Schnellauswahl
Was viele Touristen wollen: Nicht Sight um Sight abhaken, sondern in einer Neighbourhood (wie hier am Meidlinger Markt) unterwegs sein.
Hoteltrends

"Ein Bett und ein Bad sind nicht genug"

Hotelgäste suchen immer stärker nach Erlebnissen, einer Verbindung zur Community und Inspirationen für das eigene Heim. So die Schlussfolgerungen der Trendforscherin Oona Horx-Strathern.
Hotel Altstadt in Wien: Jedes Zimmer ist anders ausgestattet. Hier ein Kunstwerk von Elisa Alberti.
Kunst und Design im Hotel

Kunsträume mit Frühstück

Hotelkonzept und Ausstattung. Immer mehr internationale Ketten entdecken die Kunst als USP. In Österreich wird die Liebe zu Kunstwerken schon lang in ausgesuchten Häusern gepflegt.
Gute Raumplanung macht es dem Housekeeping im Hotel leichter, gründlich zu putzen.
Sauberkeit im Hotel

Je bunter der Wagen, desto reiner der Raum

Professionell putzen: Wie die heimische Hotellerie für Hygiene sorgt und woran der Gast erkennen kann, ob die Standards eingehalten werden.
  • Badeteich für Hunde im Hotel Grimming Dogs and Frieds in Rauris
    Hundefreundliche Hotels

    Fährt Bello auf Urlaub, darf das Rudel mit

    Ferien mit Hund. Immer mehr Hotels heißen in Österreich vierbeinige Gäste willkommen. Vom Fressnapf bis zur Waschstation können sie sich Freunde machen.
  • Von Kaprun aufs Kitzsteinhorn mit der "3K K-Konnection" ist die neueste.
    Direkter zum Gletscher

    Kitzsteinhorn, abgekürzt

    Salzburgerland. Die Dreiseil-Gondelbahn 3K K-onnection verbindet seit vergangenem November das Familienskigebiet Maiskogel mit der Gletscherwelt des Kitzsteinhorns und erweist sich zudem als veritabler Energiesparefroh.
  • Ramsau gilt als der Hotspot fürs Langlaufen
    Obersteiermark

    Schneebrettbauch und Knackpopo: Langlaufen in der Ramsau

    Obersteiermark: Langlaufen besteht nicht nur aus Leistungshecheln und Uralt-Wadlstrümpfen, sondern ist hip, besonders in der Ramsau.
  • Osttirol

    Winterwandern in Kartitsch: Ruheplatz statt Rummelplatz

    Das urige Kartitsch ist Österreichs erstes Winterwanderdorf. Wir drehen ein paar Runden durch den Wald und in der Höhe.
  • Tirol

    Kaunertal: Der Tiefschnee in der schönsten Sackgasse der Alpen

    Tausend und mehr Höhenmeter aufwärts schwitzen, um schnell wieder unten zu sein: Das stille, hochalpine Kaunertal ist eine Nische, speziell für Tourengeher.
  • Tirol

    Pitztal, Mitte April: Schnee mit Cuvée

    Wenn die Skisaison dem Ende naht: Österreichischen Wein verkosten auf und rund um den Pitztaler Gletscher – Saisonausklang am Dreitausender.
  • Skifahren auf schönen runden Nocken.
    Kärnten

    Bad Kleinkirchheim: Nachschub mit Design

    Es gibt Neues in Bad Kleinkirchheim. Vielversprechende Hoteleröffnungen und der touristische Zusammenschluss mit den Nachbarn am Millstätter See sollen das Geschäft wieder beleben.
  • Die soeben erst eröffnete Mayrei in Altaussee, die zu den Vivamayr-Hotels gehört (im Bild: Vivamayr Altaussee), serviert Küche nach den Prinzipien der modernen Mayr-Medizin.
    Gesundheit

    Mayr-Kur: Die wundersame Sättigung

    Ich kaue, also bin ich. Eine Mayr-Kur verführt zur Unhöflichkeit. Wie soll man Small Talk führen, wenn man jeden Bissen vierzig Mal im Mund zerkleinern muss? Die Ergebnisse sind erstaunlich. Und langfristig. Die Selbstversuche einer Berufsesserin.
  • Hüttengaudi

