Devlet Bahçeli

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Devlet Bahçeli im »Presse«-Überblick
Nationalistenchef Bahçeli mit Staatschef Erdoğan
Türkei

Erdoğans nationalistischer Koalitionspartner fordert zwölf Inseln von Griechenland

Die türkischen Regierung bleibt auf Konfrontationskurs mit ihren Nato-Alliierten: Jetzt will Devlet Bahçeli, Chef der rechtsgerichteten Partei MHP, Rhodos, Kos und andere Inseln der Türkei anschließen.
Türkei

Erdoğans Wahlspiele mit der Nato und Schweden

Der Präsident ist bereits im Wahlkampfmodus: Er blockiert die Nato-Expansion und legt die Zustimmung für einen Beitritt Schwedens auf Eis.
Türkei

Erdoğans Erpressungstaktik

Im Nato-Streit mit Schweden und Finnland versucht der Staatschef, das Maximum herauszuholen. In Nordsyrien will er militärisch intervenieren.
Erdoğan-Anhänger auf den Straßen Istanbuls. Der Präsident konnte mit einem nationalistischen Wahlkampf bei der Präsidentschaftswahl in Führung gehen. Mit Proteststimmen für den Ultra-Nationalisten Sinan Oğan drängen ihn seine Wähler vor der Stichwahl am 28. Mai aber noch weiter nach rechts.
Analyse

Nationalismus ist die neue Religion der Türkei: Rechtsruck entscheidet Wahl

Im neu gewählten Parlament sind die türkischen Nationalisten so stark wie seit der Staatsgründung vor hundert Jahren nicht. Auch im Rennen um die Präsidentschaft geben sie den Ton an. Aber wer erreicht die nationalistischen Protestwähler nun besser: Erdoğan oder Kılıçdaroğlu?
Unterstützer der rechtsextremen Partei MHP.
Türkei

Wie ein Mordfall die Grauen Wölfe einholt

Lange Zeit wurde der Fall Sinan Ateș ad acta gelegt, nun pocht die Opposition auf Aufklärung. Abgeordnete der rechten MHP sollen involviert sein.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat gegenüber Griechenland eine 180-Grad-Wende hingelegt.
Türkei

Erdoğan will „mehr Freunde und weniger Feinde“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan schlägt vor einem Gipfel mit Griechenland versöhnliche Töne an. Es geht wieder einmal um die Migrationsfrage, aber auch um die Grenzziehung im Mittelmeer und die Wirtschaft.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.