Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Linke

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Linke im »Presse«-Überblick
Familie in London: Annabella Dudziec ist Britin, ihr Vater Pole, die Kinder haben einen Vater aus Ruanda.
Interview

Premium Politologe Fukuyama: Der alte Hass auf die neue Vielfalt

Francis Fukuyama verteidigt in seinem aktuellen Buch den Liberalismus – gegen die Rechte und die Linke. Ein Gespräch über die Tücken der Identitätspolitik, die Angst vor dem anderen und das „Ende der Geschichte“.
Landesweite Proteste

Franzosen protestieren gegen hohe Preise und Pensionsreform

Besonders im Fokus der Streiks sollen die öffentlichen Verkehrsmittel und die Schulen stehen. Erste Auswirkungen dieser Arbeitsniederlegungen haben etwa Touristen gespürt: Der Eiffelturm wurde für diese streikbedingt für geschlossen.
Gastkommentar

Premium Westliche Sanktionen gegen Russland wirken

In dem Wirtschaftskrieg, den der russische Präsident Wladimir Putin den Europäern erklärt hat, sitzt die EU am längeren Hebel. Sie kann den Gasverbrauch reduzieren und damit auch die Abhängigkeit von Russland verringern.
++ HANDOUT ++ SERVUSTV WILL BEI SPORTRECHTEN WEITER MIT DEM ORF KOOPERIEREN
Medien

Servus-TV-Chef Wegscheider: "Die linke Twitter-Blase in Wien"

Weil Servus TV im Verdacht steht, gegen das Objektivitätsgebot verstoßen zu haben, läuft ein Verfahren bei der Medienbehörde. Für den Senderchef ist die Debatte aus "einer eigenen künstlichen Welt".
GERMANY-GOVERNMENT-INFLATION-ENERGY
Detuschland

"You'll never walk alone": Die deutsche Regierung präsentiert 65-Milliarden-Paket

Pensionistinnen und Pensionisten bekommen nun eine Einmalzahlung von 300 Euro, Studierende 200 Euro. Das 9-Euro-Ticket soll es nicht mehr geben, ein günstigeres Monatsticket soll aber folgen. Und der Staat will „Zufallsgewinne“ von Unternehmen abschöpfen.
FRANCE-GOVERNMENT
Frankreich

Premium Macron präsentiert neue alte Regierung ohne Mehrheit

Élisabeth Borne bleibt Premierministerin. Europaminister Beaune wechselt ins Verkehressort. Grüne,Linke und Konservative weigerten sich, ins Kabinett einzutreten.