Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

La Repubblica

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema La Repubblica im »Presse«-Überblick
Im Bild ist nicht die "Belgorod" sondern die "K-266 Orel" bei einer Übung in Kronstadt zu sehen. Die "Orel" gehört wie die "Belgorod" zur U-Boot-Kategorie der sowjetisch/russischen Oscar-Klasse.
Spekulationen

Das "verschwundene" russische U-Boot mit angeblicher "Welt­unter­gangswaffe"

Die italienische Zeitung „La Repubblica" meldet das Auslaufen des neuen russischen U-Boots „Belgorod", das per Atombombe Tsunamis auslösen können soll. Die Nato kommentiert den Bericht nicht.
FILES-QATAR-EU-BELGIUM-DIPLOMACY
Europaparlament

EU-Politikerin Kaili "wusste, dass Koffer mit Geld durch Wohnung geschleust wurden"

Die kürzlich abgesetzte Vizepräsidentin des Europarlaments Eva Kaili gab in ihrem Teilgeständnis zu, ihren Vater angewiesen zu haben, Geld zu verstecken.
Georg Gänswein begrüßte im Petersdom die italienische Ministerpräsidentin Giogria Meloni, während Papst Benedikt XVI. aufgebahrt wird.
Vatikan

Papst Benedikt weihte Privatsekretär schon 2012 in Rücktrittspläne ein

Der nun verstorbene Papst wollte laut Privatsekretär Gänswein bei Krankheit nicht dem Beispiel seines Vorgängers Johannes Paul II. folgen. Benedikt XVI. habe mit dieser Entscheidung lange gerungen.
Heiligsprechung

„Man fährt nicht per Expresszug in den Himmel“

Der deutsche Ex-Kurienkardinal Kasper spricht sich gegen eine schnelle Heiligsprechung Papst Benedikts XVI. aus - und kritisiert dessen Privatsekretär, Georg Gänswein.
Ein Bild aus dem EU-Parlamentsgebäude in Straßburg.
Europa

Korruptionsskandal: Lebensgefährte von Ex-EU-Parlamentsvize gesteht

Francesco Giorgi soll zugegeben haben, Schwarzgelder angenommen zu haben. Marokko soll über seinen externen Informationsdienst Dged in die mutmaßliche Bestechungsaffäre verwickelt sein.

Italien wandert nach rechts: „Giorgia Meloni wird ihre Agenda nicht umsetzen können“

Giorgia Meloni hat mit ihrer rechtsaußen Partei also die Wahl in Italien erwartungsgemäß gewonnen. Wie geht es jetzt weiter? Woher wird ihr Personal für ihre Regierung kommen, wie stabil wird die neue Regierung sein - und wird sie ihre Bündnispartner kontrollieren können?