Peter Hacker

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Peter Hacker im »Presse«-Überblick
Peter Hacker hat mit der „Krone“ gesprochen.
Wien

Gesundheitsstadtrat Hacker kritisiert Umbau des ehemaligen Lorenz-Böhler-UKH

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker hat sich zu den Plänen zur Schließung des ehemaligen UKH Lorenz Böhler geäußert: „Das war so nicht vereinbart und ist inakzeptabel.“
Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ; li.) und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos) bei der Klausur der Wiener Stadtregierung in neu eröffneten Wien Museum.
Morgenglosse

Wiens SPÖ wittert die Gefahr

Von rechts wie links wird die Partei bedrängt. Und sie reagiert.
Die Stadtregierung unter Ludwig (4. v. l.) und Wiederkehr (2. v. r.) präsentierte ein neues Entlastungspaket.
Klausur

Teuerung: Wien schnürt neues Entlastungspaket

Die Stadtregierung forciert den Neubau von Wohnungen und setzt Maßnahmen für sozial Schwache, die Probleme haben, ihre Miete zu bezahlen.
Peter Hacker mit „Presse“-Sportchef Markku Datler.
Interview

Sportstadtrat Hacker: „Der Traum vom Bernabeu-Stadion im Prater ist nicht realisierbar“

Für Wiens Sportstadtrat Peter Hacker sind Abrissgelüste des Happel-Stadions „Nonsens“, das Gemotschker zum Nationalstadion liebt er dennoch. Er lobt dafür die neue Sportarena auf dem Platz des Dusika-Stadions, die Renovierung „grauslichster Plätze“ und ein exklusives Skisprungschanzen-Projekt.
Der Sportclub-Platz von Dornbach ist eine Kultstätte.
Fußball

Wiener Sport-Club-Stadion: Baustart für neue Friedhofstribüne

Gut Ding braucht in Wien Weile, aber jetzt kommt Schwung in Dornbachs Stadionfrage auf. Der Hernalser Sport-Club erhält bis 2026 eine neue Haupttribüne, auch die ehrwürdige Friedhofstribüne erhält einen frischen Look. Rugby, Football und manch ÖFB-Team sollen hier laut Sportstadtrat Peter Hacker ebenfalls ein neues Heim finden.
„Es geht darum, dem medizinischen Personal attraktive Angebote zu machen, um im öffentlichen System zu bleiben“, sagt Peter Hacker.
Interview

Stadtrat Hacker: „Wer Spitalsarzt und niedergelassener Arzt sein will, soll das im Kassensystem sein“

Die in Wien sehr gängige Praxis, in einem Spital angestellt zu sein und nebenher als Wahlarzt zu arbeiten, soll endgültig der Vergangenheit angehören, sagt Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. Wer neben einer Tätigkeit im Spital auch in einer Ordination arbeiten will, sollte das ausschließlich in einer Kassenpraxis dürfen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.