King's College

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema King's College im »Presse«-Überblick
Rückkehr in eine Trümmerwüste. Palästinensische Zivilisten in der Stadt Khan Yunis.
Gaza-Krieg

Neuer Vorschlag: 40 Tage Frieden für das Leben von 40 Geiseln

Die Verhandlungen über eine Feuerpause zwischen Israel und der Hamas in Kairo gestalten sich schwierig. Die Terrororganisation lässt die Vermittler wieder zappeln. Die USA haben einen neuen Vorschlag auf den Tisch gelegt.
Chefankläger Karim Khan
Porträt

Karim Khan: Der Mann, der Putin und Netanjahu verhaften will

Der britische Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag, Karim Khan, hatte schon vor den Haftbefehlsanträgen gegen Israels Regierungspolitiker mächtige Feinde. Kritiker werfen ihm politische Motivation vor. Das lässt ihn unberührt: Er will zeigen, dass das Völkerrecht für alle gilt.
Menschen auf der Flucht. Israel war am Samstag, dem jüdischen Feiertag Simchat Tora, von einer großangelegten Militäraktion der Terrormiliz Hamas überrascht worden. Israel reagiert mit Vergeltungsschlägen.
„Menschliche Schutzschilde“

Experte: „Hamas will Häuserkampf, sie möchte Art Täter-Opfer-Umkehr betreiben“

Die israelische Armee wirft der radikal-islamistische Hamas vor, sich im Gazastreifen hinter der Zivilbevölkerung zu verstecken und Zivilisten als menschliche Schutzschilder zu missbrauchen.
Finanzminister Magnus Brunner: Wirklich in die türkise Truppe hat der eher zurückhaltende Vorarlberger nie gepasst.
Porträt

Die Brunner-ÖVP: Pragmatisch, schwarz, harmonisch

In der Krise wurde aus einem unbekannten Staatssekretär mit undankbarer Aufgabe eine zentrale Regierungsfigur. Nicht wenige in der ÖVP trauen Finanzminister Magnus Brunner auch mehr zu – obwohl ihm für den Job an der Parteispitze selbst Wohlgesonnene einen Makel attestieren.
Archivbild. Schon zu Weihnachten und den Jahreswechsel gab es in Köln etwa hohe Sicherheitsvorkehrungen wegen Sorge vor Terroranschlägen.
ISPK

Terrorismus-Forscher Neumann: „Recht große“ Terrorgefahr in Westeuropa

Peter Neumann sieht eine „riesige Mobilmachung“ von Jihadisten in ganz Westeuropa. Der ISPK, der Islamische Staat in Zentralasien, komme als ambitionierter Terror-Ast noch dazu, sagte der Terrorismus-Experte dem Deutschlandfunk.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.