    Die günstigsten Après-Ski-Orte in Österreich

    Ein Reiseportal hat zehn beliebte Skigebiete miteinander verglichen und ausgerechnet, wo das Après-Ski-Vergnügen die Geldbörse nicht ganz so belastet.
  • Die Abfahrt von der Hohen Salve.
    Tirol nach Salzburg

    Ski-Safari von der Salve bis zur Schmitten in einem Tag

    Österreichs Skigebiete wachsen zusammen, sodass sich weite Distanzen am Berg absolvieren lassen. Unabhängig davon, wie machbar das ist: Wie weit kommt man vom Morgengrauen bis zum Liftschluss? Ein Selbstversuch.
  • Magische Momente zu Vollmond am Dobratsch bei Villach.
    Winterwandern

    Naturpark Dobratsch: Ich gehe mit meiner Laterne...

    Auf der Rückseite des mächtigen Dobratschs machen sich nächtens kleine Grüppchen auf den Weg. Begleitet werden die Wanderer im Dunkeln von einer Naturpark-Rangerin und guten alten Geschichten.
  • Benjamin Parth.
    Benjamin Parth

    Die Dorfstraße als Gourmetmeile

    1600 Einwohner, neun Haubenlokale: Nirgendwo sonst gibt es eine solche Dichte wie in Ischgl. Ganz oben steht Benjamin Parth, der es mit seinen 31 Jahren schon zu vier Hauben und zum Titel „Koch des Jahres“ gebracht hat.
  • Viereinhalb Tage hat Ivo Piazza (rechts) gebraucht, um aus einem Haufen Schnee Tina Turner und zwei Musiker zu machen.
    360 Grad Österreich

    Ischgl: Das Spaßdorf ist erwachsen geworden

    Ischgl gilt gemeinhin als der winterliche Ballermann, als das Mallorca der Alpen. Ein Image, mit dem die kleine Tiroler Gemeinde nicht mehr glücklich ist. Jetzt beruhigen Security-Mitarbeiter betrunkene Skifahrer und es gibt sogar einen Schneeskulpturen-Wettbewerb.
  • Reiselust

    Die Zeichen stehen auf unterwegs

    Statistisch betrachtet verreisen wir öfters im Jahr, dafür kürzer. Und spontaner. Auch bewusster. Das neue Jahr bringt neue Reiselust – und viele Anregungen.
  • Ranking

    Das sind die beliebtesten Hotels Österreichs

    Wo kommen Urlauber in Österreich auf ihre Kosten? Das Buchungsportal Holidaycheck hat seine Nutzer befragt und die 88 beliebtesten Hotels gekürt. Die ersten zehn Preisträger sehen Sie hier im Überblick.
  • Winterstimmung am Achensee.
    Tirol

    Achensee: Die frühe Entdeckung des Tiroler Meers

    Der Achensee wirkt wie ein Fjord. Früh wurde er erschlossen – von einem Sänger-Botschafter. Gästen schätzen den sanften Wintertourismus.
  • Den formschönen Hochkönig hat der Skifahrer voll im Blick.
    Maria Alm

    Hochkönig: Bericht aus einem Schneeloch

    Sepp oder Arno? Ein Winterleben unter Mitwirkung von Schweinsbratl mit Sauerkraut – und ein Bilderbuchdorf mit holländischer Entwicklungshilfe.
  • Die 3K K-onnection aufs Kitzsteinhorn.
    Saisonbeginn

    Skifahren: Weniger Auto, mehr (Berg-)Bahn

    Skifahren soll nachhaltiger werden, das ist die Botschaft des Winters. Zumindest sollen Urlauber für die Anreise mit der Bahn begeistert werden. Am Berg selbst gehen Modernisierung, aber auch Ausbau weiter.
  • Symbolbild.
    Tirol

    Schneeschuhtour: Schweben statt stapfen

    „Gemma noch aufs Birgitzköpfl“: Die Route nahe Innsbruck durch den Wald bis zum Gipfelkreuz auf 1982 Metern ist eine beliebte Variante für den Bewegungshunger zwischendurch. Eingekehrt wird auf der Birgitzer Alm.
  • Leonfelden
    Oberösterreich

