Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gesundheit Österreich GmbH

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Gesundheit Österreich GmbH im »Presse«-Überblick
Eine Exklusion der Fälle mit Covid-19 in einer Nebendiagnose würde "zu einer erheblichen Untererfassung von Covid-19 Fällen führen".
Gesundheit Österreich…

77 Prozent der Infizierten im Spital mit Covid-Hauptdiagnose

Bei Intensivpatienten wurde bis Ende 2021 bei 72 Prozent der analysierten Entlassungsdiagnosen Covid als Haupterkrankung notiert.
Mit dem Pilotprojekt will man die Gesundheit der österreichischen Bevölkerung - insbesondere von Risikogruppen und älteren bzw. chronisch erkrankten Personen - verbessern. (Symbolbild)
Pflege zuhause

Über 190 "Community Nurses" in Österreich nehmen ihre Arbeit auf

Ansprechpartner für Pflegebedürftige und deren Angehörige: Mit dem Pilotprojekt, das mit insgesamt 54,2 Millionen Euro aus EU-Mitteln finanziert wird, will man niederschwellige und wohnortnahe Unterstützung anbieten.
Omikron verbreitet sich rasend schnell, zugleich wurden Lockerungen angekündigt. Wie passt das zusammen?
Covid-19

Wie gerechtfertigt sind Lockerungen inmitten der Omikronwelle?

Die aktuelle Situation erlaube die angekündigten Erleichterungen, so Gecko-Mitglied und Gesundheit Österreich-Chef Herwig Ostermann. Sie stehen aber unter einigen Vorbehalten.
Positiv getestete Männer kommen laut Analyse öfter auf Intensivstationen als Frauen. (Symbolbild)
Analyse

Sieben von hundert Infektionen führen zu Spitalaufenthalt

Seit Ausbruch der Pandemie bis 31. Oktober 2021 hatten 6,9 Prozent der bestätigten Infektionen in Österreich einen Krankenhausaufenthalt zufolge, wie Zahlen der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) zeigen.
Aufklärung, Forschung, Anlaufstellen, Therapie: Die Rufe nach einer besseren Versorgung für Betroffene sind laut, die Liste der Forderungen lang.
Langzeitfolgen

Premium Versorgung von Long-Covid-Patienten? Bei Politik "sehr wohl auf der Agenda"

Experten sowie Menschen, die an den Spätfolgen einer Corona-Infektion leiden, fordern mehr Aufklärung, Schulung und Forschungsbudget, damit eine ausreichend medizinische Versorgung gewährleistet werden kann. Stoßen sie damit auf offene Ohren?
Drei Dosen der Corona-Impfung bieten eine Effektivität gegen Todesfälle von 99,2 Prozent im Vergleich zu Ungeimpften.
Impfung

Booster schützt zu 99 Prozent vor Covid-Tod

Bezüglich der Omikron-Mutation "braucht es noch Zeit, um valide Aussagen treffen zu können“, erklärt die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG).