Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Manfred Haimbuchner

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Manfred Haimbuchner im »Presse«-Überblick
1.-MAI-KUNDGEBUNG DER FPOe: KICKL/HAIMBUCHNER
Kulissengespräch

Drei freiheitliche Namen für die Hofburg

In der FPÖ gibt es noch keine Entscheidung – aber einige Überlegungen, wer bei der Präsidentschaftswahl kandidieren soll.
Herbert Kickl
FPÖ

Kickl verteidigt Russland- und Corona-Linie

Herbert Kickl verteidigt in der ORF-"Pressestunde" seine Haltung zum russischen Krieg gegen die Ukraine und warnte vor einer "Eskalationsspirale“.
"Ich glaub, ich muss es nicht extra betonen, wir, die SPÖ Wien, stehen voll hinter dir": Bürgermeister Michael Ludwig sicherte Pamela Rendi-Wagner seine Unterstützung zu.
Tag der Arbeit

"Ja, wir sind wieder da!": SPÖ stellt am 1. Mai Führungsanspruch

Die Wiener SPÖ hält ihre traditionsreiche Kundgebung heute wieder in voller Präsenz ab. Die FPÖ lädt ins Bierzelt. Die Neos setzen auf das Thema Bildung.
Er, der "gemütliche" Haimbuchner und der "schneidige" Herbert Kickl würden sich nicht "auseinander dividieren" lassen, sagte der Landesparteiobmann.
Oberösterreich

Haimbuchner mit 93,4 Prozent als Landesparteiobmann wiedergewählt

Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner ist in Oberösterreich erneut zum Landesparteiobmann der FPÖ gewählt worden. Sowohl er als auch Bundesparteiobmann Herbert Kickl waren in ihren Reden um innerparteiliche Harmonie bemüht.
Eine Frau aus der Ukraine wird am Bahnhof in Berlin empfangen. Auch in Österreich müsste "auch abseits des Flüchtlingsstatus der Genfer Konvention" Platz für Frauen und Kinder aus der Ukraine sein, so der Wiener Parteichef Dominik Nepp.
Ukraine-Krieg

"Muss Platz sein": Weitere FPÖ-Stimmen für Aufnahme von Schutzsuchenden in Österreich

Während Parteichef Kickl zuletzt primär die direkten Nachbarländer der Ukrainer in Verantwortung sah, sprechen sich weitere FPÖ-Politiker für Hilfe aus Österreich aus. Allerdings nicht, ohne sich dabei gegen „illegale Migranten“ auszusprechen.