AUA

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema AUA im »Presse«-Überblick
Die AUA muss auf ihren ersten von insgesamt elf Boeing 787-9 Dreamliner noch etwas warten.
Luftfahrt

Erster AUA-Dreamliner landet erst im März in Wien

Früheren Berichten zufolge war die Ankunft des ersten Dreamliners in Wien bereits für Februar erwartet worden. Das Langstreckenflugzeug soll bereits im Laufe des Sommerflugplans 2024 zum Einsatz kommen.
Am Freitag streicht die AUA wegen einer Betriebsversammlung des fliegenden Personals 112 von 302 Flügen. 
Luftfahrt

Betriebsversammlung: AUA streicht am Freitag 112 Flüge

Die Fluglinie habe jedoch alle betroffenen Passagiere auf andere Flüge umbuchen können. Grund für die Betriebsversammlung sind die stockenden Gehaltsverhandlungen: Nach acht Runden gibt es noch keinen Gehaltsabschluss für das fliegende Personal.
Die Lufthansa-Tochter AUA bekommt ein Langstreckenflugzeug mehr als geplant. (Symbolbild)
Luftfahrt

AUA bekommt ein zusätzliches Langstreckenflugzeug

Die Airline werde insgesamt elf statt zehn neue Langstrecken-Jets des Typs Boeing 787-9 Dreamliner erhalten. Im April 2023 hatte die AUA angekündigt, die in die Jahre gekommenen neun Langstreckenflugzeuge zu ersetzen.
Deutschland

Verspätungen und Ausfälle: Bodenpersonal beginnt Warnstreik bei Lufthansa

Die AUA-Mutter Lufthansa sieht sich mit streikendem Bodenpersonal konfrontiert. An zentralen deutschen Flughäfen haben Beschäftigte die Arbeit niedergelegt. Es wird mit Hunderten Flugausfällen gerechnet.
AUA-Flugzeuge am Flughafen Wien.
Flugverkehr

Dutzende AUA-Flüge von Streiks in Deutschland betroffen

Die Arbeitsniederlegung in deutschen Flughäfen wirkt sich auch auf Flugverbindungen mit Österreich aus. Flüge werden gestrichen, Tausende Fluggäste werden umgebucht.
Die AUA blickt positiv auf das Jahr 2023 zurück.
Luftfahrt

„Strukturelle Systemveränderung“: AUA beobachtet drastischen Rückgang der Geschäftsreisen

Der Anteil der Geschäftsreisen bei der AUA ist seit 2019 um die Hälfte zurückgegangen. Privatreisen nahmen zu, so AUA-Vorstand Trestl. Er geht mit keinen signifikanten Ticketpreis-Erhöhungen 2024 aus.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.