Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gerry Foitik

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gerry Foitik im »Presse«-Überblick
Johannes Rauch nahm Freitagnachmittag an der turbulenten Gecko-Sitzung teil.
Corona

Premium Die Maskenpflicht kehrt zurück, Gerry Foitik geht

Gesundheitsminister Rauch rudert zurück: Mit Mittwoch muss man drinnen wieder Maske tragen. Zeitgleich werden die Quarantäneregeln gelockert. Details fehlen aber noch. Und: Rot-Kreuz-Manager Gerry Foitik hat sich aus Gecko zurückgezogen.
Bluttransfusionen sind knapp
Alarmruf

Premium Blutkonserven "am unteren Limit"

Das Rote Kreuz ruft dringend zum Blutspenden auf. Der österreichische Lagerstand an Blutkonserven reicht nur noch für Landsleute aus, nicht aber für kriegsbetroffene Ukrainer.
Wie ein sicheres Weihnachtsfest schaffen, wenn sich eine neue Corona-Virusvariante im Land auszubreiten droht? Experten empfehlen die dritte Impfung und weitere Schutzmaßnahmen.
Kontaktpersonen

Verschärfte Quarantäne-Regeln wegen Omikron: Vierzehn Tage wirklich notwendig?

Kontaktpersonen müssen für 14 Tage in Quarantäne, egal, ob sie geimpft oder genesen sind. Laut Stadtrat Hacker seien die Verschärfungen notwendig, gelten aber nur vorübergehend. Gerry Foitik gehen sie nicht weit genug. Die Ärztekammer wiederum fordert Lockerungen für Dreifachgeimpfte.
Beate Meinl-Reisinger fordert einen zentralen Krisenstab.
Corona

Neos fordern "echten" Pandemie-Krisenstab

Gerry Foitik vom Roten Kreuz soll die Kommunikation verbessern und Ex-FPÖ-Vizekanzlerin Susanne Riess für die Durchführung der Maßnahmen sorgen.
Zwei Wochen lang hat sich Johannes Rauch gegen ein Comeback der Maskenpflicht gewehrt.
Leitartikel

Premium Wer ist hier überrascht?

Der neue Gesundheitsminister begründet seinen späten Schwenk bei der Maskenpflicht mit alten Argumenten: Man habe nicht wissen können, dass es so schlimm werde. Doch das stimmt so nicht.
Corona

Premium Rot-Kreuz-Manager Foitik: "Ein scharfer, kurzer Lockdown ist besser"

Wegen der Virus-Mutante müsse man rasch handeln, fordert der Rot-Kreuz-Manager Gerry Foitik. Im Idealfall mache die Bevölkerung freiwillig mit.