Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

++ THEMENBILD ++ ONLINENACHRICHTENSEITE ORF.AT
ORF

Debatte um ORF.at: Lob und Tadel für das "Angebot" des ORF-Chefs

Im Publikumsrat war auch die mögliche Halbierung der Textmeldungen auf ORF.at Thema. Eine Gefahr, dass deshalb weniger Menschen die "blaue Seite" lesen, sieht ORF-Generaldirektor Weißman nicht.
TV-Notiz

Premium Armin Wolf und die Frage nach dem Joint

Mit Bierpartei-Gründer Dominik Wlazny fand die Interviewserie mit den Bundespräsidentschafts-Kandidaten in der „ZiB 2“ ein sehenswertes Ende.
PantherMedia 31131194
Kunst

Das große Neubesetzen in der Kultur beginnt: Die Posten im Überblick

Die Salzburger Festspiele suchen eine neue Schauspiel-Direktion, auch Burgtheater, Bregenzer Festspiele, Kunsthalle Wien und Wiener Festwochen brauchen neue Leitungen. Und wer küsst das Heeresgeschichtliche Museum wach?
In autobiografischen Filmen wie „Tagebuch für meine Eltern“ (1990) befasste sich Márta Mészáros mit Verwerfungen ihrer Familiengeschichte.
Kino

Premium Marta Mészáros: Filme gegen Orbáns Frauenbild

Bis 19. Oktober zeigt Wiener Filmmuseum das wiederentdeckte Schaffen der Ungarin Marta Mészáros. Zeitlebens drehte die heute 91-jährige gegen das sozialistische Patriarchat an.
Wiedereröffnung

Premium Neues Josephinum? Neues Museum!

Nach vier Jahren und elf Millionen Euro Investition hat die spektakuläre medizinhistorische Sammlung den musealen Rahmen, den sie verdient. Ab Donnerstag.
Interview

Premium Florian Boesch über sein Debüt an der Staatsoper: "Echt ist schön"

Am Donnerstag singt Florian Boesch erstmals an der Wiener Staatsoper: in „Von der Liebe Tod“, der Inszenierung zweier Werke Gustav Mahlers, „Das klagende Lied“ und „Kindertotenlieder". Der Bassbariton über sein spätes Debüt und seinen Begriff von Schönheit.
Ein Dieb (Diego Luna) schließt sich in der Serie „Andor“ dem Widerstand an: Ist das noch „Star Wars“ – oder schon Fan-Fiction?
Erzählform

Premium Wie Fan-Fiction unsere Popkultur erobert hat - und was das bedeutet

Das Phänomen der Fan-Fiction ist keine Nischenerscheinung mehr. Längst hat sich das Format zur dominanten Erzählform der Gegenwart gemausert. Nicht nur im Netz: Auch die Kulturindustrie hat ihr Potenzial entdeckt. Was Debatten befeuert: Ist Aneignung geistigen Eigentums illegitim – oder ein menschliches Grundbedürfnis?