Schnellauswahl
  • Bianca Gfrei, Alexander Just und Silvia Hecher.
    Start-ups

    Gesundheit: Die Selbsttests kommen

    Das Start-up Kiweno hat einen Selbsttest für Nahrungsmittelunverträglichkeiten entwickelt. Juno bietet einen Fruchtbarkeitstest an, mit dem sich vorhersagen lässt, wie lang eine Frau noch schwanger werden kann.
  • Eveline Steinberger-Kern von Blue Minds.
    Start-ups

    Die Brutkästen und Beschleuniger

    Inkubatoren und Accelerators sind die Orte, an denen Start-ups professionelle Unterstützung finden. Das Start-up Bitmovin schaffte es in den legendären Y Combinator im Silicon Valley.
  • Bernd Schlacher feiert am kommenden Mittwoch die Eröffnung des neuen Headquarters.
    Start-ups

    Der etwas andere Kirchenwirt

    Gastronom Bernd Schlacher übersiedelte mit seinem Motto-Catering ins Austria Center, sein alter Standort wurde ihm zu klein. Ein Wirt will er immer noch sein.
  • Arno Aumayr machte sein Hobby zum Beruf.
    Start-ups

    Berufe mit Anleitung zum Selbermachen

    Arno Aumayr leitet die offene Wiener Werkstätte Maker Austria, Amber Riedl betreibt von Berlin aus die digitale Bastelschule Makerist. Beide haben Erfahrung mit dem Scheitern – und dem handgemachten Neubeginn.
  • Petra Köck zwischen ihren Pflanzen im siebten Bezirk. Eine andere Farbe als Grün ist in ihrem Schauraum kaum zu finden.
    Start-ups

    Pflanzen als Schutz vor Burn-out

    Petra Köck setzt Pflanzen ins Büro, auf Wände und Dächern. Dort sollen sie sich positiv auf Psyche und (Raum-)Klima auswirken. Doch neue Lichtverhältnisse schaffen Probleme.
  • Die Lobby des Schani ist Rezeption, Bar, Frühstücksraum und Coworking Space in einem. Wenn es nach den Eigentümern geht, bald Wiens neuer Start-up-Hotspot.
    Start-ups

    Tourismus 2.0.: Ein Automat mit Herz

    Im Hotel Schani öffnet sich die Zimmertür per Smartphone, der Rezeptionist wird zum Barkeeper. Das Haus lebt den Spagat zwischen Wiener Tradition und Digital Age.