    Herbstwandern bei Bad Leonfelden

    Eine Runde durch den Böhmerwald drehen, die mystische Aura verinnerlichen, nach Tschechien schauen – und am Ziel Lebkuchen essen.
  • Schneelage

    Neue Hotels an der Piste

    In diesem Winter stehen an Österreichs Skipisten einige Hotel-Neueröffnungen an. Hier ein kleiner Überblick von Obertauern bis Alpbach.
  • Großartig. Tolle Ausblicke, Panoramen und Raststationen am Glockner.
    Bergstraßen

    Alpenpässe für Fortgeschrittene

    Egal ob es ein Diesel ist oder E-Auto – Autofahren kann auch in Zukunft viel Spaß machen, wenn man weiß, wo die schönsten Bergstraßen rufen.
  • Blick über das Villgratental
    Hoch und Heilig

    Osttirol: Wo der Pilger dem Himmel näherkommt

    Wem der Jakobsweg zu lang und zu flach ist, der kann auf dem neuen alpinen Pilgerweg „Hoch und Heilig“ in Tirol im ursprünglichsten und archaischsten von allen seine Erfüllung finden.
  • Archivbild: Die Salzburger Getreidegasse
    Analyse

    Die fünf touristischen Probleme Salzburgs - trotz (oder wegen) der Kür durch "Lonely Planet“

    Die Auszeichnung als „Top-Stadt“ durch den internationalen Reisebuchverlag „Lonely Planet“ stößt in Salzburg nicht nur auf Freude. Böse Worte wie „Crowded City“ und „Overtourism“ machen die Runde.
  • Wenn bei der Massage dilettiert wird, sollte man abbrechen.
    Relax Guide 2020

    Gäste gibt's genug, Personal nicht

    Wellness brummt. Die derzeitigen Trends zu Gesundheit und Wohlfühlen, zu Kurzreisen und zum Urlaub in der Nähe kommen der Wellness-Hotellerie zugute.
  • Wissen wir alle, tun wir aber zu selten: Regeneration suchen und finden durch aufmerksame Aufenthalte im Wald.
    Naturerlebnis

    Vom Rauschen und Rascheln im Wald

    Waldbaden gehört in Österreich mittlerweile zum touristischen Angebot. Die Erholung im Wald ist so neu nicht – doch aber der Fokus. Unter Begleitung durch Menschen, die sich in dieser Sphäre gut auskennen.
  • Auf Etappe sechs kommt man am Ramolhaus auf 3006 Metern Höhe vorbei.
    Ötztaler Urweg

    Durchs Ötztal, untenherum und ganz hinauf

    Weitwandern boomt, aber es muss nicht von Hütte zu Hütte sein, es geht auch von Dorf zu Dorf. Am Ötztaler Urweg etwa auf zwölf Etappen eine Runde durchs Tal. Stufe für Stufe hinauf, entlang von Ache, Seen und Wasserfall – auf hochalpine Gipfel und Gletscher oder zum Wellnessen in die Therme.
  • Sonnenuntergang über der Drau
    Das Obere Drautal

    Kärnten: Die Drau fließt schimmernd durchs Tal

    Das Obere Drautal kennt man eher nur vom Durchfahren. Dabei könnte man Wein und Wasser, Berge und Sterne hier viel näher haben.
  • ++ THEMENBILD ++ SALZBURG: TOURISTEN / TOURISMUS / GAeSTE
    Österreich

    Österreich-Tourismus knapp außerhalb der Top Ten

    Eine Studie des World Economic Forum bescheinigt dem heimischen Tourismus eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit. Österreich macht einen Rang gut.
  • Der Attersee ist auch heute noch einer der großen Anziehungspunkte für Sommerfrischler.
    Österreich

    Ein Sommer im Revier der Sprudelkavaliere

    Baden, Wandern, Kulturgenuss – die Sommerfrische im einstigen Promi-Hotspot ist heute nicht nur gekrönten Häuptern und Künstlern vorbehalten. Sie erlebt eine Renaissance.