Leonore Gewessler

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Leonore Gewessler im »Presse«-Überblick
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne).
Renaturierung

Gewessler: „Stehen die Länder auf Seite des Naturschutzes?“

Die Initiative aus Wien und Kärnten, die angekündigt haben, ihren Widerstand gegen das Renaturierungsgesetz aufzugeben, sei „gut und wichtig“, sagt die Umweltministerin. Allerdings: Die Situation bleibt weiter unklar.
Johanna Mikl-Leitner sitzt derzeit der Landeshauptleutekonferenz vor, die sich gegen das EU-Gesetz stellte.
EU-Vorhaben

Roter Schwenk und schwarze Blockade bei der Renaturierung

Sollte Wiens Vorstoß fruchten, könnten sich die Bundesländer doch noch für das EU-Gesetz aussprechen. Und Leonore Gewessler womöglich gegen die ÖVP im EU-Rat stimmen. Denn was die ÖVP im Bund will, könnte am Ende egal sein.
Am Weißensee in Kärnten war am Freitag die Renaturierung der Naturflächen in Österreich - und der ganzen EU - Thema.
EU-Gesetz

Renaturierung: Entschlossene Ministerin, unentschlossene Länder

Von den Bundesländern gibt es keine Entscheidung zum EU-Renaturierungsgesetz. Doch könnten auch die ÖVP-Minister Gewessler blockieren?
821 Euro kostet das Klimaticket für Unter-26-Jährige (Archivbild).
Öffentlicher Verkehr

18-Jährige bekommen ab 1. Juli ein Klimaticket geschenkt

Jeder, der heuer seinen 18. Geburtstag feiert, kann ein kostenloses Klimaticket beantragen. Binnen drei Jahren muss man es einlösen.
Ein Stelzenläufer im Nationalpark Neusiedler See/Seewinkel. Das Schutzgebiet wächst, etwa, indem private 
Eigentümer Grund 
einbringen.
Artenschutz

Österreichs Nationalparks sollen wachsen: Mehr Asyl für bedrohte Tiere und Pflanzen

Mit 27 Millionen Euro Extrabudget soll der Anteil Österreichs, der unter Schutz steht, wachsen. In welchen Regionen aus Sicht des Artenschutzes der größte Aktionsbedarf besteht — und, woran manche Pläne scheitern.
Glosse

Wir hätten noch Fragen

Österreich steigt aus dem russischen Gas aus. Wirklich?

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.