Zum Inhalt
Hans Peter Doskozil / Bild: Die Presse
19.01.2019

Doskozil zeigt Heumarkt-Investor an

Das Land Burgenland wirft Heumarkt-Investor Michael Tojner und dessen Geschäftspartnern Untreue und schweren Betrug vor. Streitwert: 40 Millionen Euro.
von Anna Thalhammer
 Der Vorfall ereignete sich im oberen Bereich des Wenzelsplatzes. / Bild: REUTERS
18.01.2019

Mann zündet sich am Prager Wenzelsplatz selbst an

Ein Tscheche entzündete sich selbst - am selben Ort, wo sich der Student Jan Palach vor 50 Jahren verbrannt hatte. Passanten löschten die brennende Kleidung des Mannes.
Am Praterstern könnten schon ab Februar Waffen verboten sein / Bild: Die Presse/ Clemens Fabry
18.01.2019

Praterstern und Donaukanal könnten schon ab Februar Waffenverbotszonen werden

Teile des Donaukanal-Treppelwegs und der Praterstern könnten bereits im kommenden Monat zur Waffenverbotszone werden. Ein Waffenverbot bleibt zumindest drei Monate aufrecht.
Die Tat geschah am Dienstag am Wiener Hauptbahnhof / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
18.01.2019

Täter vom Hauptbahnhof auf Krankenstation verlegt

Der 21-jährige Spanier, der in der Nacht auf Dienstag im Wiener Hauptbahnhof seine 25-jährige Schwester erstochen hat, ist "wegen psychiatrischer Auffälligkeiten" in die Krankenstation der Justizanstalt Josefstadt verlegt worden.
 Zwei Verletzte sind die Bilanz eines Streits zwischen oberösterreichischen Autofahrern im Alter von 27 und 19 Jahren am Donnerstagabend in St. Florian am Inn (Bezirk Schärding). / Bild: imago/lausitznews.de
18.01.2019

Faustschläge und ein Unfall nach Autofahrerstreit

Zwei Verletzte sind die Bilanz eines Streits zwischen oberösterreichischen Autofahrern im Alter von 27 und 19 Jahren am Donnerstagabend in St. Florian am Inn (Bezirk Schärding).
18.01.2019

Missbrauchsvorwurf gegen Pfarrer in NÖ: Verfahren eingestellt

Das Verfahren gegen einen Pfarrer, der in den 1990er Jahren eine Minderjährige missbraucht haben soll, ist nun eingestellt worden. Die Frau hatte in den 1990er-Jahren Zwillinge zur Welt gebracht, welche dann zur Adoption freigegeben wurden.
18.01.2019

Austrotürken: Nach Wien könnten auch Länder Aberkennung der Staatsbürgerschaften rückgängig machen

Die Bundeshauptstadt hat nach einem Urteil des Verfassungsgerichts 18 Austrotürken, denen der Pass aberkannt worden war, eingebürgert. Die Menschen seien auf den guten Willen der Behörden angewiesen, berichtet der "Standard".
Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
17.01.2019

Winter: Leichte Entspannung bei Schneechaos

Der massive Schneefall ist in weiten Teilen Österreichs zu Ende. Nun beginnen mühsame Aufräumarbeiten, um Straßen wieder passierbar zu machen und eingeschneite Orte zu erreichen – die Lawinengefahr sinkt nur leicht.
Der Verdächtige: Hinweise an das LKA 059133-30-3333 / Bild: APA/LPD NÖ
17.01.2019

Totes Mädchen in Wr. Neustadt: Polizei sucht Taxifahrer - und zeigt Verdächtigen

Der Syrer und sein 16-jähriges Opfer waren in der Tatnacht in zwei Taxis gestiegen. Die Polizei sucht nun die Lenker. Sie sollen bei der Aufklärung des Falls helfen.
Eine von Schnee bedeckte Kiche in Untertauern / Symbolbild.  / Bild: APA/BARBARA GINDL
17.01.2019

30 Nonnen und ein Priester im Pongau eingeschneit

Die Betroffenen sitzen seit mehr als zehn Tagen auf der Kinderalm in St. Veit in ihrem Kloster fest. Am Mittwoch ist ein Rettungsversuch gestartet worden. Unklar ist, ob die Ordensfrauen und der Priester überhaupt ins Tal wollen.
++ HANDOUT ++ STEIERMARK: LAWINENABGANG RAMSAU / Bild: (c) REUTERS (Leonhard Foeger)
17.01.2019

Aufräumen nach dem großen Schnee

galerieEs hat aufgehört zu schneien, die Aufräumarbeiten dürften aber noch länger dauern. Einsatzkräfte sind landesweit damit beschäftigt, Lawinen zu sprengen, Straßen freizuräumen und viel zu schaufeln.
Justizminister Josef Moser. / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
17.01.2019

Opfer und das Schweigen der Justiz

Inwieweit müssen Opfer von Straftaten über laufende Ermittlungen informiert werden? In dieser Frage kämpfen Neos und Jetzt gegen Justizminister Josef Moser.
von MANFRED SEEH
17.01.2019

Männerberatung fordert mehr Geld für Betreuung von Gewalttätern

95 Prozent der Täter in Wien, gegen die ein Betretungsverbot verhängt wurde, bekommen kein Anti-Gewalt-Training, sagt die Männerberatung.
16.01.2019

