Schnellauswahl
Lisa Eckhart beim Interview mit der "Presse" in den Räumlichkeiten des Zsolnay-Verlages in Wien.
Interview

Lisa Eckhart: „Ich verlange nicht, dass man mich gendert“

Die steirische Kabarettistin kontert ihren Kritikern, spricht über ihren Debütroman „Omama“ und das Ende ihrer Kabarettlaufbahn.
Zu Jim Knopfs 60er

Eine Reise zu magischen Orten in Kinderbüchern

Von Lummerland zu Neverland, Oz und Narnia: Hauptsache, weit weg von der Erwachsenenwelt. Eine Reise anlässlich des 60ers von „Jim Knopf“.
Was kam rein, was raus? Der neue Duden erschien am 12. August.
Sprache

Nice Wörter, neu im Duden

Der Rechtschreibduden hat 3000 neue Wörter aufgenommen. Von sachgrundlos bis aufpoppen findet man plumpes und hübsches Vokabular, auch zu Corona.
Grandioser Pianist: Arcadi Volodos.
Salzburger Festspiele

Arcadi Volodos in Salzburg: Subtil abgetönte Klangräusche

Standing Ovations für rare Stücke von Liszt und Schumann.
Jazz

Pfingstfestival im August

Mit Inntöne ist Posaunist Paul Zauner längst zu einer Fixgröße im europäischen Festivalkalender geworden. Tapfer trotzt er Corona.
LE PRINCE DE BEL-AIR THE FRESH PRINCE OF BEL-AIR 1990-1996 serie TV creee par Andy Borowitz et Susan Borowitz saisons 1
Drama statt Sitcom

"Der Prinz von Bel-Air" bekommt eine düstere Neuauflage

Der junge Filmemacher Morgan Cooper stellte einen Trailer für seine Vorstellung der Geschichte auf YouTube. Der Clip wurde zum Hit, auch bei Will Smith, dem Star der Originalserie.
Filmkritik

"Mossad": Halb Maschine, halb Jude

Die israelische Agentenkomödie „Mossad“ will durchgeknallt sein – arbeitet sich aber vor allem an Geheimdienst-Klischees ab, die selbst James Bond schon hinter sich gelassen hat.
Literatur

Lisa Eckhart: Die Folgen einer Ausladung

Erst wurde die Kabarettistin aus Angst vor Krawall von einem Festival ausgeladen, dann wieder eingeladen, jetzt will sie nicht mehr. Und wehrt sich gegen „Instrumentalisierung“ durch die AfD.
Philosophie des Sports

Warum es im Stadion die Masse macht

Intellektuelle zeigen der Masse in jedem Diskurs-Match die rote Karte. Nun tritt der gelehrte Fußballfan Hans Ulrich Gumbrecht im Essay „Crowds“ zur Revanche an.