Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gerhard Kaniak

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gerhard Kaniak im »Presse«-Überblick
Epidemiegesetz

Corona-Quarantäne könnte bald Geschichte sein

Im Epidemiegesetz wird ein Abschnitt eingefügt, der es dem Gesundheitsminister ermöglicht, alternativ allgemeine Verkehrsbeschränkungen einzuführen.
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne)
Kritik

RH: Türkis-Grün hat Covid-Herausforderungen nicht gelöst

Der Bund habe die nötigen Strukturen und Personalvoraussetzungen nicht sichergestellt, kritisiert der Rechnungshof. Insbesondere der Gesundheitsminister wird in den Fokus genommen.
FPÖ-Gesundheitssprecher Gerhard Kaniak sprach davon, dass das "Damoklesschwert" des Ausnahmezustands weiter über den Köpfen der Menschen hängen" würde. (Archivbild)
Präventiv-Maßnahme

Corona-Maßnahmengesetz wird um ein Jahr verlängert

Vorsorglich werde das Covid-Maßnahmengesetz bis Mitte 2023 verlängert. Ein entsprechender Beschluss steht morgen im Gesundheitsausschuss und nächste Woche im Plenum des Nationalrats an.
Corona-Politik

Grüner Pass wird verlängert, FPÖ fordert Abschaffung

Gesundheitsminister Johannes Rauch hat angekündigt, dass der Grüne Pass länger gültig bleiben soll. Die Details dazu werden für Anfang kommender Woche erwartet.
SPÖ-Gesundheitssprecher will für Ordinationen Ausnahmen vonTest-Limits
Coronavirus

SPÖ fordert Test-Ausnahme für Ärzte, FPÖ ortet "Pfusch"

Der rote Gesundheitssprecher pocht auf Ausnahmen von Test-Limits für Ordinationen. Die Arbeiterkammer warnt, dass die Regierung auf Risikopersonen vergessen habe.
Gesundheitsstadtrat Peter Hacker beklagt, dass die Verordnung "so spät kommt". (Archivbild)
Coronavirus

SPÖ und FPÖ kritisieren Test-Verordnung im letzten Moment

Die meisten Länder wollen ab April auf ein Mischsystem bei Coronatests setzen. Die kurzfristige Verordnung könne man nur als „Aprilscherz" bezeichnen, da sie „funktionierende Testsysteme zerschlagen“ würde, kritisieren FPÖ und SPÖ.