Institute of Science and Technology Austria

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Institute of Science and Technology Austria im »Presse«-Überblick
Bildungsminister Polaschek will besonders begabte Schülerinnen und Schüler eine Forschungswoche am ISTA ermöglichen.
Förderung

„Vifzack Academy“ am ISTA soll besonders begabte Schüler fördern

75 Plätze schreiben Ministerium und das Institute of Science and Technology Austria aus. Fünf Tage Ende August können sie an einer Forschungswoche in Klosterneuburg teilnehmen.
Bilanz

Identitätssuche auf dem Weg an die Spitze

Der Molekularbiologe Martin Hetzer ist seit Jahresbeginn Präsident des Institute of Science and Technology Austria (Ista). Er will dort einen Hybrid schaffen, der das Beste aus Europa und den USA verbindet.
Soldatinnen und Soldaten weltweit leiden besonders häufig unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung (im Bild: psychologisches Therapiezentrum nahe der Front in Saporischschja, Ukraine).
Neurowissenschaften

Flackerndes Licht soll psychische Krankheiten schneller heilen

Ein Team um Sandra Siegert experimentiert am Ista in Klosterneuburg mit Immunzellen des Gehirns und einer gezielten Lichttherapie. Die Hoffnung: unkomplizierte und rasche Hilfe bei psychischen Erkrankungen.
Klosterneuburg

ISTA soll Alternative zu Top-Forschungszentren werden

Der neue Präsident des Institute of Science and Technology Austria (ISTA), Martin Hetzer,will durch Überwindung der Disziplinengrenzen dem Forschungsinstitut in Klosterneuburg eine eigene Identität geben.
Wechsel

Ein Plädoyer für die Grenzenlosigkeit

Molekularbiologe Martin Hetzer übernahm mit Jahreswechsel die Leitung des Institute of Science and Technology. Er setzt auf dem Weg zur Spitze auf Interdisziplinarität.
Polaschek (li.) und Hetzer im Gespräch mit der Presse.
Interview

Polaschek: „Wenn wir auf etwas setzen wollen, dann auf Jugend und Forschung“

Im Budget 2024 spielt die Forschung eine besondere Rolle. Warum eigentlich? Und was passiert mit dem Geld? Die „Presse“ sprach mit Wissenschaftsminister Martin Polaschek und dem Präsidenten des Institute of Science and Technology Austria, Martin Hetzer.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.