Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Andrej Plenkovic

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Andrej Plenkovic im »Presse«-Überblick
Gasversorgung

Mehr Gas für Österreich: Kroatien baut LNG-Terminal Krk aus

Dafür sind Milliardeninvestitionen notwendig. Kroatiens Premier Andrej Plenkovic will sich um Co-Finanzierungen durch die EU bemühen und kann dabei laut Bundeskanzler Karl Nehammer auch mit Unterstützung durch Österreich rechnen.
Flüssiggas

Kroatien will LNG-Terminal in der Adria deutlich ausbauen

Die Kapazität wird von derzeit 2,9 Milliarden Kubikmeter pro Jahr auf 6,1 Milliarden Kubikmeter aufgestockt, kündigte Regierungschef Andrej Plenkovic an.
Kanzler Nehammer mit Kroatiens Regierungschef Plenković in Zagreb.
Kanzler in Kroatien

Nehammer: Bulgarien und Rumänien nicht reif für Schengen-Raum

Österreich unterstützt die Erweiterung des Schengen-Raums um Kroatien, lehnt aber die Aufnahme Bulgariens und Rumäniens ab.
Archivbild von Kroatiens Präsident Zoran Milanović.
Aufregung in Zagreb

"Stellvertreterkrieg gegen Russland": Kroatiens Präsident sorgt für Aufregung

Milanović fürchtet ein Ende „wie in Afghanistan“. Auch in Sanktionen sieht der Präsident keinen Sinn. Regierungschef Plenković kritisiert die Äußerungen des Präsidenten als lächerlich.
Feuerwerke und Festlichkeiten gab es am Eröffnungstag. Tagsüber war die Brücke auch für schaulustige Fußgänger geöffnet.
Pelješac-Brücke

"Kroatischer Traum": Brücke über Adria eröffnet

Die Pelješac-Brücke verbindet Süd-Dalmatien mit dem Rest des Landes. Es ist das größte Infrastrukturprojekt in der Geschichte des Landes. Finanziert wurde es maßgeblich mit EU-Mitteln, die Rede ist von einem „Symbol für europäische Werte“.
FILE PHOTO: Archivbild von einer Preisverleihungszeremonie im November 2018: Russlands Präsident Putin (li.) mit Alischer Usmanow.President Putin and Russian businessman Usmanov attend an awarding ceremony in Moscow
Sanktionen

Beschlagnahmte russische Jacht verschwand aus kroatischem Hafen

Das Oligarchen-Boot verließ trotz Sanktionen unbehelligt kroatische Gewässer, die Behörden bemerkten das erst drei Monate später. Der kroatische Premier fordert Konsequenzen.