Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Management

Warum Hire & Fire eine gute Strategie ist

Kolumne "Hirt on Management": Folge 160. Die Zukunft gewinnen nur die Entschlossenen.
Euro-Skills in Graz
Fachkräfte

EuroSkills: Berufs-EM in Graz offiziell eröffnet

Mit einer feierlichen Eröffnung in der Grazer Stadthalle wurden die
Berufseuropameisterschaften offiziell eröffnet. 400 Teilnehmer aus 19 Nationen sowie drei Gastländern gehen in 48 Bewerben an den Start.
Karrierebremse

Warum SMART-Ziele Frauen schaden

Ziele sollen heute SMART sein, die Abkürzung für spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert. Bei Frauen betoniert das „Realistisch“ den Status quo.
Führungsfehler

Der Mann im Keller

Kolumne „Führungsfehler“. In der Consultingfirma arbeiteten fast nur Akademiker. Je mehr Titel, desto höher stand man in der Hackordnung.
DHL Express ist bester Arbeitgeber Europas
Arbeitsplatz

14 Unternehmen unter Europas besten Arbeitgebern

Great Place to Work bewertete die Unternehmen und kürte die Sieger in vier verschiedenen Kategorien: Darunter 14 Unternehmen mit Sitz bzw. Niederlassungen in Österreich.

Persönlichkeiten

Award

Digital kommunizieren: Das sind Österreichs Ausgezeichnete

Die „Superhelden“ der digitalen Kommunikation in Österreich stehen fest: Die Digital Superheroes of the year 2020 wurden in sechs Kategorien wurden mittels Online-Voting ermittelt.

Sprechblase
Kolumne

Eine Spur von Techie in uns

Sprechblase Nr. 409. Warum wir Worten gern ein „-technisch“ anfügen.
Studienautorin Gudrun Heidenreich-Pérez.
Studie

Wo bleiben die Frauen? Chefs weiter überwiegend männlich

Unternehmen suchen für die Führung in der Krise starke Persönlichkeiten – und finden überwiegend Männer, ergab eine Untersuchung.
Netto-Beschäftigungsausblick
Arbeitsmarkt

Arbeitgeber in Österreich optimistisch

Unternehmen wollen mehr Mitarbeitende einstellen. Der Nettobeschäftigungsausblick ergibt ein Plus von 18 Prozent - eine Steigerung um 21 Prozentpunkte im Vergleich zum Quartal 4/2020.