Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Bogdan Roščić

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Bogdan Roščić im »Presse«-Überblick
Bogdan Rošcic
Klassik

Bogdan Rošcic bleibt bis 2030 Direktor der Staatsoper

Der Vertrag von Bogdan Rošcic wird um fünf Jahre verlängert, wie erwartet worden war. Er habe eine klare Idee davon, wohin er die Staatsoper steuern müsse, sagte Rošcic.
Zwischentöne

Premium Die Oper braucht auch in Wien eine Zukunftsperspektive

Die Staatsoper hat in Zeiten des globalen Lockdowns international signalisiert, dass Wien eine Musikstadt ist. Bleibt das so?
Zwischentöne

Premium Wer darf in Wien die Richtung in Sachen Oper vorgeben?

Die Spielpläne der drei Wiener Opernhäuser für die kommende Saison liegen nun vor. Diesmal hat man besonders gespannt darauf gewartet.
Bogdan Roščić,
Saison 2022/23

Premium Staatsoper spielt die "Meistersinger" und ein Mahler-Stück

Direktor Bogdan Roščić, der trotz Pandemie die Budget-Vorgaben einhalten konnte und sich demnächst um die Verlängerung seines Vertrags bewerben wird, stellte seine kommende Spielzeit vor: Aufwendiges von Monteverdi bis Poulenc und eine neue Oper für Jugendliche.
Archivbild der Wiener Staatsoper.
Klassik

Direktion der Wiener Staatsoper ab September 2025 ausgeschrieben

Vor allem Frauen werden dazu aufgerufen, sich zu bewerben. Gefordert wird Leitungserfahrung, Branchenkenntnisse und internationale Vernetzung für die Erarbeitung eines "zukunftsorientierten Programms“.
Oper

Operndirektor hat Buhrufe nicht verboten

Bei der "Tristan"-Generalprobe gab es Unmutsäußerungen gegen die Regie. Direktor Roščić reagierte darauf, indem er den Buhrufern  nahelegte, lieber eine reguläre Aufführung zu besuchen.