Schnellauswahl
Nancy Pelosi, Chefin des Repräsentantenhauses, bringt das Impeachment ins Rollen.
USA

Startschuss für die Impeachment-Show

Das Abgeordnetenhaus leitet noch vor Weihnachten den Amtsenthebungsprozess gegen Präsident Trump ein. Ein historischer Schritt – mit geringen Erfolgschancen.
  Abendbriefing

Die US-Demokraten machen Ernst und die Franzosen machen mobil: Der Donnerstag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.
Hungarian Olympic Committee Chairman Borkai, who works on the Budapest bid for the 2024 Olympic Games, talks to Reuters in an interview in Budapest
Korruption

Die Folgen von Ungarns „Ibiza-Skandal“

In der Affäre um den gestürzten Bürgermeister von Györ, Zsolt Borkai, hofft Viktor Orbáns Regierung, dass die Sache vorbei ist und es nur um Sex ging. Aber sie ist nicht vorbei – und es geht um Geld.
Generalstreik am "Schwarzen Donnerstag", im Bild eine Protestaktion in Mariseille.
Frankreich

Generalstreik gegen „Mutter aller Reformen“

180.000 Menschen gingen am Donnerstag auf die Straße, um gegen die geplante Pensionsreform von Präsident Macron zu protestieren. Doch dieser will hart bleiben.

Aus den Ressorts

Reisepass
Zuwanderung

Wie man österreichischer Staatsbürger wird

Gute Deutschkenntnisse sind ebenso notwendig wie Unbescholtenheit, ein gesicherter Lebensunterhalt sowie eine „bejahende Einstellung“ zur Republik. Die Zahl der Einbürgerungen steigt seit Jahren.
Der Todeskandidat in der Nacht vor seiner Hinrichtung: Itay Tiran als Mörder und Sarah Viktoria Frick als Dirne.
Akademietheater

Der Mörder und sein Vollstrecker

Regisseurin Mateja Koležnik versuchte den fast vergessenen Einakter „Der Henker“ von Maria Lazar aufzupeppen. Das gelang ihr phasenweise, aber nicht ganz.
Symbolbild.
Krach mit EU

Türkei und Libyen wollen Mittelmeer unter sich aufteilen

Ankara blickt gierig auf die Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer. Um sie ausbeuten zu können, setzt es sich über die Ansprüche anderer Länder hinweg und schließt ominöse Verträge. Auf der Strecke bleiben könnten auch deutsche Bemühungen zur Lösung der Libyen-Krise.

Schwerpunkt: Die Zehnerjahre

Meinung

Leitartikel

Auch der Abschied von Öl und Gas macht Europa nicht unabhängig

Mit der Wende zur grünen Energie werden Europäer weniger an Ölstaaten zahlen. Abhängig bleibt die EU dennoch – nur eben von China statt Russland.
Gastkommentar

Europa auf der geopolitischen Bruchlinie

Die Angst von António Guterres ist berechtigt, dass „ein großer Bruch“ die internationale Ordnung in „zwei getrennte Welten“ spalten könnte.
Contra

Auf unfreundliche Verkäufer und schlechtes Service können wir gerne verzichten

Es gibt bessere Argumente, im Internet einzukaufen, als den Preis, überfüllte Einkaufsstraßen und die Dauerbelästigung durch „Last Christmas“.
Gastbeitrag

Strache ist noch nicht gescheitert

Magazin

Bilderstrecken

Service

Ein Pop-Querkopf und sein Sänger: Pete Townshend (74, l.) und Roger Daltrey (75).
Spätwerk

The Who: Nie zu alt für Rock'n'Roll-Pathos?

Weise will er nicht werden, klug ist er schon lang: Was tut Who-Mastermind Pete Townshend jetzt, da er wirklich alt ist? Er veröffentlicht ein zwiespältiges Album.