Schnellauswahl
  Abendbriefing

Straches Comeback, Grassers Trumpf und Chinas Virus-Sorgen: Der Donnerstag im Rückblick

Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.
NR-WAHL: Oe1-KLARTEXT: STRACHE / KERN
Neujahrstreffen

Strache gibt den "Gastredner" für "Allianz für Österreich"

Der frühere FPÖ-Obmann und Ex-Vizekanzler wird heute Abend beim Neujahrstreffen der "DAÖ" eine Rede halten. Ob er sein Polit-Comeback verkündet, ist offen. Mit Livestream ab 19 Uhr.
Smartphone-Modems

Apple schafft 300 neue Jobs in Österreich

Am Flughafen Zürich trafen sich Bundeskanzler Sebastian Kurz und Apple-Chef Tim Cook. Dieser kündigte an, in Villach 300 neue Arbeitsplätze schaffen zu wollen.
Lars Hattwig hat es geschafft. Er ist finanziell unabhängig.
Frugalismus

Extremsparer haben mit 40 Jahren ausgesorgt

Frugalisten sparen bis zu 70 Prozent ihres Einkommens, um frühzeitig finanziell unabhängig zu sein. Sie wollen ab 40 nicht mehr arbeiten müssen. Der enthaltsame Lebensstil wird auch hierzulande zum Trend, ist aber nichts für Genießer.
Vorstandsposten

Ex-Finanzminister wird FMA-Vorstand

Eduard Müller, ehemaliger Finanzminister der Übergangsregierung und Sektionschef im Finanzministerium, soll interimistisch an die Spitze der Finanzmarktaufsicht (FMA) bestellt werden.
Medien

Turbulente Tage bei der „Krone“

Die Wettbewerbshüter entscheiden nun im Kampf um die „Krone“. Bei der Mediaprint hagelt es Kündigungen.

Aus den Ressorts

TENNIS - ATP Australian Open 2020
Analyse

Dominic Thiem: Von Dominanz und Diskrepanz

Dominic Thiems spielerische Überlegenheit schlägt sich noch zu selten in den Ergebnissen nieder, auch deshalb benötigte er gegen den australischen Nobody Alex Bolt fünf Sätze zum Weiterkommen.
Regisseur Taika Waititi als Jojos (li.) imaginärer Kumpel Hitler – am Tisch mit Jojos Mutter Rosie (Scarlett Johansson)
Neu im Kino

Hitler im Bett des Hitlerjungen

Darf ein Film über die NS-Zeit köstlich amüsieren? Ja, bewies schon Benignis „Das Leben ist schön“. Auch in der US-Tragikomödie „Jojo Rabbit“ gelingt die Gratwanderung – mit einer humoristisch entfesselten Scarlett Johansson.
Ein stilisierter Kran zählt hier die Stunden bis zur Eröffnung der Kulturhauptstadt am 1. Februar.
Kulturhauptstadt Europas

Die Kunst soll nun Rijeka retten

Magazin

Ex-Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek.
Gespräch

Eine Frauenministerin, die nicht Feministin ist? „Unangebracht“

Die neue, bürgerliche Frauenpolitik der ÖVP? Laut SPÖ-Frauenchefin Gabriele Heinisch-Hosek ist sie „für gut situierte, weiße Frauen“ gemacht. Die zuständige Ministerin Susanne Raab agiere einseitig.

Meinung

Leitartikel

Seit Jahrzehnten lähmt Italien ein polemischer Dauer-Wahlkampf

Während Schulden das Land erdrücken und die Infrastruktur zusammenfällt, fürchtet man sich in Rom nur vor der nächsten Wahl. Davon profitiert Salvini.
Irgendwas mit Kunst - der Blog

Was für eine Woche. Voller Nachrufe und Abschiede

Auf dem Weg nach München, Salzburg und wieder zurück nach Wien hat mich diese Woche der Tod eingeholt, mehrmals. Den Oberhuber-Nachruf musste ich im Zug schreiben. Die Nachricht vom Tod Adolf Holls bekam ich wenige Minuten vor einem Interview. Es trifft einen immer unvorbereitet. Es reißt einem jedes Mal den professionellen Panzer auf.
Morgenglosse

„Nazi“ ist kein harmloses Schmähwort

Auch Linke können die Störaktionen gegen die Vorlesungen von Lothar Höbelt verurteilen.
Buchauszug

Warum wir zu spät zur Party gekommen sind

Den Millennials in westlichen Ländern hat die Finanzkrise von 2008 einen gehörigen Strich durch ihre Karriererechnung gemacht.
Ai Weiwei wettert gegen das „Nazitum“ der Deutschen.
Subtext

Warum Ai Weiwei gegen das „Nazitum“ der Deutschen wettert

Engländer seien viel netter, sagt der Künstler nach dem Umzug von Berlin. Vielleicht liegt es ja daran, dass er mit ihnen in ihrer Sprache spricht?

Bilderstrecken

Service

Weinkarte

Im Keller: „Gelber Muskateller 2019" vom Undhof Salomon

So fein, so dezent, so eigenständig kann Gelber Muskateller sein.
Eminem Music To Be Murdered By Interscope Records
Neues Album

Eminem: Die gezielte Provokation eines Unverstandenen

Auf „Music to Be Murdered By“ zitiert Eminem Hitchcock und macht sich über Terroristen und MeToo lustig.
„I hate everybody“, singt Halsey, relativiert aber gleich: „But maybe I don't.“
Neues Album

Halsey: Eine Sängerin zeigt ihre Wunden

Ein Pandämonium kommunikativer Alltagsschrecken. ? „Wie gut, dass wir darüber geredet haben“.
Comic-Band

Wir in der Geschwafel-Falle

Lakonisch, schonungslos – und hoch vergnüglich: Mit ihrem Comic-Debüt „Wie gut, dass wir darüber geredet haben“ entlarvt uns Julia Bernhard als die banalen Schwätzer, die wir sind.

"Die Presse" - Der Shop