Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kevin McCarthy

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Kevin McCarthy im »Presse«-Überblick
Kevin McCarthy
Leitartikel

Premium Die größte Gefahr für die USA lauert im Inneren

Die mühsame Wahl von Kevin McCarthy zum Chef des Repräsentantenhauses ist nur ein Vorgeschmack auf das Chaos, das den USA droht. Das kann bis zum Zahlungsausfall der Weltmacht führen.
US-Repräsentantenhaus

Trump-Verbündeter McCarthy scheitert auch beim vierten Wahlgang

Der bisherige Fraktionschef Kevin McCarthy sieht sich mit entschlossenem Widerstand ultrakonservativer Republikaner konfrontiert, die weniger als zehn Prozent der Fraktion ausmachen.
Vorsitz im Repräsentantenhaus

Trump ruft Republikaner zur Wahl McCarthys auf

Eine Reihe von äußerst rechtsgerichteten Trump-Anhängern in der republikanischen Fraktion hatte McCarthy die Unterstützung verweigert, weil er ihnen als zu gemäßigt gilt.
McCarthy gewann die Abstimmung letztlich mit 216 zu 211 Stimmen.
Im 15. Wahlgang

Republikaner McCarthy zum Vorsitzenden des Repräsentantenhauses gewählt

Nach einem unerbittlichen parteiinternen Machtkampf kam der 57-Jährige im 15. Wahlgang auf eine knappe Mehrheit. 216 Abgeordnete entschieden sich für, 212 gegen ihn. Kevin McCarthy gilt nun als mächtigsten politischen Gegenspieler Bidens.
Republikaner Kevin McCarthy scheitert erneut bei der Wahl zum Vorsitzenden.
USA

McCarthy auch im siebenten Wahlgang für Chefposten durchgefallen

Der 57-Jährige hatte vor dem neuerlichen Anlauf erneut große Zugeständnisse an seine Parteigegner gemacht - diese verweigerten ihm aber weiter die Gefolgschaft.
Kevin McCarthy bekommt Gegenwind aus der eigenen Partei zu spüren: In bislang drei Wahlgängen ist er an der nötigen Mehrheit gescheitert.
USA

Premium Keine Mehrheit für McCarthy - Repräsentantenhaus vertagt Sprecherwahl

Erbitterter Machtkampf der Republikaner: Im Repräsentantenhaus verfehlte Kevin McCarthy bei der Kür zum „Speaker" die Mehrheit in seiner Fraktion in drei Wahlgängen - und seine Gegner zeigen keine Bereitschaft für Kompromisse. Die Abstimmung wurde vertagt.