Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Porträt

Premium Start-up-Gründerin Kosima Kovar: "Österreich ist bekannt für Zwischenlösungen"

Kosima Kovar hat keine Scheu davor, Neues zu wagen – oder vor Publikum zu sprechen, zuletzt vor der Europäischen Kommission in Prag. Dabei behandelt sie Themen, die sonst oft untergehen.
Business-Gedicht

Machphantasien

Susanne Pöchacker macht sich einen Reim auf Ungereimtheiten der Businesswelt. Diesmal geht es ums Machen.
Befragung

Unternehmensausstieg: Wer geht, kann zum Fürsprecher werden

Ein aktueller Management-Report zeigt, wieso der erste Eindruck nicht mehr entscheidend ist und der letzte sogar noch bedeutungsvoller sein kann.
LAWard: Preisträgerinnen, Jury und Partner
LAWard

Anwaltsberuf: „Intellektuell herausfordernd“

Zum 14. Mal prämierten die Kanzlei Cerha Hempel und die WU Wien herausragende Arbeiten von Studierenden.
Kann man in Menschen hineinschauen?
Arbeitsrecht

Premium Privatsphäre am Arbeitsplatz: Defensiv sein, aber nichts ignorieren

Was tun, wenn Arbeitgeber Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten ihrer Mitarbeitenden erhalten? Nicht untätig bleiben, rät Rechtsanwältin Katharina Körber-Risak.
Mit richtigem Mindset…

Unzufrieden? Durchforste Deinen Terminkalender

Inspiration für Millennials #118. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Welche Fortschritte entdeckst Du durch einen retrospektiven Blick in Deinem Terminkalender?

Persönlichkeiten

Business-Gedicht

Nu-Work

Studie

Kuchen im Büro: Mit Vorsicht zu genießen

Ob an Geburtstagen, zu Jubiläumsfeiern oder einfach nur, weil er gut schmeckt: Kuchen in die Arbeit mitzunehmen, ist nichts Ungewöhnliches. Gerade deshalb kann er zum Verhängnis werden.
Recruiting-Report

Qual der Wahl: Berufseinsteigende in starker Verhandlungsposition

Unternehmen müssen sich angesichts des Fachkräftemangels um Beschäftigte bemühen. Denn: 73 Prozent der Berufseinsteigenden erhielten „mehrere Jobangebote pro Jahr“. Diese haben keinen Skrupel, hohe Anforderungen zu stellen.