Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Oskar Deutsch

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Oskar Deutsch im »Presse«-Überblick
Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG), führt die Zunahme antisemitischer Straftaten unter anderem auf die Corona-Pandemie zurück.
Kriminalität

Premium Zahl der antisemitischen Anzeigen beinahe verdoppelt

Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, führt die Zunahme unter anderem auf die Covid-19-Pandemie und weitere Krisen zurück.
Das Treffen am Ulrichsberg 1998.
Leitartikel

Premium Der Verfassungsschutz hat ein neues Glaubwürdigkeitsproblem

Die Teilnahme des Kärntner LVT-Chefs am Ulrichsbergtreffen rückt den Verfassungsschutz in ein schiefes Licht – und auch die Landespolitik.
Rücktrittsaufforderung

Weiter Aufregung um neuen Chef des Kärntner Verfassungsschutzes

Stephan Tauschitz steht für seine früheren Auftritte bei den Treffen am Ulrichsberg in der Kritik. Er habe dort "eine Vereinnahmung durch Rechtsextremisten" verhindern wollen, verteidigt sie dieser. Die Israelitische Kultusgemeinde fordert seinen Rückzug.
Palästinensische Fischer am Strand von Gaza-Stadt.
Menschenrechte

Amnesty wirft Israel Apartheid vor

Israel weist die Kritik zurück, der Bericht verfestige und wiederhole Lügen. Die IKG in Wien wirft Amnesty International vor, Israel die Existenzberechtigung abzusprechen. Die Palästinenser fordern Sanktionen.
Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) und IKG-Präsident Oskar Deutsch berichteten am Montag über die nationale Strategie gegen Antisemitismus (NAS).
Nationale Strategie

38 Maßnahmen gegen die "Schande" Antisemitismus

„Verrückt hoch“ sei die Zahl der antisemitischen Vorfälle, beklagt Oskar Deutsch, Präsident der Israelitschen Kultusgemeinde. Ein Jahr alt ist nun die nationale Strategie gegen Antisemitismus (NAS), die dagegen ankämpfen soll.
Oskar Deutsch und die ÖVP-Ministerinnen Karoline Edtstadler und Susanne Raab (v.l.n.r.) bei ihrem Besuch im Wertekurs.
Integration

Premium Wertekurse gegen den "importierten Antisemitismus"

In einem neuen Kurs-Modul wollen Österreichischer Integrationsfonds und Israelitische Kultusgemeinschaft Asylwerber für Antisemitismus sensibilisieren. Ein Besuch.