Gerhard Schröder

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gerhard Schröder im »Presse«-Überblick
Gerhard Schröder wird heute hinter verschlossenen Türen geehrt, im Bild seine Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit.
Deutschland

Erst wollten SPDler ihn loswerden, nun wird Gerhard Schröder geehrt

Der deutsche Altkanzler bekommt zum 60. Jubiläum seiner Parteimitgliedschaft die übliche Anerkennung - aber ohne Öffentlichkeit. Der Oberbürgermeister von Hannover erklärte sich bereit, die Ehrung zu übernehmen, nachdem Schröders Ortsverband sich sträubte.
Pizzicato

Gerd & Oskar: Grumpy Old Men

Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine haben sich nach 24 Jahren ausgesöhnt. Üben die beiden Putin-Versteher nun Rache an der SPD?
Gerhard Schröder muss den Verlust seiner Privilegien hinnehmen.
Berlin

Gericht weist Schröder ab: Kein Büro für den Altkanzler

Dass ihm die Sonderrechte genommen wurden, wollte Deutschlands ehemaliger Kanzler nicht auf sich sitzen lassen und zog vor Gericht. Dort erlitt er nun eine Niederlage.
Deutschland

Gerhard Schröder und AfD-Politiker feierten „Tag des Sieges“ in russischer Botschaft

Der SPD-Altkanzler, der ehemalige SED-Generalsekretär Egon Krenz und Politiker von AfD und Linken besuchten den Empfang am 9. Mai. Der russische Botschafter warnte vor seinen deutschen Gästen vor „einem Wiederaufleben des Nazismus“.
Deutschlands ehemaliger Bundeskanzler Gerhard Schröder steht wegen seiner Russland-Geschäfte weiter in der Kritik. (Archivbild)
Russland-Kontakte

CDU will Schröders Altkanzler-Versorgung streichen

Neben fünf Mitarbeiterstellen sollen auch die Haushaltsmittel für Versorgungsleistungen und Reisen gestrichen werden, geht es nach der CDU. Einzig den Personenschutz soll Schröder demnach behalten dürfen.
Europas Migrationshelfer in spe: Tunesiens Präsident Saied (li.) und sein ägyptischer Amtskollege al-Sisi.
Leitartikel

Gesucht: Guter Diktator auf Honorarbasis, Arbeitszeit flexibel

Die Asylreform ändert nichts daran, dass die EU auf absehbare Zeit auf Partner angewiesen bleibt, die es mit Menschenrechten nicht so ernst meinen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.