Schnellauswahl
Irans Volk hat kaum eine Wahl. Szene aus dem Großen Basar in Teheran. Angesichts kräftiger Manipulationen im Vorfeld der Parlamentswahl am Freitag dürften viele Iraner dieser fernbleiben.
Wahlen

Irans Hardliner basteln sich ihre Parlamentswahl

Der islamische Wächterrat siebte vor der Wahl am Freitag fast alle Kandidaten aus, die keine konservativen Hardliner sind. Kritik daran von Präsident Rohani wurde abgeschmettert. Der Volkszorn wächst, viele wollen die Wahl boykottieren.
  Was Sie heute wissen sollten

Corona und die Börse - Retro-Politik der CDU - siegreicher Thiem mit Sorgen

Wir starten mit Ihnen live in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.
Die Anzahl der Privatschüler steigt.
Schule

„Privatschulen werden weiter wachsen“

Rund 120.000 Kinder besuchen in Österreich eine Privatschule – mehr als vor zehn Jahren. Wie geht es mit dem Privatschulsektor weiter? Wovon hängt das ab? Und was leisten private Schulen eigentlich im Vergleich zu öffentlichen?
Finanzmärkte

Coronavirus: Kommt der Absturz an der Börse?

Bisher zeigten sich die Finanzmärkte vom Coronavirus unbeeindruckt. Nun stellt mit Apple aber erstmals ein globaler Großkonzern seine Ziele infrage.
Little girl looking at plaster where she has had an injection
Influenza-Viren

Höhepunkt der Grippewelle: Warum heuer Kinder besonders stark betroffen sind

Eines der vier derzeit zirkulierenden Influenza-Viren kam in den vergangenen drei Jahren in Österreich so gut wie nicht vor. Dieser Linie sind unter Dreijährige ohne Impfung schutzlos ausgeliefert. Die aktuelle Grippesaison ist eine der stärksten der vergangenen Jahre.
Wiener Opernball mit Donald und Daisy
„Ollas fia die Kunst“

Ein "Lustiges Taschenbuch" zum Wiener Opernball

Just zum Opernball erscheint am Donnerstag ein „Lustiges Taschenbuch“ auf Wienerisch. Der Brigittenauer Helmut Emersberger hat es übersetzt.
Harrison Ford mit einem computeranimierten Hund, der an das Spiel „Nintendogs“ erinnert.
Filmkritik

Hier ruft nicht die Wildnis, hier ruft die Zivilisation

Ein Hund entdeckt seine Instinkte. Er lernt zu kämpfen, zu jagen, zu töten. Davon erzählt Jack Londons Klassiker „Ruf der Wildnis“ – ein neuer Disney-Film mit Harrison Ford in der menschlichen Hauptrolle macht daraus ein Moralstück über einen verwöhnten Bernhardiner.

Aus den Ressorts

Auf den Cayman Islands übersteigen ausländische Vermögen das nationale BIP um mehr als das 1500-fache. Im Bild der Seven Mile Beach auf Grand Cayman.
Transparenz-Ranking

Schattenfinanz: USA ist zweitwichtigste „Steueroase“

Erstmals seit zehn Jahren liegt die Schweiz nicht mehr an der Spitze des Schattenfinanzindex. Österreich verbesserte sich im Transparenz-Ranking leicht auf Platz 36.
Mucella Yapici, eine der Angeklagten, für die sich das Gefängnistor öffnete.
Gezi-Prozess

Gezi-Prozess: Nach Freispruch erneuter Haftbefehl

Dem Kunstmäzen Osman Kavala wurde vorgeworfen, die regierungsfeindlichen Gezi-Proteste in Istanbul angezettelt zu haben. Nachdem ihn ein Gericht überraschend freigesprochen hatte, wurde er nach wenigen Stunden erneut festgenommen.

Magazin

Der Schweizer Niklaus Wirth baute vier Jahre vor Steve Jobs' Macintosh einen Personal Computer mit Maus.
Interview

Niklaus Wirth: „Zum Teufel mit der künstlichen Intelligenz“

Der Schweizer Niklaus Wirth hat die Informatik wie kaum ein anderer geprägt. Noch heute ist seine Programmiersprache Pascal Lehrstoff. Die Informatik sei heute das Dorado der Verschwendung, meint er.

Meinung

Leitartikel

Nachrichten von der Virus-Front und Xi Jinpings Pfeifen im Wald

„Es ist die Wirtschaft, Dummkopf“ gilt auch in China. Von den Folgen der Corona-Epidemie für die Wirtschaft hängen das Wohl und Wehe der KP ab.
Gastbeitrag

Was will die Republik eigentlich von ihrem Heer?

Die neue Eurofighter-Debatte zeigt, dass Österreich eine wichtige Frage klären muss.
Gastbeitrag

Eurofighter: Die Republik bleibt unprofessionell

Die Lust der Politik(er) an der Schlagzeile ist unübersehbar.
Gastbeitrag

Österreich wieder größer machen

Die Republik sollte sich auf ihre Stärken besinnen und gegen die Aufweichung des Menschen- und Völkerrechts eintreten.

Bilderstrecken

Service

Schutzanzug beim Auspacken eines Pakets aus China? Nicht notwendig.
Coronavirus

Kann das Coronavirus per Post aus China kommen?

Viren haben eine unterschiedlich lange Lebensdauer auf Oberflächen. Das Grippevirus überlebt 48 Stunden, das neuartige Coronavirus vermutlich länger. Kein Wunder, dass in China auch Banknoten gereinigt werden. Grund zu Panik gibt es aber keine.
Weinkarte

Im Keller: „Eruzione 1614“ vom Weingut Planeta

Ein wunderbar sinnlicher Rotwein.
Kosten für Musikunterricht kann man noch bis zum Jahr 2018 absetzen – wenn der Lehrer pädagogisch geschult war.
Absetzposten

Wie Eltern Steuern sparen können

Was beim neuen Familienbonus Plus zu beachten ist – und welche Steuererleichterungen für Familien es sonst noch gibt.
Wer sind wir? Alberto Gipponi, studierter Soziologe, spielt gern mit Erwartungen.
Spiel mit Erwartungen

Alberto Gipponi: „Gut ist nicht das richtige Wort“

Bei Alberto Gipponi im Ristorante Dina nahe Brescia ist fast alles anders als erwartet: mit Schneckenschleimsoufflé, Wachteldessert und Hardcore-Pasta.

"Die Presse" - Der Shop