Schnellauswahl
Der Stadtberg von Athen: Auf den Lykabettus führen unzählige Stufen.
Stadttour abseits

Durch das Athen der Athener

Vom Lykabettus über Kolonaki und Exarchia hinein nach Psiri! Die griechische Hauptstadt ist mindestens so viele Besuche wert, wie sie Stadtviertel hat. Eine Stadttour für Fortgeschrittene, für eine Zeit post Coronam.
Sehnsucht nach dem Strand: Könnte in diesem Sommer doch noch in manchen Ländern erfüllt werden.
Reisebranche

Die Welt wird langsam wieder größer

Mit den ersten Grenzöffnungen steigt bei Reisebüros und -veranstaltern auch die Hoffnung, dass das Reisen wieder an Fahrt zulegt. Das Coronavirus hat die Unternehmen schwer unter Druck gesetzt.
Ranking

Wien ist die schönste Stadt der Welt

Die internationale Marktforschungsfirma Ipsos hat 50 Metropolen in sechs Kategorien bewertet. In der Kategorie „Place“ ergattert Wien den ersten Platz. Im Gesamtranking liegt die Hauptstadt auf Platz sieben.
  • Schwanautrieb in Hamburg, vor Kurzem auf der Alster. Olaf Nieß vom "Schwanenwesen" und Polizeieskorte geleiten die Tiere aus dem Winterquartier.
    Urbanes Tierleben

    In der Alster schwimmen wieder die Schwäne

    Hafen, Fischmarkt, St. Pauli, Michel, Elbphilharmonie – alles schon gesehen. Das Wahrzeichen Hamburgs ist aber ein anderes: die Alsterschwäne. Ihr Auftrieb ist ein Spektakel, eigentlich.
  • Radovljica und sein Linhart-Platz: Es ist lauschig und nicht so überlaufen wie Bled.
    Stadtportrait

    Sloweniens schönste Terrassen-Siedlung

    Das kleine Radovljica gilt als eine der ansehnlichste Städte Sloweniens - schön restauriert steht sie wie auf einem Balkon über der Sava. Im Hintergrund ragen die Karawanken und die Julischen Alpen auf.
  • Ranking

    Wien ist die grünste Stadt der Welt

    Im Ranking „The World's 10 Greenest Cities 2020“ hat die österreichische Hauptstadt überzeugt. Gepunktet hat sie unter anderem mit ihrem Öffi-Angebot und ihren „frischen Ideen zu Mobilität und öffentlichen Parks“.
  • Was viele Touristen wollen: Nicht Sight um Sight abhaken, sondern in einer Neighbourhood (wie hier am Meidlinger Markt) unterwegs sein.
    Hoteltrends

    "Ein Bett und ein Bad sind nicht genug"

    Hotelgäste suchen immer stärker nach Erlebnissen, einer Verbindung zur Community und Inspirationen für das eigene Heim. So die Schlussfolgerungen der Trendforscherin Oona Horx-Strathern.
  • Hotel Altstadt in Wien: Jedes Zimmer ist anders ausgestattet. Hier ein Kunstwerk von Elisa Alberti.
    Kunst und Design im Hotel

    Kunsträume mit Frühstück

    Hotelkonzept und Ausstattung. Immer mehr internationale Ketten entdecken die Kunst als USP. In Österreich wird die Liebe zu Kunstwerken schon lang in ausgesuchten Häusern gepflegt.
  • Nachnutzer. In dieser ehemaligen Fabrik ist heute ein Archiv untergebracht.
    Nordfrankreich

    Roubaix: Die Wirtschaftskrise wurde zur Chance

    Auch wenn wir in diesem Frühling 2020 andere Sorgen haben: Nach der Coronakrise werden wir wieder reisen. Aktuell können wir träumen, nachlesen, ja vielleicht sogar planen.
  • Vorsaison in der Kvarner Bucht: der Strand von Opatija, dem früheren Abbazia.
    Kroatien/Istrien

    Opatija: Die Stadt mit den zwei Gesichtern

    An der Riviera in der Kvarner Bucht: Kaiser Franz Joseph I. trifft Zucchero, Parksheriffs treffen Touristen, Eleganz trifft Fischabfälle. Und nirgends heiratet es sich so schön wie auf der Terrasse des Hotel Kvarner.
  • Am 9. März 2000 drehte das London Eye seine ersten Runden.
    Jubiläum

    Das London Eye wird 20

    Ein Gläschen in einem typisch britischen Pub, ein Theaterbesuch oder eine Yogastunde. Hoch in den Lüften, rotierend. Für seine Geburtstagsfeier lockt das berühmte Riesenrad an der Themse mit neuen Erlebnissen.
  • Griechenland

    Wo Rhodos noch ursprünglich ist

    Abseits belebter Strände und Städte zeigt sich Rhodos, die größte der Dodekanes-Inseln, grün, gebirgig, gelassen.
  • Polen

    Krakaus alte neue Viertel

    Ein riesiger mittelalterlicher Platz, viel historische Substanz und lange jüdische Geschichte: Krakau, Polens zweitgrößte Stadt ist ein Ziel für Kultur- und Geschichte-Interessierte. Dazwischen mischen sich genussfreudige Städtereisende.
  • Dänemark

    Kopenhagen: Mitschwimmen im Rad-Strom

    Es muss nicht immer Südsee sein. An der Ostsee liegt die Stadt mit sehr hoher Lebensqualität, einem der weltweit besten Radwegenetze und kleinsten Sights.
  • Städtetrip

