PSOE

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema PSOE im »Presse«-Überblick
Für Pedro Sánchez wird es herausfordernd, eine Mehrheit im Parlament zu finden.
Parlamentswahl

Nach Auszählung von Auslandsstimmen: Koalitionsbildung in Spanien noch schwieriger

Nach der Auszählung der Auslandsstimmen verschiebt sich ein Mandat von den bisher regierenden Sozialisten (PSOE) zur konservativen Volkspartei (PP). Dem Land steht eine komplizierte Regierungsbildung bevor. 
Pedro Sanchez bleibt im Amt.
Arbeitszeitverkürzung

Spaniens Linksparteien fixieren Zusammenarbeit - eine Mehrheit fehlt aber

Die sozialistische Partei einigt sich mit der linksextremen Sumar auf einen Koalitionsvertrag. Darin ist auch eine Verkürzung der Arbeitszeit ohne Gehaltsverlust geplant. Eine Mehrheit im Parlament haben die zwei Parteien nicht.
Spanien

Proteste gegen geplante Amnestie für katalanische Aktivisten

Konservative und Rechtsextreme laufen seit Bekanntwerden der Pläne über eine Amnestie für katalanische Aktivisten Sturm. Regelmäßig finden in spanischen Städten Proteste statt.
EH Bildu Spitzenkandidat Pello Otxandiano and Parteichef Arnaldo Otegi bejubeln das Ergebnis der Wahl im Baskenland.
Spanien

Separatisten feiern Erfolg im spanischen Baskenland - regieren werden sie trotzdem nicht

Die bisherige Regierungskoalition aus gemäßigten Nationalisten und Sozialisten verteidigte ihre absolute Mehrheit. Vorne liegt aber das separatistische Linksbündnis EH Bildu.
Pedro Sánchez wird spanischer Premier bleiben.
Spanien

Baskische Separatisten wollen Mitte-Links-Regierung ermöglichen

Die baskische Nationalisten-Partei PNV will eine Regierung von Pedro Sánchez stützen, der Regierungschef bleibt. In den kommenden Tagen soll das Kabinett gebildet werden.
Ein Applaus als Trost: Der Moment nach der Abstimmungsniederlage von Feijóo.
Nach Neuwahlen

Erster Versuch der Regierungsbildung in Spanien gescheitert

Der konservative Wahlsieger und bisherige Oppositionsführer Feijóo erhielt nicht die nötigen Stimmen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.