Anthony Albanese

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Anthony Albanese im »Presse«-Überblick
Ein Großeinsatz der Polizei in Sydney war in Gang
Australien

Mindestens sieben Tote nach Messer-Attacke in Einkaufszentrum in Sydney

Australiens Premier Anthony Albanese spricht von „verheerenden Ereignissen“. Der Angreifer, der sechs Menschen tötete, wurde von den Polizisten erschossen. Das Tatmotiv ist unklar.
„Dunkles Kapitel in der Geschichte unseres Landes und der Welt“: Australiens Premierminister Albanese
„Längst überfällig“

Tausende Kinder mit Fehlbildungen: Australien entschuldigt sich bei Contergan-Geschädigten

Premier Albanese spricht von einer „längst überfälligen Anerkennung“. Er will sich mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Contergan-Skandal bei den Familien entschuldigen, „deren Leben durch die Auswirkungen dieses schrecklichen Medikaments so viel schwerer geworden ist.“
Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 in einem britischen Gefängnis. (Archivbild)
Wikileaks

Australiens Premier setzte sich in USA für Julian Assange ein

„Es ist Zeit, die Sache zu einem Abschluss zu bringen“, so Anthony Albanese in einem Zeitungsinterview. Er habe sich gegenüber US-Präsident Joe Biden für die Freilassung des Wikileaks-Gründers ausgesprochen.
Australien soll nicht mehr für so Viele ein Hafen sein. Bild: Der berühmte Sydney Harbour mit dem Opernhaus und der Brücke.
Australien

Wenn Linksliberale die Migrationsschrauben anziehen

Die sozialdemokratische Regierung von Premier Anthony Albanese will die stark gestiegenen Zuzugszahlen halbieren, missbräuchliche Visaanträge bekämpfen und ein „kaputtes System“ reparieren. Eine Mehrheit der Australier befindet die aktuelle Zuwanderung für zu hoch.
Pizzicato

Alles für die Katz in Canberra

Mit Bedauern, wenn nicht gar mit Unmut quittierte Premier Anthony Albanese die kurzfristige Absage des Australien-Besuchs Joe Bidens wegen der Blockade im Budgetstreit in Washington.
Die Kirche im Vorort von Sydney wurde Ziel von „religiös motiviertem Extremismus“. Ein Teenager griff den Bischof an.
Extremismus

„Religiös motivierter Extremismus“: 16-Jähriger sticht in Sydney auf assyrischen Bischof ein

Ein 16-Jähriger verletzte bei einem Messerangriff in der assyrisch-christlichen Kirche „Christ The Good Shepard“ im Westen Sydneys mehrere Menschen. Angesichts der aufgebrachten Menge vor der Kirche verschanzten sich die Sanitäter in dem Gotteshaus und trauten sich über Stunden nicht nach draußen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.