Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Dorothee von Laer

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Dorothee von Laer im »Presse«-Überblick
Virologin Dorothee von Laer

Corona-Rekord: Waren die Lockerungen in Österreich zu früh?

Die Virologin Dorothee von Laer aus Innsbruck über die anhaltend hohen Infektionszahlen, die sie nach der Lockerung der Maßnahmen aber "nicht wundern". Eine Herdenimmunität sei aber nur vertretbar, wenn man vulnerable Gruppen schützt und sie sagt, warum sie die Reduktion der kostenlosen Tests ab April trotzdem „absolut vernünftig“ findet.
Virologin Dorothee von Laer

Wie gefährlich ist Omikron, Dorothee von Laer?

Dorothee von Laer, die Leiterin der Virologie an der MedUni Innsbruck erzählt, was wir bisher über die Mutante Omikron wissen und warnt vor Hysterie und Panik. Noch sei unklar, wie ansteckend und gefährlich das Virus ist. Auch die Länge des Lockdowns hänge davon ab, welches Gesicht die Mutante noch zeigt. Eine Öffnung im Osten hält sie für möglich.
Pandemie

Wie geht es mit Corona weiter? Experten entwerfen fünf Szenarien

Man müsse immer auf den ungünstigsten Fall vorbereitet sein, sagte die Virologin Dorothee von Laer. Die verkündeten Lockerungen ab Juni sehen die Experten teilweise kritisch.
Coronavirus

Von Laer rechnet mit Auffrischungsimpfungen einmal im Jahr

Wenn über 95 Prozent der Menschen durch eine Impfung oder Infektion gegen Covid-19 immun sind, würde die Virologin Dorothee von Laer die Impfabstände auf rund ein Jahr verlängern.
Soll man Kinder unter fünf Jahren wirklich impfen?

Corona-Sprechstunde: Warum infizieren sich manche Menschen einfach nicht?

Können sich Genese gleich wieder anstecken? Warum werden in einer Familie nicht immer alle krank? Und wann ist ein Verlauf noch mild? In dieser Folge der Corona-Sprechstunde beantwortet die Virologin Dorothee von Laer die Fragen der „Presse“-Hörerinnen und Hörer.
Wie oft ist Omikron schon in Österreich eingereist?
Neue Virusvariante

Omikron in Tirol bestätigt, weitere Fälle in Österreich werden geprüft

B.1.1.529 alias Omikron wurde der Virologin Dorothee von Laer zufolge durch Sequenzierung nachgewiesen, weitere Verdachtsfälle werden untersucht. Das Gesundheitsministerium bestätigt das. Weitere konkrete Verdachtsfälle wurden in Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich gemeldet.