Verdächtiger stellt sich nach Messerattacke in Oberösterreich

Der Mann soll am Montag seine getrennt von ihm lebende Frau mit einem Messer verletzt haben. Nun hatte er selbst Stichverletzungen.
16.01.2019

Zwei vermisste Tourengeher in Niederösterreich tot geborgen

Die beiden Männer wurden seit dem 5. Jänner in Hohenberg vermisst. Nun wurden sie rund drei Meter unter den Schneemassen entdeckt.
16.01.2019

Töten von Tieren legal? Zwist um Sicherheitsgesetz im Burgenland

Grüne und Tierschützer befürchten aufgrund eines Passus im Gesetzesentwurf die Tötung gesunder Tiere, die FPÖ ortet "haltlose Unterstellungen" und verweist auf ein geplantes Vetorecht der Tierschutzombudsstelle.
Polizei am Wochenende am Fundort der Leiche in Wiener Neustadt / Bild: APA/EINSATZDOKU/LECHNER
16.01.2019

Tote Jugendliche in Niederösterreich: Zweifel am Alter des Verdächtigen

Der Syrer, der nach dem Tod einer 16-Jährigen festgenommen wurde, hat den gleichen Geburtstag angegeben, wie sein Bruder. Dieser sitzt bereits im Gefängnis.
Das Hochkar, aufgenommen am Sonntag. / Bild: APA/AFP/ALEX HALADA
16.01.2019

„Am Hochkar war es wie in Sibirien“

Das niederösterreichische Skigebiet Hochkar wurde evakuiert und von der Außenwelt abgeschnitten. Nun wird geschaufelt – und gehofft, dass auch die Gäste bald zurückkehren.
Von Teresa Wirth
Derzeit überprüfe man, ob weitere Tiere des Bestandes betroffen seien. / Bild: REUTERS
16.01.2019

Rinder-TBC: Bauernhof gesperrt

Der Verdacht trat bei einer regulären Schlachtung auf.
Im Lift eines Wohnhauses in Graz-Eggenberg wurde der Mann mit einer Stichwunde im Bauch gefunden. / Bild: APA/ERWIN SCHERIAU
16.01.2019

Raubüberfall mit Messer in Graz war erfunden

Das vermeintliches Opfer stach sich selbst in den Bauch, weil er vor seinem Vater nicht zugeben wollte, dessen Geld ausgegeben zu haben. Stattdessen täuschte er einen Raub vor.
16.01.2019

Notruf nicht bearbeitet: 16.800 Euro Strafe für Polizist

Eine Frau hatte angegeben, ein fremder Mann sei vor der Tür. Der 54-jährige Beamte soll versprochen haben, eine Streife vorbeizuschicken. Das geschah nie, weil er nach eigenen Angaben eingeschlafen war.
Auch bei einer totalen Finsternis kann man den Mond noch gut sehen, er ist dabei rötlich gefärbt.  / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
16.01.2019

Totale Mondfinsternis am Montag zu sehen

Am Montag früh ist - bei gutem Wetter - in Österreich eine totale Mondfinsternis zu beobachten - und das zum letzten Mal bis 2028. Das Schauspiel beginnt allerdings schon ziemlich früh.
Tatort des Mordes an der 25-jährigen Frau aus Spanien war der Wiener Hauptbahnhof. / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER
15.01.2019

Wieder ein Frauenmord: Minister reagiert

Eine Frau wurde am Hauptbahnhof erstochen, es ist der vierte Frauenmord im neuen Jahr. Das Innenministerium will nun eine Screening-Gruppe einrichten. Kritik an fehlenden Infos in der Statistik gibt es schon länger.
von Eva Winroither und Köksal Baltaci
15.01.2019

Betrunkener irrt sich in Adresse und bricht beim Nachbarn ein

Mit 2,86 Promille Alkohol im Blut ist ein 39-Jähriger in Pasching in ein Nachbarhaus eingebrochen. Erst seine Mutter konnte ihn überzeugen, dass er an der falschen Adresse war.
15.01.2019

Waffenverbotszonen? Außerhalb Wiens herrscht Skepsis

Wien fordert, die gesamte Stadt zur Waffenverbotszone zu machen. Im Gegensatz dazu sieht man in anderen Bundesländern kaum Bedarf an solchen Maßnahmen.
15.01.2019

Pannenstreifen auf Wiener A4 bereits 63 Mal freigegeben

Bei Verkehrsüberlastung auf der Ostautobahn in Wien wird der Pannenstreifen freigegeben, eine Maßnahme, die sich bewährt.
15.01.2019

Missstände im Strafvollzug: Vier Beamte für 177 Häftlinge zuständig

In den Nachstunden scheint in der Justizanstalt Krems die Sicherheit nicht gewährleistet. Das Thema Nachtdienste im Strafvollzug werde derzeit evaluiert, heißt es im Justizministerium.
14.01.2019

Unfall bei "Schneeräumung" mit Hubschrauber in Tirol

Als der Helikopter eines privaten Unternehmens Bäume und Leitungen vom Schnee befreien wollte, kam es zu einem "technischen Zwischenfall".
14.01.2019

Ermittlungen gegen Ersthelfer nach tödlicher Lawine in St. Anton

Eltern eines jungen Australiers, der in St. Anton unter einer Lawine tödlich verunglückt ist, erheben Vorwürfe gegen einen Ersthelfer. Dass es sich dabei um einen Berg- oder Pistenretter handle, dementiert die Polizei.