    Lokaltour durch Prag: Zurück in die Zukunft

    Tschechien: Die Küche der Donaumonarchie ist immer im Hintergrund, nur manches kommt leichter daher. Eine gute Unterlage wird's bei einer Erkundung von Bezirken wie Karlín (Prag 8) brauchen.
  • Requisit. Der Kopf der Venusia beim Entree von Cinecittà taucht in „Fellinis Casanova“ auf.
    Cinecittà

    Rom: Haus und Stadt des Films

    Rom war für Federico Fellini die Stadt schlechthin. Am 20. Jänner würde der geniale italienische Regisseur 100 Jahre alt. Ein Besuch in der Cinecittà.
  • Vorbereitungen für die Aufführung von „Demofoonte“.
    Tschechien

    Im Schlosstheater von Ceský Krumlov

    Vom Schnürboden über die Kulissen bis zur Körperchoreografie der Sänger: alles original barock. Opera seria im Schlosstheater von Ceský Krumlov – ein Besuch.
  • Hotel mit Geschichte

    Great Scotland Yard Hotel in London eröffnet

    Einem fast 200 Jahre alten Wahrzeichen hat die Hotelkette Hyatt neues Leben eingehaucht. Anfang Dezember eröffnete das Great Scotland Yard Hotel in London.
  • Freude über den Zuschlag als Europäische Kulturhauptstadt 2024 gibt's in Bad Ischl.
    Kulturreisen

    Europäische Kulturhauptstädte: Mal schauen, wer was davon hat

    Einige Ziele profitieren langfristig von ihrem Jahr als Europäische Kulturhauptstadt. Bei anderen bleibt's beim Touristenansturm.
  • Das Haus war lang ein Leerstand, nach schonender Instandsetzung beherbergt es nun Arbeiten Alberto Giacomettis – und seine Werkstatt als Installation.
    Frankreich

    Paris: Atelierbesuch bei Giacometti

    Keines der großen Museen und Sights, die Touristen in Paris abhaken, vielmehr ein Spot für die, die Kunst wirklich schätzen: In dem 2018 eröffneten Institut Giacometti dringen Besucher tiefer in das Werk eines Existenzialisten ein.
  • Der Fischerbuberl- Brunnen steht auf dem Wiener Platz im Münchner Viertel Haidhausen.
    Deutschland

    München: Nach der Wiesn die Kultur

    Man kann im Herbst auch in die bayrische Hauptstadt fahren, wenn das Oktoberfest vorbei ist. Jetzt will die Stadt zeigen, dass sie auch etwas anderes zu bieten hat als Bier und Brezn. Zum Beispiel Kultur und Surfer im Park.
  • Cool. Der Flakturm im Volkspark Humboldthain gilt heute als Landmark.
    Im „alten“ Westen

    Gibt es geflüstertes Berlinern?

    Es gibt auch ein Berlin jenseits von Checkpoint Charlie, Alex oder Hackeschen Höfen – den vergessenen alten Westen, Wedding, Gesundbrunnen und Moabit, Teile der „ehemaligen“ BRD.
  • Vogelperspektive ins Mittelalter.
    Deutschland

    Rothenburg: Die Bilderbuchstadt

    Das kleine mittelfränkische Städtchen Rothenburg ob der Tauber ist der Inbegriff für authentische Mittelalter-Romantik.
  • Nächtlicher Blick auf den Strip, im Hintergrund sieht man das mit 168 Metern höchste Riesenrad der Welt.
    USA

    Las Vegas: Von der Zockerhauptstadt zum Gourmet-Dorado

    Internationale Spitzenköche, Wellness, Shopping, Modeschauen, Museen, Galerien und Shows – so will Las Vegas heute Gäste locken.
  • Lichtspiel. ­Der beliebte Rex-Komplex in Helsinki vereint Kino und Kunsthalle.
    Ekstase für Mitteleuropäer

    Ein Hoch auf Helsinki

    Die finnische Hauptstadt und ihr Umland streicheln ihre Besucher mit gutem Essen, viel Design und noch mehr Gemütlichkeit.
  • Spanische Treppe in Rom.
    Europa

    Rom erkunden ohne Raunzen

    Asterix-Fans unter sich: Wenn eine Horde von zehn Buben bei einer speziellen Familienstudienreise die Ewige Stadt erkundet, ist das Tempo hoch. Gleiches gilt für die Begeisterung.
  • Reflexionen der Hagia Sophia
    Istanbul

    Die Rückkehr von Istancool

    Sie gehörte vor allem unter jüngeren Besuchern zu den beliebtesten Destinationen Europas, galt als Symbol für Moderne und Tradition. Dann kam der dramatische Einbruch, von dem sich die Stadt jetzt aber nach und nach erholt.
  • Überall Wasser! Allein Westschweden zählt nicht weniger als 8000 Inseln
    Kaffee mit Kanelbullar

    Göteborg: Schweden mit ganz viel Zimt und Sternen

    Schwedens zweitgrößte Stadt hat viel Grün und hübsche kleine Kanäle. Sie ist idealer Ausgangspunkt für Kanu-Sightseeing, Wanderungen und Ausflüge zu den idyllischen Schäreninseln.
  • Einheimisch: Seebad Luzern
    Europa

    Luzern: Wein, Vinyl und große Werke

    Luzern gehört zu den klassischen Touristenzielen, doch im Bruchquartier hat sich eine moderne Szene abseits von Gletschergarten und Bourbaki-Panorama entwickelt.
  • Im Auftrag von Iwan dem Schrecklichen: die Basilius-Kathedrale.
    Städtereise

    Auf ein Eis am Roten Platz

    Die Metropole an der Moskva ist mächtig herausgeputzt: neue Straßen, neue Parks, eine Flusspromenade, ein hypermodernes Freizeitzentrum. Nötig hat es die russische Hauptstadt nicht.