AMS

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema AMS im »Presse«-Überblick
Ein 19-Jährige beglich seine Tankrechnung über 110 Euro nicht.
Festnahme

Tank nicht bezahlt: Wiener wartet auf Unterstützung vom AMS

Der 19-Jährige fuhr ohne zu bezahlen davon. Die Polizei konnte ihn festnehmen. Er gab an, wegen seiner Arbeitslosigkeit kein Geld zu haben.
Beim Kontrolltermin reicht nicht die Anwesenheit allein; man muss auch kooperativ sein.
Rechtspanorama

„Dumme Kuh“: Kein Geld für Arbeitslosen

Kontrolltermin beim AMS endete mit einem Eklat.
Dem Arbeitsmarkt stehen 28.000 Frauen im Jahr zusätzlich zur Verfügung.
Arbeitsmarkt

Was es mit den höheren Arbeitslosenzahlen auf sich hat

Ab heuer steigt das Frauenpensionsalter, das dämpft die Arbeitskräfteknappheit. Das AMS appelliert an Unternehmen, die Chance zu nützen. Der Wirtschaftsabschwung führte dazu, dass sich der Arbeitskräftemangel entspannt hat.
SPÖ-Chef Andreas Babler während des Politischen Aschermittwoch
Opposition

SPÖ fordert Arbeitsplatzgarantie für Langzeitarbeitslose

SPÖ-Chef Andreas Babler will unter anderem prüfen lassen wie das AMS-Modellprojekt einer staatlichen Jobgarantie für Langzeitarbeitslose in Gramatneusiedl flächendeckend ausgerollt werden kann.
AMS-Chef Johannes Kopf bei der Präsentation der neuen Jobberatungs-KI.
Arbeitsmarkt

AMS experimentiert bei Arbeitssuche mit Künstlicher Intelligenz

Das neue AMS-Tool soll bei der Beratung helfen, dafür arbeitet das Arbeitsmarktservice mit ChatGPT-Entwickler Open AI zusammen. Bei der Vermittlung soll die KI (noch) nicht zum Einsatz kommen.
Gestiegen ist im Jänner auch die Zahl der Lehrstellensuchenden.
Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Jänner auf 8,1 Prozent gestiegen

Ende Jänner waren um rund 31.000 Personen mehr als vor einem Jahr ohne Job. Vor allem die Industriebundesländer Oberösterreich und Steiermark sind betroffen. Die Arbeitslosenquote stieg nach den beiden sehr guten Jahren 2022 und 2023 wieder an. Es gibt aber auch positive Trends.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.