Gerhard Berger

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gerhard Berger im »Presse«-Überblick
Gerhard Berger und das späte Glück.
Motorsport

Vor 29 Jahren gestohlen: Ferrari von Gerhard Berger wiedergefunden

Britische Ermittler haben einen Sportwagen sichergestellt, der dem Tiroler Ex-Formel-1-Rennfahrer Gerhard Berger vor fast 29 Jahren gestohlen worden war
Pizzicato

Ein Ferrari auf Reisen

Testarossa und Testosteron - was für eine Paarung. Dass Gerhard Berger just beim Grand Prix in Imola sein Ferrari Testarossa vor fast 30 Jahren gestohlen wurde, ist jedenfalls eine ironische Pointe.
Beobachterrolle: Gerhard Berger geht es fortan etwas ruhiger an.
Hintergrund

Gerhard Berger: Das Leben mit etwas weniger PS

Gerhard Berger, 63, muss nicht länger in der ersten Reihe stehen. Über den Verkauf der DTM und Verlockungen aus der Formel 1, die „nicht in die Lebensplanung passen“.
Prunkstück der Ausstellung: Romain Grosjean stieg in Bahrain 2020 aus diesem ausgebrannten Wrack.
Ausstellung

Was die Formel 1 in Wien macht und was Niki Laudas Helm damit zu tun hat

Die „Formel 1 Exhibition“ in der Wiener „MetaStadt“ beeindruckt, manch Exponat wie das Wrack von Romain Grosjeans Boliden im Bahrain-GP 2020 ruft ebenso Gänsehaut hervor wie ein Helm von Niki Lauda oder Gerhard Bergers alter Ferrari. Auch Charlie Wurz war begeistert, als er etwas von seinem Vater in dieser Legendensammlung entdeckte.
Carlos Sainz müht sich, Maranello hofft und in Monza feiert man nach vielen Rückschlägen die Pole-Position.
Ferrari

Formel 1: Die Irrfahrt der „Roten Göttin“

Vom Formel-1-Titel ist Ferrari so weit entfernt wie lang nicht. Die Pole-Position von Carlos Sainz in Monza ist ein Lichtblick, aber es rollt Skepsis dennoch mit. Welche Konsequenzen drohen, und inwiefern auch Gerhard Berger seinem ehemaligen Team jetzt neuen Mut macht.
Pizzicato

Ein Geschenk des Himmels

Cyprien Sarrazin ist für Emmanuel Macron ein Gottesgeschenk. Nicht nur in Tirol - siehe Gerhard Berger - müssen indes einige noch an der Aussprache üben. Müssen die Autrichiens nun die Franzosen fürchten?

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.