Gerhard Karner

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gerhard Karner im »Presse«-Überblick
Gerhard Karner, Innenminister seit Dezember 2021, soll das türkise Bollwerk gegen Blau sein.
Innenminister

Gerhard Karner: „Sozialhilfe von mehr als 1000 Euro animiert nicht zur Arbeit“

Innenminister Gerhard Karner über harte Asylansagen, den „nicht regierungsfähigen“ FPÖ-Chef und die Frage, ob Karl Nehammer auch nach einem Fiasko bei der EU-Wahl ÖVP-Chef bleiben sollte.
Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) rollt alte Fälle neu auf
Österreich

Aktion scharf: Österreich überprüft 1000 Fälle beim Familiennachzug

Innenminister Gerhard Karner spricht von einem „Planquadrat“. Es habe beim Familiennachzug Fälschungen gegeben.
Zu Beginn der Sitzung hatte der Nationalrat in einer Trauerminute der verstorbenen ersten Kanzlerin Österreichs Brigitte Bierlein gedacht. 
Nationalrat

„Wer mit 13 alt genug ist, um...“: Emotionale Debatte über Strafmündigkeit im Parlament

ÖVP und Freiheitliche pochen auf eine Senkung der Strafmündigkeit in Österreich. SPÖ, Neos und Grüne halten dagegen. Einigkeit gab es nur bei einer Trauerminute für die verstorbene Kanzlerin Bierlein.
Der verstorbene Justiz-Sektionschef Christian Pilnacek.
Parlamentarische Anfrage

„Pilnaceks Handy freiwillig übergeben“

Innenminister Karner nimmt zu Vorgängen beim Tod des Sektionschefs Stellung.
20230614 Ministerrat WIEN, OESTERREICH - 14. JUNI: Innenminister Gerhard Karner OEVP und Infrastrukturministerin Leonore Gewessler Gruene beim Pressefoyer nach dem Ministerrat im Parlament am 14. Juni, 2023 in Wien, Oesterreich. 230614_SEPA_32_007 Copyright: xMartinxJuenx SEPAxMedia
Koalitionsstreit

„Blindwütiger Aktionismus“: ÖVP teilt gegen Gewessler aus

Innenminister Karner sieht sich „an die Klimakleber erinnert“. Für Oberösterreichs Landeshauptmann Stelzer ist eine Neuauflage von Türkis-Grün allenfalls nur ohne Gewessler denkbar.
Symbolbild: Asylwerber
Asyl

Karner plant Bezahlkartensystem für Flüchtlinge ab 2025

Niederösterreich ist schon vorgeprescht, nun zieht Innenminister Karner nach: Jeder Asylwerber ab 14 Jahren soll eine personenbezogene Karte erhalten. FPÖ-Vertreter möchten daran eine Einschränkung von Bargeldbehebungen knüpfen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.