Mark Rutte

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Mark Rutte im »Presse«-Überblick
Ein Bild vom ersten März: Der niederländische Ministerpräsident Rutte (re.) zu Besuch in der Ukraine bei Präsident Selenskij (2.v.r.) in einem Krankenhaus für verwundete Soldaten.
Verteidigungsbündnis

Ungarn will Rutte an Spitze der Nato verhindern

Der niederländische Ministerpräsident wird vor allem von Deutschland, Großbritannien und den USA unterstützt. Aus Ungarn setzt es nun eine deutliche Absage.
Johannis (r.) will Stoltenberg als Nato-Chef nachfolgen.
Rumänien

Der Nato-Favorit der Osteuropäer

Mit seiner Kandidatur für das Amt des Nato-Generalsekretärs weckt der rumänische Präsident, Klaus Johannis, große Hoffnungen im Osten: Er soll den Niederländer Mark Rutte verhindern.
Pizzicato

Avantgarde à la Niederlande

Die Niederlande haben die Wahl schon hinter sich. Sie verstehen sich oft als Vorreiter, doch das Image ist zum Teil im Cannabis-Rauch aufgegangen.
Arhivbild vom 17. Februar. Mark Rutte (li.) im Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskij bei der Münchener Sicherheitskonferenz.
Verteidigung

USA und Großbritannien einigen sich auf neuen Nato-Generalsekretär

Die USA und Großbritannien stehen hinter dem Noch-Regierungschef der Niederlande als neuen Generalsekretär der Nato. Mark Rutte wird schon länger für das Amt gehandelt.
Eco-Insider

Europa wird nie energieautark (und warum sollte es auch?)

Dank grüner Wende komplett unabhängig werden von Drittstaaten? Das wird es nicht spielen. Europa muss sich vielmehr zu großen Infrastrukturbauten zusammenreißen, um im Wettbewerb mit China und den USA nicht noch weiter zurückzufallen.
Dick Schoof auf einem Archivbild vom 15. Jänner 2024.
Niederlande

Geert Wilders‘ Suche hat ein Ende: Ex-Geheimdienstchef soll neuer Regierung vorstehen

Dick Schoof soll der neue Ministerpräsident der neuen Vier-Parteien-Koalition der Niederlande werden. Stärkste Kraft in der Regierung ist Geert Wilders‘ PVV. Um die Koalition schmieden zu können, musste Wilders auf das Amt des Regierungschefs verzichten.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.