt aber an der sinkenden Schülerzahl. Die Teilnahmequote bleibt stabil. Und auch Sommer und Winter halten sich die Waage.
Symbolbild akademisches Gymnasium in Wien.  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
29.11.2018

Der Siegeszug des Gymnasiums

Neue Höchststände an Schülern verzeichnen Unter- wie Oberstufe der AHS. Im Gegenzug verzeichnet die Neue Mittelschule einen neuen Tiefstwert.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
29.11.2018

Schülerzahl erneut leicht gestiegen

Wieder Zuwachs bei den Volksschülern aufgrund von Zuwanderung. Der Trend soll anhalten.
Verhütung und Sex: Über manche Themen sprechen Schüler lieber mit Externen.   / Bild: (c) Teresa Zoetl
22.11.2018

Sexualkunde auf dem Prüfstand

Nachdem ein Aufklärungsverein mit bedenklichen Inhalten aufgefallen ist, soll die Qualität besser kontrolliert werden. Experten vermissen eine solide Ausbildung der Lehrer.
Von Bernadette Bayrhammer
Für den Kindergarten ist das Kopftuchverbot beschlossen, für die Volksschule soll es heute kommen. / Bild: REUTERS
21.11.2018

Kopftuchverbot in Schule träfe in Tirol „etwa 19 Mädchen“

ÖVP und FPÖ beschlossen gestern das Kopftuchverbot im Kindergarten. Niederösterreich plant Strafen.