New England Patriots

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema New England Patriots im »Presse«-Überblick
Tom Brady
NFL-American Football

New England Patriots ehren Tom Brady und verlieren

Drei Jahre nach seinem Abschied von den New England Patriots hat das Football-Team den ehemaligen Quarterback-Superstar Tom Brady offiziell verabschiedet. „Glücksbringer“ war er jedoch keiner.
Abschied im Schneetreiben? Football-Trainerlegende Bill Belichick.
Patriots

Das Ende einer einzigartigen Sportdynastie

Bill Belichick, 71, gewann sechs Mal den Super Bowl und gilt als einer der besten Trainer der Geschichte. Nun geht seine Ära bei den New England Patriots zu Ende.
Zuletzt arbeitete Mallett als Football-Coach an einer High School in seiner Heimat Arkansas.
Mit 35

Ex-Quarterback Mallett bei Badeunfall verstorben

Ryan Mallett war für die New England Patriots, Houston Texans und Baltimore Ravens im Einsatz. Nun ist er im Alter von 35 Jahren gestorben. „Wir haben einen großartigen Mann verloren“, sagt dazu Tom Brady.
Indianapolis Colts-Legionär Bernhard Raimann
American Football

„Wahnsinn“: Raimann feiert NFL-Highlight in Frankfurt

Indianapolis Colts feierten mit dem rot-weiß-roten Offensive Tackle den fünften Saisonsieg, Bernhard Raimann war nach dem 10:6 über New England überglücklich: „Wahrscheinlich eines meiner besten Football-Erlebnisse!“
Kansas CIty Chiefs Quarterback Patrick Mahomes.
NFL

Kansas City Chiefs holen sich in packendem Finale erneut den Super Bowl

Die Chiefs gewinnen sich zum vierten Mal insgesamt den Super Bowl. Die San Francisco 49ers können beim Finale in Las Vegas einen Zehn-Punkte-Vorsprung nicht ins Ziel bringen und verlieren in der Overtime.
Quarterback Patrick Mahomes und seine Kansas City Chiefs gewannen in Frankfurt an Bekanntheit.
Reportage

Einmal Mahomes spielen sehen: Die Super Bowl der Deutschen

Die NFL gastiert zum zweiten Mal in Deutschland, diesmal in Frankfurt. Es gibt Millionen Gründe, warum sie länger bleiben wird.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.