Gesundheit Österreich GmbH

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gesundheit Österreich GmbH im »Presse«-Überblick
Hausärzte sind wichtige Ansprechpartner für Personen, die von Gewalt betroffen sind.
Vorsorge

Gewaltschutz: Neuer Leitfaden für Hausärzte erstellt

Um niederschwellige Hilfe anzubieten, wurde jetzt im Auftrag des Gesundheitsministeriums ein Leitfaden für Hausärztinnen und -ärzte erstellt, die als wichtige Ansprechpartner für Betroffene gelten.
Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) besuchte ein Seminar im Integrationsservice.
Reportage

Wie Österreich Menschen aus dem Ausland ins Pflegesystem bringen will

Österreich braucht dringend Pflegekräfte aus dem Ausland. Der Integrationsfonds hat dafür nun eigene Programme gestartet. Doch immer noch dauern die Nostrifizierungen zu lang.
Anzeige

Gesundheitsdaten und die Zukunft der Medizin

Save the date. Podiumsdiskussion anlässlich 125 Jahre Roche.
Drei Dosen der Corona-Impfung bieten eine Effektivität gegen Todesfälle von 99,2 Prozent im Vergleich zu Ungeimpften.
Impfung

Booster schützt zu 99 Prozent vor Covid-Tod

Bezüglich der Omikron-Mutation "braucht es noch Zeit, um valide Aussagen treffen zu können“, erklärt die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG).
Positiv getestete Männer kommen laut Analyse öfter auf Intensivstationen als Frauen. (Symbolbild)
Analyse

Sieben von hundert Infektionen führen zu Spitalaufenthalt

Seit Ausbruch der Pandemie bis 31. Oktober 2021 hatten 6,9 Prozent der bestätigten Infektionen in Österreich einen Krankenhausaufenthalt zufolge, wie Zahlen der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) zeigen.
Frauen haben eine höhere Lebenserwartung, dafür weniger gesunde Jahre.
Studie

Frauengesundheit: Massive Wissenslücken bei Sex, Schwangerschaft und Geburt

Einem aktuellen Bericht zufolge leben Frauen länger als Männer. Die Zeit, in der sie bei guter Gesundheit sind, ist jedoch geringer. Die psychische Belastung könnte mitunter ein Grund sein, sagt Gesundheitsminister Johannes Rauch.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.