Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Österreichischen Integrationsfonds

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Österreichischen Integrationsfonds im »Presse«-Überblick
Die Betten leeren sich allmählich: Wie hier in Polen machen sich immer mehr ukrainische Flüchtlinge auf den Heimweg. Doch schon bald könnten die Zahlen der Flüchtlinge wieder steigen - auch in Österreich.
Rückkehr in den Krieg

Premium „Ruhe vor dem Sturm“ bei der Flucht aus der Ukraine

Manche der rund 58.000 nach Österreich Geflüchteten machen sich bereits wieder auf den Heimweg. Bei der Integration der anderen gibt es weiter Hürden.
Drusi & Hawara gibt mit seinem Kooperationspartner, dem Maltesers Hospitaldienst, Deutschkurse für Ukrainer.
Integration

Premium Deutschkurse, Rugby und Kochabende für Ukrainer

Neben den Hilfsangeboten von Bund und Ländern gibt es zusätzlich kleinere Vereine, die sich für ein Ankommen der ukrainischen Flüchtlinge in Österreichs Gesellschaft einsetzen.
Frauenministerin Susanne Raab (ÖVP), Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP), Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP) sowie Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) im Gespräch mit geflüchteten Personen während dem Lokalaugenschein 'Mobiler Servicepoint für Vertriebene aus der Ukraine' in St. Pölten.
Hilfsmaßnahmen

Mobile Servicepoints für Flüchtlinge aus der Ukraine sperren auf

Kommende Woche nehmen Beratungsstellen in der Steiermark, Salzburg, Vorarlberg und Oberösterreich ihre Arbeit auf, um „unbürokratisch“ zu helfen. Nach Ostern folgen weitere.
Kostenlose Sprachkurse

Neuer täglicher Online-Sprachkurs für Flüchtlinge

Der Österreichische Integrationsfonds bietet kostenlose Online-Sprachkurse an, um ukrainischen Flüchtlingen bei ihren ersten Schritten in Österreich zu unterstützen.
Symbolbild: Ukrainische Flüchtlinge
Ukraine-Krieg

Neuer täglicher Online-Sprachkurs für Flüchtlinge

Ab 11 Uhr werden Geflohenen aus der Ukraine eine Stunde lang Vokabel, Phrasen und Hilfestellungen für den Alltag gelehrt. Das Angebot des ÖIF ist kostenlos.
Auch außerhalb Österreichs brauche es eine bessere Verteilung, fordert Stelzer. (Archivbild)
Oberösterreich

Stelzer für mehr Verteilungsgerechtigkeit bei Geflüchteten

Bisher habe Oberösterreich so viel Flüchtlinge aufgenommen wie sieben andere Bundesländer zusammen, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer und fordert die übrigen Bundesländer zum Handeln auf.