Österreichische Nationalbank

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Österreichische Nationalbank im »Presse«-Überblick
Die Nationalbank hat die Finanzierung der Wirtschaftsforschung 2022 auf neue Beine gestellt
Wirtschaftsforschung

Wenn die Nationalbank Geld hergibt

Die Oesterreichische Nationalbank schreibt die Finanzierung für die heimische Wirtschaftsforschung neu aus. 2022 hatte das für Ärger gesorgt.
Nach einer Rezession 2023 sieht die OeNB heuer nur eine leichte Erholung der heimischen Wirtschaft.
Konjunkturprognose

Schleppende Erholung: OeNB schraubt Wirtschaftsprognose zurück

Österreichs Wirtschaft dürfte sich aus Sicht der Nationalbank heuer etwas erholen, allerdings nur schleppend. Sie prognostiziert 2024 ein Wachstum von 0,3 Prozent. Die Inflation dürfte sich heuer indes deutlich abschwächen.
Der OeNB-Gouverneur stimmte am Donnerstag als einziger gegen die EZB-Zinssenkung.
Konjunkturprognose

OeNB-Chef Holzmann: „Die Inflation ist klebriger als erwartet“

Nationalbank-­­Gouverneur Robert Holzmann nennt mehrere Gründe, warum er als einziger gegen die Zinssenkung der EZB gestimmt hat. Die österreichische Wirtschaft soll laut OeNB heuer vor allem durch die höchsten Reallohnsteigerungen seit 20 Jahren angetrieben werden. Der Staat werde sich jedoch – wie vom Fiskalrat vorhergesagt – um über drei Prozent des BIP verschulden.
„Aus ökonomischer Sicht kann man Arbeitslose mit Ersatzspielern bei einer Fußballmannschaft vergleichen. Mit einer größeren Ersatzbank steigt der Konkurrenzdruck in einer Mannschaft, und damit werden Lohnverhandlungen schwieriger“, sagt Lukas Lehner vom WU-Forschungsinstitut „Economics of Inequality“.
Arbeitsmarkt

Unfreiwillige Befristungen dämpfen das Lohnwachstum

Laut einer Untersuchung von WU und Nationalbank steigt durch eine Befristung die Konkurrenz am Arbeitsmarkt und damit der Druck auf die Löhne. In Österreich ist der Effekt eher gering ausgeprägt.
OeNB wie auch EZB betonen regelmäßig, dass mit dem digitalen Euro Bargeld nicht verdrängt werden und „uneingeschränkt“ erhalten bleiben soll. 
Geldpolitik

Digitaler Euro: EZB zeigt erste Resultate

Die Notenbank arbeitet am digitalen Euro. Dabei geht es auch um die Unab­hängigkeit von internationalen Konzernen.
Die Entscheidung zur Zinssenkung fiel EZB-Präsidentin Lagarde zufolge einstimmig, „mit Ausnahme eines Gouverneurs“.
Geldpolitik

OeNB-Chef Holzmann stimmte als Einziger gegen EZB-Zinswende

Der österreichische Nationalbankchef Robert Holzmann sprach sich als einziger Gouverneur gegen eine Zinssenkung im Euroraum aus.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.